Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Starke Broschüren. Die besten Ideen für Text und Konzept

Starke Broschüren. Die besten Ideen für Text und Konzept

Vorschau lesen

Starke Broschüren. Die besten Ideen für Text und Konzept

Länge:
133 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 3, 2012
ISBN:
9781476004907
Format:
Buch

Beschreibung

Wie erstellen Sie eine überzeugende Broschüre? Worauf müssen Sie beim Texten achten? Wie machen Sie aus Lesern zahlende Kunden?

Die Antworten darauf finden Sie in diesem praxisorientierten Leitfaden – mit vielen bewährten Tipps rund um Text und Konzeption. Ein kompakter Ratgeber für Marketer, Unternehmer und Agenturen.

Sie erfahren unter anderem

- worauf es beim Broschüren-Marketing ankommt
- wie Sie werbewirksam texten
- wie Ihnen die Leser vertrauen
- wie Sie Ihre Broschüre aufbauen
- warum Überschriften so wichtig sind
- wie Sie das Cover gestalten.

Ihr Nutzen:

- Sie verfassen eine Broschüre, die verkauft, statt zu langweilen.
- Sie sparen sich das Geld für einen Profi-Texter.
- Sie gewinnen neue Kunden und erhöhen Ihren Umsatz.

Das besondere Plus: Viele Experten-Tipps können Sie auch auf andere Werbemittel übertragen, etwa die Nutzenargumentation oder das Texten von Überschriften. So profitieren Sie gleich mehrfach von diesem eBook.

Was Leser sagen:

"... Die eBooks von Doris Doppler sind praxisorientierte Leitfäden mit Tipps und Tricks für den Texteralltag, schnörkellos ..." - script, Berufsverband der Schweizer Texterinnen und Texter

"... Punkt für Punkt werden alle relevanten Dos und Don'ts erläutert ... Nutzenfaktor: hoch ..." - Michael Leithinger, freier Texter und Journalist

"... ich finde das eBook vor allem für Jungunternehmer und Existenzgründer sehr empfehlenswert ..." - Martin Grünstäudl, gruendungswissen.at

Die Autorin:

Dr. Doris Doppler arbeitet seit über zehn Jahren als freie Werbetexterin, Wirtschaftsjournalistin und Fachautorin in Innsbruck. Die promovierte Betriebswirtin schreibt für Unternehmen, Agenturen und Redaktionen im gesamten deutschsprachigen Raum und veröffentlicht seit 2010 praxisorientierte eBooks zu den Themen Werbetext, Marketing und Bloggen.

Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 3, 2012
ISBN:
9781476004907
Format:
Buch

Über den Autor

Dr. Doris Doppler arbeitet seit zehn Jahren als freie Werbetexterin, Wirtschaftsjournalistin und Fachautorin in Innsbruck. Die promovierte Betriebswirtin ist für Unternehmen, Agenturen und Verlage in A, D, CH und I tätig. Daneben verfasst sie Fachartikel für verschiedene Expertenmedien und ist Mitglied des Markenmanagement-Netzwerkes brandpi. Ihre eBooks sind schlanke Ratgeber für viel beschäftigte Praktiker: kompakt, Zeit sparend, sofort umsetzbar.


Ähnlich wie Starke Broschüren. Die besten Ideen für Text und Konzept

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Starke Broschüren. Die besten Ideen für Text und Konzept - Doris Doppler

ankommt.

Vorteile von Broschüren

Gute Broschüren informieren, berühren, überzeugen. Kurz: Sie verkaufen.

Verkaufsfördernd.

Stellen Sie sich Ihre Broschüre wie ein schriftliches Verkaufsgespräch vor: Sie können Problembewusstsein beim Leser schaffen, kaufhemmende Ängste und Widerstände auflösen, den Produktnutzen ausführlich darstellen und den Leser zu einer konkreten Handlung auffordern (Call to action).

Und Sie können zusätzliche Vertrauen bildende Features nutzen, wie etwa Testimonials oder Fallstudien. Wenn Sie diese Punkte bei der Planung Ihrer Broschüre berücksichtigen, schaffen Sie ein mächtiges Verkaufswerkzeug.

Glaubwürdig.

In manchen Branchen gilt: Eine Firma ist erst dann eine richtige Firma, wenn sie eine Broschüre hat. Eine gut gemachte Broschüre steht nach wie vor für Vertrauenswürdigkeit, Verlässlichkeit, Qualität und Echtheit. Eine Broschüre gehört für solche Unternehmen ebenso zum guten (Geschäfts)Ton wie die Visitenkarte – die Kunden erwarten dieses Werbemittel ganz einfach.

Nützlich.

Eine Broschüre informiert und überzeugt – durch interessante Inhalte und klug argumentierten Produktnutzen. Aber Sie können allerhand weitere nützliche Features integrieren – diese sorgen dafür, dass der Leser die Broschüre aufbehält und sie immer wieder zur Hand nimmt. Überlegen Sie sich deshalb, wie Sie nachhaltigen Mehrwert schaffen können: durch Fallstudien, Beilagen, F&A, Checklisten, Tipps etc.

