DigitalPhoto

7 Quicktipps für Perspektiven

Fotoschule TEIL 7

WARUM FUNKTIONIERT DAS FOTO SO GUT?

Als würde ein Adler auf das Ge schehen blicken: Die Vogelper spektive zeigt das Motiv von einem sehr hohen Standpunkt aus.

1 | Die Kamera ist hoch über dem Geschehen positioniert. Für die beste Wirkung sollte das zu fotografierende Objekt komplett abgebildet sein, wie hier die Menschen auf der Straße.

2 | Typisch ist die leicht schräge Abbildung des Motivs. Eine Sonderform der Vogelperspektive ist der „Top-Shot“, bei dem sich die Kamera im 90-Grad-Winkel über dem Objekt befindet.

VOGELPERSPEKTIVE

Als Vogelperspektive wird der Blick von oben oder schräg oben nach unten bezeichnet – also bildlich gesprochen: der Ausblick eines fliegenden Vogels, der auf die Erde blickt. Dank der inzwischen geläufigen Drohnenfotografie sorgt diese Perspektive für spektakuläre Bilder – aber auch der Blick vom Balkon oder einem Hochhaus kann spannend sein.

WARUM FUNKTIONIERT DAS FOTO SO GUT?

Das Motiv wird aus der Augenhöhe eines Erwachsenen fotografiert.

1 | Kameraposition liegt in Augenhöhe eines durchschnittlich großen Erwachsenen, also etwa bei 160 Zentimetern.

 Fotografiert wird mit einem

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von DigitalPhoto

DigitalPhoto1 min gelesen
Das Sind Die Preise Für Den Fotowettbewerb 2023
Mit der Jahresrunde 2023 läuft unser großer, magazineigener Fotowettbewerb „Digital-PHOTO-Fotograf*in des Jahres“ in der nunmehr elften Auflage. Wertvolle Preise im Gesamtwert von über 12.307 Euro warten dabei auf die zehn besten Teilnehmerinnen und
DigitalPhoto2 min gelesen
Welten in Miniatur
Man muss mindestens zweimal hinsehen, um zu verstehen, dass die Bilder, die Frank Kunert erstellt, fotografierte Modelle sind, die der Frankfurter von Grund auf selbst erstellt. Sein kühner Blick auf die Dinge ist immer mit einer gehörigen Prise schw
DigitalPhoto5 min gelesen
Models unter Wasser
Es ist herausfordernd genug, unter Wasser zu fotografieren – und dabei den richtigen Fokus und die passende Belichtung zu treffen. Konstantin Killer geht einen Schritt weiter und setzt Models in teils opulenten Kleidern unter der Wasseroberfläche in