Finden Sie Ihren nächsten hörbuch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und hören Sie 30 Tage lang kostenlos
Brief einer Unbekannten: Erzählung

Brief einer Unbekannten: Erzählung

Geschrieben von Stefan Zweig

Erzählt von Axel Grube


Brief einer Unbekannten: Erzählung

Geschrieben von Stefan Zweig

Erzählt von Axel Grube

Länge:
2 Stunden
Freigegeben:
Nov 5, 2019
Format:
Hörbuch

Beschreibung

Ein dreizehnjährige Mädchen, im Wien des Anfangs des zwanzigsten Jahrhunderts, in einem trostlosen und wenig anregenden Leben mit Ihrer Mutter vereinsamt, verliebt sich unwiderstehlich in einen neuen Hausnachbar, einen jungen Schrifsteller und Bonvivant, der mit seinem Diener in der gegenüberliegenden Wohnung einzieht. Als junge Frau – die Familie war durch eine Heirat der Mutter zwischenzeitlich nach Innsbruck umgesiedelt – kehrt sie nach Wien zurück, nähert sich wieder dem Schriftsteller und verbringt eine Nacht mit dem gleichermaßen kultivierten aber charakterlos-unachtsamen Lebemann. Er ist weit davon entfernt in der herangewachsenen Frau das junge Mädchen wieder zuerkennen. Zwei weitere Nächte verbringt sie mit dem unaufmerksamen Feingeist, bevor dieser zu einer Reise aufbricht - um sich darauf zurückzuziehen. Aus den gemeinsamen Nächten entsteht eine Schwangerschaft. Ein Sohn wird geboren und von der Alleinstehenden aufgezogen. Vor allem um dem Sohn eine besondere Ausbildung zu ermöglichen, verdingt sich die Unbekannte als Kurtisane in ›besseren‹ Kreisen. Sie düpiert mehrere wohlmeinende Verehrer, die die Beziehung zu der schönen Frau in einer wohlversorgte Ehe überführen wollen. Sie will sich für Ihre Liebe frei halten. Schließlich kommt es noch einmal zu eine gemeinsamen Nacht, wobei der Bonvivant durch die morgendliche Bezahlung zu erkennen gibt, dass er die junge Frau ebenfalls als Kurtisane betrachtet und er sie weiterhin nicht erkenne. Nach dem Tod ihres Sohnes - er stirbt als Kind an einem Fieber - offenbart sich die Unbekannte ihrem Geliebten in einem Brief und betont, dass er diesen nur als Brief einer Toten erhalte. Der Schriftsteller, berührt durch die Lektüre des Briefs, die den Hauptteil des Erzählung einnimmt, erinnert sich weiterhin nur schemenhaft. Wie in einem fernen Traum, erscheint ihm das Bild des jungen Mädchens aus der Nachbarschaft und die junge Frau, die sich ihm stets unerkannt liebend hingegeben hat.
Freigegeben:
Nov 5, 2019
Format:
Hörbuch

Über den Autor

Stefan Zweig was one of the most popular and widely translated writers of the early twentieth century. Born into an Austrian-Jewish family in 1881, he became a leading figure in Vienna's cosmopolitan cultural world and was famed for his gripping novellas and vivid psychological biographies. In 1934, following the Nazis' rise to power, Zweig fled Austria, first for England, where he wrote his famous novel Beware of Pity, then the United States and finally Brazil. It was here that he completed his acclaimed autobiography The World of Yesterday, a lament for the golden age of a Europe destroyed by two world wars. The articles and speeches in Messages from a Lost World were written as Zweig, a pacifist and internationalist, witnessed this destruction and warned of the threat to his beloved Europe. On 23 February 1942, Zweig and his second wife Lotte were found dead, following an apparent double suicide.



Rezensionen

Was die anderen über Brief einer Unbekannten denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen