DigitalPhoto

Fragen & Antworten zum Rohdatenformat

WELCHE RAW-FORMATE GIBT ES? UND WO LIEGEN DIE UNTERSCHIEDE?

RAW ist nicht gleich RAW und kann viele „Namen“ tragen. Das wird deutlich, wenn man einen Blick auf die unterschiedlichen RAW-Format-Bezeichnungen verschiedener Kamerahersteller wirft (s. Tabelle rechts). Die Abkürzung RAW ist also letztlich ein Oberbegriff für das Format und übergreifender Dateistandard. Hinter dem Sammelbegriff verstecken sich aber die zahlreichen herstellerspezifischen Formatstandards, wie zum Beispiel.NEF von Nikon, CR2/.CR3 von Canon oder ARW von Sony. Wo die Unterschiede liegen beziehungsweise was genau in den herstellergebundenen Formaten passiert, ist ein Betriebsgeheimnis. Lediglich das von Adobe eingeführte RAW-Format DNG ist universell, für alle offen einsehbar und wird von fast allen Programmen unterstützt.

Während JPEG den guten Mix aus geringer Dateigröße und Komfort beim Verarbeiten und Weiterleiten bietet, glänzt RAW mit maximaler BildqualitätInes Peichär, Grafik

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von DigitalPhoto

DigitalPhoto2 min gelesen
Wildtiere In Der „Kamerafalle“
Heimischen, samtpfotigen Waldbewohnern ein Gesicht geben und das positive Image des Luchses stärken: Das ist das Ziel von Julius Kramer – und seinen Kamerafallen. Um die schönen und seltenen Kleinkatzen in guten Bildern zu dokumentieren und dem Mensc
DigitalPhoto1 min gelesen
Viel Weitblick
Weitwinkelobjektive sind aus der Natur-, Architektur und Landschaftsfotografie nicht mehr wegzudenken. Aber auch bei Reportage-, Sport- und Porträtfotografie kommt eine kurze Brennweite gelegentlich zum Einsatz. Unsere Bestenliste ist bunt gemischt:
DigitalPhoto7 min gelesen
Großer Sprung Nach Vorne
Die X-H2S läutet die fünfte Generation des X-Systems von Fujifilm ein. Wie üblich in der Produktphilosophie vieler Hersteller, erhält zunächst das Topmodell einer Produktreihe die neu entwickelten Ausstattungsmerkmale, bevor auch weitere, günstigere