Beat German

Tape-Sampler à la Trentemøller

as Mellotron ist quasi der Vorgänger des Samplers. Für jede Taste wurde ein Tonband mit der Aufnahme der zugehörigen Note integriert, das dann auf Tastendruck abgespielt wurde. Da sich auf den Bändern Originalaufnahmen akustischer Instrumente befanden, klang das Ganze für die damalige Zeit bemerkenswert realistisch. Für einen hohen Wiederkennungswert sorgen dabei die konstruktionsbedingten Eigenheiten wie der begrenzte Frequenzgang und die Abnutzung der Bänder

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German6 min gelesen
Portrait: John Fryer Recording-Welt im Wandel
Beat / Wie bist du zur Musikproduktion gekommen? Hast du das Handwerk jemals professionell gelernt? John / Das war eher ein glücklicher Zufall. Ich ging mit der Band eines Freundes in die Blackwing Recording Studios, um bei den Aufnahmen einiger Demo
Beat German1 min gelesen
Beat
Herausgeber (V.i.S.d.P.): Kassian Alexander Goukassian (kg@falkemedia.de) Chefredakteur: Marco Scherer (m.scherer@beat.de) Chef vom Dienst: Mario Schumacher (ms@beat.de) Redaktion: Tobias Fischer, Sascha Blach, Jan Wilking und Philipp Sterczewski. Re
Beat German1 min gelesen
Folge #17 mit Röyksopp Melancholie vs Euphorie
Mit diesem Comeback hatte wohl keiner gerechnet. Vor acht Jahren verabschiedeten sich Röyksopp vom Albumtagesgeschäft, um sich auf sorgfältig ausgewählte Projekte wie eine Kafka-Aufführung oder Jingles für das norwegische Radio zu konzentrieren. Eine