Falstaff Magazin Österreich

TRAUTES HEIM, GENUSS ALLEIN

orweg ein wenig Naturkunde: Gewisse Insektenarten, etwa die Wespen, durchlaufen während ihres Lebens eine bemerkenswerte Metamorphose. Aus dem Ei schlüpft zunächst eine Larve, ein nur durch ein dünnes Häutchen geschütztes kleines Würstchen, das allen Fressfeinden wehrlos ausgeliefert ist. Das ist die gefährlichste Phase. Deshalb beginnt die Larve sich so rasch wie möglich einzuspinnen und zu verpuppen. Nun ist das Insekt in seinem Kokon gut behütet, in seinem sich allmählich bildenden Chitin-Schutzpanzer kaum mehr Gefahren ausgesetzt und kann sich zu einem vollwertigen Wesen ausbilden. Die Kokons hängen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.