Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist
Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist
Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist
Hörbuch3 Stunden

Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist

Geschrieben von Eva Weissweiler

Erzählt von Bastian Pastewka

Bewertung: 5 von 5 Sternen

5/5

()

Über dieses Hörbuch

Wilhelm Buschs Geschichte von Max und Moritz gehört zu den beliebtesten Bilderbüchern der Welt.
Busch gilt als der Erfinder eines neuen Mediums, als der geniale Urvater des Comics.
Auch seine beißenden Satiren wie Die fromme Helene oderPlisch und Plum finden bis heute ein großes Publikum.
Über den einsamen Junggesellen aus Wiedensahl wird bis heute gestritten: War er Menschenfeind oder Menschenkenner?
Obwohl sein gewaltiges Oeuvre gut erschlossen ist, fehlte es bisher an einer kritischen Biographie, die den Autor der Bildergeschichten genauso würdigt wie den Zeichner, Maler und Verfasser tiefschwarzer Prosatexte. Die aktuelle Biographie von Eva Weissweiler schließt diese Lücke - und lässt uns den vermeintlichen Spaßmacher aus einer Fülle unbekannter Briefe und Dokumente neu verstehen.
SpracheDeutsch
HerausgeberTacheles Audio
Erscheinungsdatum11. Dez. 2015
ISBN9783864843815
Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist

Ähnlich wie Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist

Ähnliche Hörbücher

Rezensionen für Wilhelm Busch - Der lachende Pessimist

Bewertung: 5 von 5 Sternen
5/5

1 Bewertung1 Rezension

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen
    5/5
    Großer Dank an die Autorin Eva Weissweiler für umfassende Recherche und damit verbundenen Wissenszuwachs. Das Buch erhebt nicht den Anspruch, alles zu wissen, lässt Fragen offen, kein Basta-Buch, dem nichts hinzuzufügen wäre. Es beleuchtet Buschs Persönlichkeitsentwicklung zu verschiedenen Zeiten, das Auf und Ab seiner Biographie, seine inneren Kämpfe und Triumphe, die sich im ständigen Wechsel befindende Moral und Weltsicht. Es ist auch ein großes Freundschafts- und Liebesbuch. Keine ultimative Lobhudelei, sondern bei aller Ehrfurcht sehr kritisch. Zeigt die allgegenwärtige Diskrepanz zwischen Fremd- und Selbsteinschätzung und spiegelt die Ambivalenz des Charakters. Wer die Rose will, muss die Dornen in Kauf nehmen oder so;-)
    Mir wird dieses Buch, weil es so anders ist als die verherrlichenden Lobeshymnen, länger im Gedächtnis bleiben. Es hat mich sehr traurig gemacht, weil es eines meiner Idole vom Sockel stürzte. Ihm werden weitere hinterherfallen.
    Wie nach Andrea Wulffs wunderbar kluger Humboldt-Biographie.
    Sind Frauen die besseren Biograph/inn/en?
    Positiv überrascht hat mich Bastian Pastewka, der jenseits meiner vorgefassten Meinung, er könne nur Quatsch, das Buch einfühlsam und noch verständlicher machend, eingelesen hat. Dank auch an ihn. Ich werde künftig gezielter nach Hörbüchern sehen, die er spricht.