Smart Homes

Warm oder kalt?

Wärmepumpe, an diesem Begriff kommt man heute angesichts des sich stark verändernden Energiemarktes nicht mehr vorbei. Moderne Wärmepumpen machen unabhängig von fossilem Gas und Öl – es gibt sie mittlerweile in vielen Ausführungen, passend für unterschiedlichste Gegebenheiten.

Das Prinzip Wärmepumpe

Eine Wärmepumpe funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt. Während der Kühlschrank dem Innenraum Wärme entzieht und diese nach draußen abgibt, ist es bei der Wärmepumpe genau andersrum. Sie nutzt die Umgebungswärme und bringt diese auf ein höheres Temperaturniveau, um sie dann wiederum als Heizenergie im Haus zu nutzen.

Um der Umgebung Wärme zu entziehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Erdwärme lässt sich mit Hilfe einer Erdsonde oder eines Erdkollektors nutzen. Erstere eignet sich für kleinere Grundstücke und bedarf besonders tiefer Bohrungen, um an die im Erdreich gespeicherte Wärme zu kommen. Ein Erdkollektor hingegen wird ähnlich wie eine Fußbodenheizung auf dem Grundstück verlegt, weshalb viele Fläche benötigt wird. Eine weitere Option ist das Grundwasser, dem über zwei Brunnen Wärme entzogen wird – allerdings muss es genügend vorhanden und von guter Qualität sein. Am häufigsten zum Einsatz kommen heute Luft/Wasser-Wärmepumpen, die der Außen- und Abluft

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes1 min gelesen
1-Kabel-Lösung
Viele Kabel führen nach Rom: Wer eine KNX-Installation sein Eigen nennt bzw. bei ihrer Konzeption und Installation beteiligt war, kann ein Lied davon singen, wie viele Strom-und Netzwerkkabel gezogen werden müssen. Das 8“ KNX-Bedienpanel Contromicro
Smart Homes2 min gelesenArchitecture
Wohl Durchdacht
Im April wurde die neue Fertighauswelt in Kappel-Grafenhausen eröffnet. Baufritz, bekannt für innovative und wohngesunde Holzbaukonzepte, ist dort mit seinem neuen Musterhaus „my smart green home: Schwarzwald“ vertreten. Auf den ersten Blick sieht ma
Smart Homes1 min gelesen
Professionelle Sicherheit
Sie eignet sich auch für höhere Aufgaben, die neue Smart-Home-Alarmanlage Lupus XT4: Bis zu 480 Pro-Sensoren gegen Einbruch, Überfall, Feuer, Wasser oder Gasaustritt, bis zu acht Live-Videoanbindungen und bis zu zwei Kilometern Reichweite durch die N