Bücher Magazin

unter die Haut

Christiane von Korff berichtet in ihrer Kolumne von Büchern und Begegnungen, die sie bewegen.

Fotografiert zu werden war für James Salter keine Freude, er betrachtete es als eher lästige Pflicht. Doch als ich ihm während unseres Interviews in seinem Haus auf Long Island sagte, dass Abe Frajndlich käme, war der große Erzähler der Amerikanischen Moderne. James kannte seine Arbeiten aus dem New York Times Magazine, manche seiner markanten Porträts, wie das von Dennis Hopper oder Jack Lemmon wurden zu ikonischen Bildnissen. Ich arbeitete mit Abe schon seit einigen Jahren, es machte großen Spaß, ihm zuzuschauen, wie er Menschen öffnete und scheinbar instinktsicher Motive wählte, um meine Interviewpartner in Szene zu setzen.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Ähnliche Interessen