MacLife German

Wer macht den besten Schnitt?

Ein Filmchen im Urlaub erstellen, mit schicken Filtern aufpeppen und auf soziale Netzwerke hochladen – das klappt inzwischen mit praktisch jedem Smartphone. Allerdings ist die Auswahl an Effekten, die Apps und Dienste wie Instagram & Co. bieten, begrenzt. Entsprechend gibt es jede Menge Nullachtfünfzehn-Clips im Netz zu sehen. Du willst auffallen und etwa mit deinem Youtube-Kanal durchstarten oder besonders viele Likes für deine Clips auf Instagram abstauben? Dann kommst du an einem Videoschnittprogramm nicht vorbei. Damit fügst du beliebig viele Aufnahmen aneinander, passt deren Längen und Farben an, leitest mit beeindruckenden Übergängen gekonnt von einer Szene zur nächsten, sorgst mit aufwendigen Effekten für so manchen Hingucker, unterlegst die Clips mit passender Musik sowie packenden Sounds, schneidest die Szenen perfekt zum Beat – und vieles mehr.

Es gibt zahlreiche Videoschnittprogramme am Markt, die das leisten. Apple bietet das kostenfreie iMovie sowie das circa 300 Euro teure Final Cut Pro an. Ein Unterschied ist auf den ersten Blick kaum ersichtlich, der Aufbau der Anwendungen ähnelt sich sehr. In Sachen Funktionalität gibt es im

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German1 min gelesen
Build: Wie Du Dinge Machst, Die Es Wert Sind, Gemacht Zu Werden, Erklärt Der IPod-Vater Tony Fadell In Einem Neuen Buch.
Auch, wenn die meisten Menschen sie nicht bemerken werden, ist es schon eine ziemliche Ironie der Geschichte, dass Apple praktisch zeitgleich zum Erscheinen des neuen Fadell-Buchs das endgültige Aus für den iPod verkündet. Aber das nur am Rande. Tony
MacLife German2 min gelesen
Bring Deinen Eignen Kram!
Der Mac Studio ist wie eine Buddelparty: Wer sich für den Kauf entscheidet respektive eingeladen ist, muss das „Zubehör“ selbst mitbringen – egal ob nun Monitor oder Schnaps. Wo sonst bei iMac und MacBook direkt nach dem Auspacken losgelegt werden ka
MacLife German1 min gelesen
Nano Garden
Selbst die hartgesottensten Kakteen und Palmen haben in unserer Redaktion nur geringe Überlebenschancen – Unkenntnis über Details wie der pünktlichen Bewässerung und der richtigen Beleuchtung lassen viele Pflanzen den frühen Tod sterben. Hoffnung nah