Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Karwoche

Karwoche

Geschrieben von Andreas Föhr

Erzählt von Michael Schwarzmaier


Karwoche

Geschrieben von Andreas Föhr

Erzählt von Michael Schwarzmaier

Bewertungen:
4/5 (1 Bewertung)
Länge:
7 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 16, 2013
ISBN:
9783868049497
Format:
Hörbuch

Beschreibung

Ein Autorennen zwischen Polizeiobermeister Kreuthner und seinem Freund führt zu einem grausigen Fund: Im Laderaum des Wagens liegt eine Tote, deren Gesicht zu einer grotesken Fratze verzerrt ist. Kommissar Wallner und sein urbayerischer Kollege kommen einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur …
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 16, 2013
ISBN:
9783868049497
Format:
Hörbuch

Über den Autor


Ähnlich wie Karwoche

Weitere Hörbücher von Andreas Föhr

Ähnliche Hörbücher


Rezensionen

Was die anderen über Karwoche denken

4.0
1 Bewertungen / 1 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen

  • (4/5)
    Der Polizist Kreuthner liefert sich mit seinem Kumpel ein Autorennen auf dem Achenpass. Da ihm sein Chef entgegenkommt, muss er das Ganze als Verkehrskontrolle tarnen und findet tatsächlich was: Eine Leiche im Kofferraum des Lieferwagens. Schnell wird deutlich, dass dieser Todesfall und ein weiterer an Weihnachten zusammenhängen. Weihnachten wurde die Tochter des Schauspielerpaars Millruth erschossen. Zwar gibt es einen geständigen Täter- doch eventuell hat er die Tat für jemand anderes auf sich genommen.Zunächst unterscheidet sich das Buch nicht von den anderen lustigen Regionalkrmis, die es gerade aus Bayern schon gibt: Eberhofer, Jennerwein, Kluftinger (naja gut, der kommt aus Schwaben). Allerdings hat mich das Buch dann doch größtenteils überzeugt:- Zum einen sind die Polizisten einfach super. Sie sind wirklich lustig, aber auch menschlich echt. Gerade Kreuthner, der ständig irgendeinen Mist baut, ist schon wirklich köstlich.- Zum anderen ist der Fall schon spannend. Ich hatte zwei Hauptverdächtige, von denen es dann keiner war, hab wirklich ständig mitgefiebert. - Und diesmal gefiel mir auch der Lokalbezug, denn die genananten Orte kenne ich tatsächlich alle. Das hat schon was.Allerdings ist das Buch natürlich trotzdem unglaubwürdig. Vor allem das Verhalten der Familie nach Weihnachten ist doch völlig gaga.