Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Nevernight - Die Prüfung (Autorisierte Lesefassung)

Nevernight - Die Prüfung (Autorisierte Lesefassung)

Geschrieben von Jay Kristoff

Erzählt von Robert Frank


Nevernight - Die Prüfung (Autorisierte Lesefassung)

Geschrieben von Jay Kristoff

Erzählt von Robert Frank

Bewertungen:
5/5 (8 Bewertungen)
Länge:
20 Stunden
Freigegeben:
24. Aug. 2017
ISBN:
9783732415823
Format:
Hörbuch

Beschreibung

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben die Mächtigen des Reiches ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die Rote Kirche. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Schattenkatze begleitet. Um ihre Ausbildung abzuschließen, muss Mia sich auf den Weg zur geheimen Enklave der Roten Kirche machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet ...
Freigegeben:
24. Aug. 2017
ISBN:
9783732415823
Format:
Hörbuch

Über den Autor

JAY KRISTOFF is a #1 international, New York Times and USA Today bestselling author of fantasy and science fiction, including Empire of the Vampire. He is the winner of eight Aurealis Awards, an ABIA, has over half a million books in print and is published in over thirty five countries, most of which he has never visited. He is as surprised about all of this as you are. He is 6’7 and has approximately 11,500 days to live. He does not believe in happy endings.


Ähnlich wie Nevernight - Die Prüfung (Autorisierte Lesefassung)

Ähnliche Hörbücher


Rezensionen

Was die anderen über Nevernight - Die Prüfung (Autorisierte Lesefassung) denken

4.9
8 Bewertungen / 1 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen

  • (5/5)

    1 Person fand dies hilfreich

    Nevernight hat mich positiv überrascht. Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, hatte ich so meine Bedenken: Ein 16jähriges Mädchen mit einer traurigen Hintergrundgeschichte, die sie (natürlich) zur Waise gemacht hat, will sich zu rächen. Sie ist unscheinbar aber (Überraschung!) hat ein besonderes Merkmal/eine besondere Kraft… Das klingt erst mal wenig originell. Ich bin sehr froh, dass ich Nervernight dennoch eine Chance gegeben habe. Das Buch hat meiner Meinung nach alles, was Darkfantasy YA so großartig macht, ohne dabei in die üblichen Fallen zu tappen: Eine jugendliche Heldin muss sich selbst und den Platz in ihrer Welt finden. Dabei wird sie vor moralische Dilemmata gestellt, muss ihre Traumata überwältigen und sich mit ihren eigenen Gefühlen auseinandersetzen. Das alles ist in knallharte Aktion, eine facettenreiche Welt und konstante Spannung gepackt, gespickt mit ein bisschen Sex, ein bisschen Liebe und einer ordentlichen Portion Gewalt. Alle Elemente sind dabei gut ausbalanciert und nachvollziehbar in die Story integriert, ohne dabeidem Selbstzweck zu dienen, oder unnötig ausgeschlachtet zu werden. Der Erzählstil ist in der dritten Person, schnörkellos und kommt auf den Punkt. Dabei beinhaltet er dennoch genug künstlerische Elemente um zu interessieren, aber nicht zu stören und dem Fantasygenre gerecht zu werden.

    Ein letzter Gedanke zur deutschen Hörbuchausgabe: Ich empfinde die Stimme des Vorlesers als sehr angenehm und halte ihn auch sonst was die Betonung, Emotionen und Gestaltung der Charaktere angeht für eine sehr gute Wahl. Mir ist beim Hören allerdings aufgefallen, dass gerade bestimmte Ausdrücke, Anrufungen,Gebete und wichtige Sätze in der deutschen Übersetzung etwas hinken. Zum Beispiel klingt: „Sie niemals weg. Hab niemals angst. Vergesse nie.“, nicht annähernd so gut wie: „Never flinch. Never fear. Never forget.“ Wer also gut genug englisch spricht, sollte sich überlegen, ob die Originalfassung vielleicht einen Versuch wert ist.

    1 Person fand dies hilfreich