Beat German

Power Producer: Cubase Der Trick für dicke Drums

Projektinfos

Material: Cubase Pro 12

Zeitaufwand: ca. 20 Minuten

Inhalt: Drum-Loops mit Reverse-Samples, Pitchshifting, Delay & TimeShifting bearbeiten

Schwierigkeit: Fortgeschrittene

1 Ein Drumloop in 2 Teilen

Lege ein neues Projekt im Tempo 135 BPM an. Öffne die findest du die Drumloops und . Importiere beide in dein Projekt auf zwei Spuren untereinander. Diese Drums wollen wir im Folgenden verändern, Variation und Modulation hinzufügen.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German3 min gelesen
Drei Top-Vollversionen!
Faltungshall ist nicht nur eine Wunderwaffe für natürlich klingende Raumsimulationen, sondern auch ein großartiges Sounddesign-Werkzeug, wie unser Software-Highlight dieses Monats eindrucksvoll zeigt. Der Faltungshalleffekt Convology XT von Impulse R
Beat German4 min gelesen
Phase 2: Arrangement Endlich vom Loop zum Track
Das Problem beim Musikmachen mit einer DAW ist oftmals, dass man bei einem Loop mit vier oder acht Takten hängen bleibt und es nicht schafft, die Elemente in eine sinnvolle Songstruktur zu übertragen. Hierfür gibt die browserbasierte Software Jukeblo
Beat German2 min gelesen
Power Producer: Studio One 6 Vocoder-Hit-Vox à la Weeknd
Um den Vocoder von Studio One auszuprobieren, laden wir zunächst eine Gesangsaufnahme auf eine Audiospur. Aktiviere dann Vocoder als Insert-Effekt. Standardmäßig liefert der integrierte Synthesizer des Vocoders das Träger-Signal (Carrier). Er stellt