Finden Sie Ihren nächsten hörbuch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und hören Sie 30 Tage lang kostenlos
Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift: Volltextlesung von Axel Grube.

Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift: Volltextlesung von Axel Grube.

Geschrieben von Friedrich Nietzsche und Axel Grube

Erzählt von Axel Grube


Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift: Volltextlesung von Axel Grube.

Geschrieben von Friedrich Nietzsche und Axel Grube

Erzählt von Axel Grube

Länge:
7 Stunden
Freigegeben:
Jan 1, 2012
Format:
Hörbuch

Beschreibung

»Der Sklavenaufstand in der Moral beginnt damit, dass das Ressentiment selbst schöpferisch wird und Werthe gebiert: das Ressentiment solcher Wesen, denen die eigentliche Reaktion, die der That, versagt ist, die sich nur durch eine imaginäre Rache schadlos halten. Während alle vornehme Moral aus einem triumphierenden Ja-sagen zu sich selber herauswächst, sagt die Sklaven-Moral von vornherein Nein zu einem »Außerhalb«, zu einem »Anders«, zu einem »Nicht-selbst«: und dies Nein ist ihre schöpferische That. Diese Umkehrung des werthe-setzenden Blicks - diese nothwendige Richtung nach Aussen statt zurück auf sich selber - gehört eben zum Ressentiment: die Sklaven-Moral bedarf, um zu entstehn, immer zuerst einer Gegen- und Aussenwelt.« (Friedrich Nietzsche: Zur Genealogie der Moral. Erste Abhandlung)
Freigegeben:
Jan 1, 2012
Format:
Hörbuch

Über den Autor

Friedrich Nietzsche (1844–1900) was a German philosopher. Though he began his career as a classical philologist studying Greek and Roman texts, Nietzsche went on to publish numerous influential works critiquing contemporary society. Central to his philosophy are the death of religion in the modern world and the notion of overcoming a system of morality that is based on the dichotomy between good and evil. In 1889 Nietzsche suffered a breakdown that resulted in nearly complete mental incapacitation. He died in 1900. 


Ähnlich wie Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift

Ähnliche Hörbücher

Ähnliche Artikel


Rezensionen

Was die anderen über Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen