Smart Homes

Das smarte Herz des Hauses

Für welche Bustechnik Sie sich entscheiden, hat Auswirkungen auf Leistungsfähigkeit und die langfristige Nachkaufbarkeit. Im Alltag hingegen, beim Umgang mit dem System, entscheidet das Interface über Möglichkeiten und Benutzerfreundlichkeit. Grundsätzlich stellt sich bei so etwas erst einmal die Typfrage. Sind Sie der Technikprofi, der jedes Detail sehen und beeinflussen möchte? Oder reichen ihnen ein paar Szenen, die ihre favorisierten Lichtstimmungen samt Musik starten? Egal, was auf sie zutrifft, entscheidend für dieses Erlebnis ist die jeweilige Smart-Home-Zentrale mit ihrer jeweiligen Nutzeroberfläche. Wir haben ein paar der wichtigsten Systeme auf KNX-Basis einmal zusammengetragen.

JUNG

Mehrere Server-Modelle stehen bei Jung zur Auswahl. Wo viel Leistung gefordert ist, dürfte der Visu Pro Server die beste Besetzung sein. Trotz viel Rechenpower

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes1 min gelesen
1-Kabel-Lösung
Viele Kabel führen nach Rom: Wer eine KNX-Installation sein Eigen nennt bzw. bei ihrer Konzeption und Installation beteiligt war, kann ein Lied davon singen, wie viele Strom-und Netzwerkkabel gezogen werden müssen. Das 8“ KNX-Bedienpanel Contromicro
Smart Homes2 min gelesenArchitecture
Wohl Durchdacht
Im April wurde die neue Fertighauswelt in Kappel-Grafenhausen eröffnet. Baufritz, bekannt für innovative und wohngesunde Holzbaukonzepte, ist dort mit seinem neuen Musterhaus „my smart green home: Schwarzwald“ vertreten. Auf den ersten Blick sieht ma
Smart Homes1 min gelesen
Professionelle Sicherheit
Sie eignet sich auch für höhere Aufgaben, die neue Smart-Home-Alarmanlage Lupus XT4: Bis zu 480 Pro-Sensoren gegen Einbruch, Überfall, Feuer, Wasser oder Gasaustritt, bis zu acht Live-Videoanbindungen und bis zu zwei Kilometern Reichweite durch die N