Electric Drive

Futuristischer Japaner

Es war eine recht lange Wartezeit. Mehr als drei Jahre sind seit der Ankündigung Nissans vergangen, den Ariya auf den Markt zu bringen. Jetzt aber ist es soweit: Im Herbst werden die ersten Fahrzeuge ausgeliefert.

Wenn zwei das gleiche tun: Spötter könnten unterstellen, dass man den japanischen Nissan Ariya doch schon kennt, seit es den Renault Mégane E-Tech Electric gibt. Doch die beiden unterscheiden sich bei allen Ähnlichkeiten und Analogien doch so weit, dass man sie als eigenständige Charaktere wahrnimmt, denn allein in Sachen Abmessungen repräsentieren sie zwei unterschiedliche Crossover-Größenklassen.

Optisch wirkt der Nissan Ariya eher futuristisch. Die Karosserie des Crossover ist glattflächig und mit einer nach hinten abfallenden Dachlinie gezeichnet. Das gibt dem Ariya ein coupéhaftes und gestrecktes Äußeres. Die mächtige Front wird von feinen Lichtleisten und Lufteinlässen durchbrochen. Bei einer dunklen Lackierung hilft

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive6 min gelesen
E wie Einstieg
Welches Elektroauto kann man sich denn aktuell überhaupt noch leisten? Die Frage wird sich jeder gestellt haben, der aktuell vor einer Neuanschaffung steht. Angesichts reduzierter Förderungen rückt der reale Listenpreis eines Autos wieder in den Foku
Electric Drive1 min gelesen
Aufbruch nach Morgen
Mercedes-Benz Vans und das in Michigan (USA) beheimatete Elektro-Start-up Rivian planen eine Kooperation bei der Produktion von Elektrotransportern. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Absichtserklärung für eine strategische Partnerschaft unte
Electric Drive6 min gelesen
Kraft und Komfort
ED1000, das ist nicht nur unsere jährliche Langstreckenrally, wir lassen auch die schon lange zum Redaktionsalltag gehörenden, ausgiebigen Tests ab sofort unter diesem Label laufen. Im Gegensatz zu den typischen Fahrvorstellungen, bei denen man gerad