EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

Heute vor 50 Jahren

POST

Betrifft: Eulenspiegelausgabe Nr. 28, »Willi Wuschkes Stilbruchbude« Ich möchte Sie hiermit höflichst auf einen Fehler Ihrerseits aufmerksam machen. Es entspricht nicht den Tatsachen, wenn Sie behaupten, dass es einen sächsisch-thüringischen Sprachraum gibt. In diesem Fall gibt es meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten: 1. Man spricht thüringisch oder 2. man gibt Laute von sich.

Bernd Zeughardt, Erfurt

Das Niveau der Eule, das durch die Beiträge von Klamann, Stengel, Büttner u.a.ständig steigt, zeigt leider durch die Funzel eine fallende Tendenz.

Georg Görner, Dorfhain

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.