Mit Anhören beginnen

Brief an den Vater

Verfasst von
Gesprochen von
Bewertung:
2 Stunden

Zusammenfassung

Die schriftliche Kommunikation zwischen Vater und Sohn lässt deren unterschiedliche bzw.
gegensätzliche Charakterbeschaffenheit erkennen. Auf der einen Seite der Vater: dominant, körperlich stark, vulgär, selbstzufrieden und auf der anderen Seite der Sohn: verträumt, körperlich schwach, höflich, unsicher. Der Sohn versucht das gewachsene Unverständnis zwischen den beiden Männern zu analysieren und zu erklären, aber nicht jedermann ist Vernunft und Logik zugänglich, schon gar nicht, wenn gelebte Neurosen einen Charakter bereits so stark geformt haben, dass alles außerhalb der eigenen Perspektive als fremd oder krank oder nicht normal angesehen wird.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.