Raspberry Pi Geek

Einfach gestrickt

Die größeren Arbeitsumgebungen unter Linux bringen zahlreiche mehr oder minder kompakte eigene Applikationen mit. Der bereits seit mehreren Jahrzehnten gepflegte Gnome-Desktop macht da keine Ausnahme. Als Texteditor enthält er bereits seit 1998 Gedit, das auf den GTK- Bibliotheken basiert und sein Aussehen wie auch seinen Namen im Laufe der Zeit mehrfach änderte .

Inzwischen verfügt Gedit über eine den neuen Gnome-Konventionen entsprechende Oberfläche, die keine herkömmliche Menü- und Schalterleiste mehr kennt. Der Editor heißt in den Menüs nun Textbearbeitung, wobei die Anwendung nicht in Konkurrenz zu Bürosuiten wie LibreOffice tritt.

Installation

Als Standard-Desktop integriert Gnome stets auch Gedit. Der Editor lässt sich aber ebenso gut gesondert in andere Arbeitsoberflächen installieren, wobei er sich in GTK-basierten Desktop-Umgebungen wie Mate, Cinnamon, Budgie oder XFCE problemlos in die Menüstruktur einfügt.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek2 min gelesen
Impressum
Redaktion/Verlag Redaktionsanschrift: Verlagsanschrift: Redaktion LinuxUser Computec Media GmbH Putzbrunner Straße 71 Dr. -Mack-Straße 83 81739 München 90762 Fürth Telefon: (0911) 2872-110 Telefon: (0911) 2872-100 E-Mail: redaktion@linux-user.de Web:
Raspberry Pi Geek1 min gelesen
It Profimarkt
Sie fragen sich, wo Sie maßgeschneiderte Linux-Systeme sowie kompetente Ansprechpartner zu Open-Source-Themen finden? Der IT-Profimarkt weist Ihnen hier als zuverlässiges Nachschlagewerk den richtigen Weg. Die im Folgenden gelisteten Unternehmen besc
Raspberry Pi Geek5 min gelesen
Wiederbelebung
Debian gilt als eine der besten Linux-Distributionen, doch für ältere Hardware eignet es sich häufig nur sehr eingeschränkt. Darüber hinaus lassen die vorhandenen Derivate auch nur bedingt ein Individualisieren der Arbeitsumgebung zu. Diese Schwächen