DigitalPhoto

Platz 1 unter den APS-Cs

Kehrtwende bei Canon: Nachdem der Hersteller bislang auf Nachfrage nach einer APS-C-Kamera mit RFBajonett auf das bestehende EOS-M-Sortiment verwies, ist nun doch eine solche Kamera im EOS-R-Segment verfügbar. Wie Sie bereits in der DigitalPHOTO 08/22 lesen konnten, hat Canon die EOS R7 als neues Mittelklassemodell gemeinsam mit der EOS R10 als Einstiegsmodell und zwei RFS-Standardzoomobjektiven vorgestellt. Wir haben uns für Sie die EOS R7, die sich insbesondere für Sport-, Natur-und Wildlifefotografie eignet, im Detail angeschaut, um herauszufinden, ob Canon der erste Halbformatwurf im EOS-R-System gelungen ist.

Bereits vor dem Test war klar: Mit dem ambitionierten Mittelklassemodell um 1.500 Euro wagt sich Canon in einen belebten Markt. So muss sich die EOS R7 gegen ähnlich bepreiste Spitzenmodelle wie die Fujifilm X-T4 und die

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von DigitalPhoto

DigitalPhoto3 min gelesen
Fotograf*in Des Jahres
Mit einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll (68,58 cm) bietet der kalibrierbare Monitor viel Platz für den digitalen Workflow. Er verfügt über eine 4K-UHD-Auflösung, eine hohe Farbgenauigkeit, vielfache Einstellmöglichkeiten und Features für die profes
DigitalPhoto1 min gelesen
Superteleobjektive: Herstellerbezogene Kauftipps
Professionelles EOS-R-Zoom mit traumhafter Ausstattung und hoher Qualität. Leider sehr teuer: 3.099 Euro. Mit der Bestnote SUPER sichert sich das Nikkor Z einen Platz unter den besten Objektiven. Viel mehr geht nicht: Die Telefestbrennweite der profe
DigitalPhoto2 min gelesen
Die besten 144 Objektive
Als ich meine erste Kamera kaufte, war ich fest davon überzeugt, mit dem beiliegenden Kitobjektiv und einem Telezoom bestens ausgestattet zu sein. Nur wenig später wurde mir klar, dass sich die ganze Vielfalt der Motive erst mit speziell dafür konzip