Beat German

Musiktipps aus dem Netz

a-ha: True North

ie Pop-Urgesteine haben sich sieben Jahre nach ihrem Comebackwerk „Cast In Steel“ noch mal zu einem neuen Album zusammengefunden und betreten produktionstechnisch Neuland. „True North“ wurde zu großen Teilen live eingespielt – zusammen mit dem Arctic Philharmonic Orchester in einem Studio in Bodø nahe dem Polarkreis in Norwegen. So ist der Grundsound eher organisch und orchestral geprägt, lässt aber auch Electro-Elemente nicht vermissen. Die Band durchstreift Stationen von 80s-Synth-Pop über Balladen bis zu nostalgischen Jazz-Sounds und liefert ein Album ab, das im Gegensatz zum glatten Vorgänger nicht auf die nächste Radiosingle schielt, sondern zeigt, dass die drei Norweger die nordische Melancholie schon mit der Muttermilch aufgesogen haben. Dazu gibt

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German11 min gelesen
Test: Arturia MiniFreak
Der kleine hybride Synthesizer MicroFreak ist mit seinem flexiblen Sound und vielfältigen Möglichkeiten ein echter Erfolg für Arturia geworden. Aber nicht jeder kommt mit der eingeschränkten Paraphonie und dem Touch-Keyboard im Buchla-Stil zurecht. D
Beat German4 min gelesen
Musikschätze des Monats
Gute Musik kann manchmal so einfach sein. Das dachte sich wohl auch der Berliner Produzent DJ Amount und kreierte mit „Expanding Abundance“ ein simples Album zwischen Disco und House, dessen Faszination gerade in der Einfachheit liegt. Es sind treibe
Beat German3 min gelesen
Test: Teenage Eng. OP-1 Field
Am OP-1 von Teenage Engineering haben sich von Anfang an die Geister geschieden: Von den einen als überteuertes Hipster-Spielzeug verlacht, von anderen als kreative Wunderwaffe geliebt. Und von den Letztgenannten scheint es nicht so wenige zu geben,