Raspberry Pi Geek

Doppelt gemoppelt

Der Raspberry Pi besaß schon immer zwei I2C-Ports. Bei den ersten Modellen musste man noch einen zusätzlichen Header auflöten, um I2C zu verwenden. Seit dem RasPi 2 führen die Platinen beide I2C-Ports auf dem 40-poligen Header heraus. Den Port 0 finden Sie auf dem Header an den Pins 27 (SDA0) und 28 (SCL0). Der viel bekanntere Port 1 liegt auf den Pins 3 (SDA1) und 5 () an.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek5 min gelesen
Bunte Lichtspiele
Die Corsair-Gaming-Tastatur Corsair K70 RGB Mk.2 Low Profile Rapidfire bietet viele Features, die nicht nur eingefleischte Videospielfans ansprechen, sondern auch IT-Profis. Die imposante Tastenbeleuchtung des Keyboards lässt sich mithilfe der inoffi
Raspberry Pi Geek2 min gelesen
Readme
Der Mensch lebt nicht vom Text allein: Zu jedem Artikel in diesem Heft gehören eine Reihe von Zusatzinformationen, die das bloße Narrativ um weiterführende Inhalte ergänzen. Manche davon integrieren sich direkt in den Textfluss, andere stehen als ges
Raspberry Pi Geek3 min gelesen
Ausgepackt
Der Electret Microphone Amplifier von Adafruit eignet sich für das Messen von Lärmpegeln. Nicht immer geht es bei Audioaufnahmen um hohe Qualität. Wer etwa nur den aktuellen Lärmpegel messen will, der kommt mit einfacheren Mitteln aus. Ein Lärmsenso