Smart Homes

Ja! Weil: nein.

(Ver-)missen. Ein Wort mit zwei Bedeutungen. Ein Synonym dafür könnte auch das Wort „Lichtschalter“ sein. Ja: Man würde sie vermissen – eben weil sie immer da sind, wenn man einen Raum betritt. Und nein: Man kann sie nicht vermissen, weil sie immer an etwa der gleichen Stelle rund um den Türrahmen montiert sind. Lichtschalter abschaffen, weil man ihre Funktion auch anders ausführen kann? Ein fast schon absurder Gedanken, spätestens, weil sie auch Designobjekt sein können, das den Stil eines Hauses und seiner Bewohner repräsentiert.

Ja, aber…

… man könnte doch an Stelle eines Lichtschalters Anwesenheitssensoren, Bewegungsmeldern, Sprachsteuerung, Smartphone, Tablets etcpp. in die Haustechnik integrieren, die einem das Ganze abnehmen. Ja – könnte man. Und das hat sicherlich auch an der einen oder anderen Stelle praktischen Nutzen und sorgt für einen neuen Wohnkomfort. Doch spätestens ein Besucher steht dann im Dunkel, wenn er den richtigen Sprachbefehl nicht kennt oder das Smartphone mit der passenden, ins Netzwerk integrierten App nicht zur Hand hat. Oder abends bzw. nachts dann aufgeschreckt in voller Beleuchtung laufen muss, wenn er

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes1 min gelesen
Mobile Power
Nach seiner Delta-Serie, mit der auch ganze Haushalte mit gespeicherter (solarer) Energie versorgt werden können, bringt EcoFlow neue drei neue Versionen der River-Serie auf den Markt. River 2, River 2 Max und River 2 Pro bieten 256, 512 bzw. 768 Wh
Smart Homes4 min gelesen
Wärme auf Pump
Dass die Wärmepumpe die Heizung der Zukunft ist, scheint in Berlin beschlossene Sache. Bis 2030 soll ihre Anzahl von derzeit etwa 1,5 auf 6 Miliionen Exemplare gesteigert werden. Schon 2022 wuchs die Zahl der Neubauten im Vergleich zum Vorjahr von 15
Smart Homes1 min gelesenChemistry
Nachhaltig Schalten
Als erster und derzeit einziger Hersteller hat Jung es geschafft, KNX-Produkte mit dem Zertifikat „Cradle to Cradle Certified“ (C2C) ausstatten zu lassen. Das C2C-Zertifikat soll sicherstellen, dass die Produkte in ihrem vollständlgen Lebenszyklus ke