Praktisch.

Eine Broschüre ist meist dünn, faltbar, hat in jeder Tasche Platz. Der Leser ist weder auf Computer noch Internetzugang angewiesen und kann die Broschüre jederzeit an Kollegen und Geschäftspartner weiterreichen. Ein Stück Unabhängigkeit von Netz und Strom.

Interaktiv.

Leser können mit Broschüren interagieren – wenn auch auf eine andere Art als bei Online-Medien. Sie können eigene Notizen zum Broschürentext hinzufügen, wichtige Punkte markieren, Gutscheine oder Antwortkarten abtrennen usw.

Im Verkaufsgespräch wiederum können Sie zusammen mit dem Kaufinteressenten die Broschüre durchgehen, hin- und herblättern, Stichworte hinzufügen – ohne dass Sie Kopf an Kopf vor dem Computerbildschirm kleben und in die Intimsphäre des anderen eindringen müssen.

Viele Menschen haben einfach auch nur gern etwas Gedrucktes in der Hand und nehmen deshalb Broschüren von Messebesuchen, Vorträgen oder Seminaren mit.

Vielseitig.

Broschüren können Sie auf unterschiedlichste Weise einsetzen: als Beilage zum Werbebrief, als Produktbeigabe und natürlich als Unterstützung beim Verkaufsgespräch. Sie können kleine Newsletter beilegen, Checklisten, White papers, CDs und DVDs, Produktproben und vieles mehr. Außerdem lassen sich Broschüren in den ungewöhnlichsten Formaten drucken.

Vertraut.

Eine Broschüre ist ebenso vertraut wie ein Buch. Jeder kennt sie, weiß, wie sie zu handhaben ist und muss sich nicht erst mit neuen Technologien, komplizierten Webadressen, „Under construction"-Meldungen, schwer lesbarer Online-Schrift oder schwieriger Navigation auf Firmenwebseiten auseinandersetzen.

Und diese Vertrautheit eines Werbemediums ist angesichts Globalisierung, Virtualisierung und Technologisierung ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt – vor allem bei konservativeren Zielgruppen.

Persönlich.

Eine Broschüre ist weniger persönlich als ein Werbebrief, aber individueller als eine Anzeige oder eine Webseite. Und zwar zum Beispiel dann, wenn sie mit einem Anschreiben verschickt wird, das möglichst genau auf die Situation und Wünsche von speziellen Kunden oder Zielgruppen eingeht. Oder wenn Sie eine Erfolgsgeschichte beifügen, die ein Projekt beschreibt, das sich ebenso auf die Situation eines bestimmten Kunden anwenden lässt. Oder wenn Sie dank neuer Druckverfahren den Umschlag personalisieren lassen.

Visuell.

Emotionale Fotos im Großformat? Als Doppelseite in einer A4-Broschüre kein Problem. Wo Anzeigen, Werbebriefe oder Newsletter an ihre Grenzen stoßen, können Sie Broschüren als äußerst visuelles Medium einsetzen und Text und Bild zu einer starken Einheit verbinden. So sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf mehreren Kommunikationsebenen an.

Ergänzend.

Mit Printmedien wie Broschüren können Sie Ihre Online-Kampagnen unterstützen. Offline und online ergänzen sich, gleichen ihre Schwächen gegenseitig aus und verstärken dadurch den Marketing-Mix. Stimmen Sie deshalb diese Medien aufeinander ab, etwa hinsichtlich der Informationstiefe.

Informativ.

Damit beziehe ich mich nicht auf den Leser der Broschüre, sondern auf Sie. Gerade wenn Sie noch am Anfang Ihrer unternehmerischen Tätigkeit stehen, ist es oft schwer, den Kundennutzen, die Alleinstellungsmerkmale und die Vorteile gegenüber den Wettbewerbern herauszuarbeiten. Wenn Sie eine Broschüre erstellen, sind Sie gezwungen, sich mit diesen Fragen intensiv zu beschäftigen. Auch deswegen, weil Sie die Texte nicht wie auf der Webseite jederzeit ändern können. Das zwingt Sie zu mehr Sorgfalt und Reflexion.

Verbindlich.

Wenn Sie einem Interessenten eine – und darauf kommt es an! – hochwertige und vor allem nützliche Broschüre überreichen, die echten Mehrwert bietet, ist das fast wie ein Geschenk. Und wer etwas geschenkt bekommt, möchte sich dafür gerne revanchieren – das ist ein normales, zwischenmenschliches Phänomen.

Nicht, dass der Interessent im Gegenzug für Ihre Broschüre gleich bei Ihnen kauft – aber er wird sich zumindest veranlasst fühlen, Ihnen mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. So schaffen Sie mit einer kunden- und nutzenorientierten Broschüre ein Stück verkaufsfördernder Verbindlichkeit.

INFO

Broschüren im B2B.

Eine US-Studie beweist die anhaltende Relevanz von Broschüren: 60 Prozent der befragten Technologie-Unternehmen geben an, dass sie bei ihren Kaufentscheidungen von Broschüren beeinflusst werden.

Das gilt vor allem in der Vor-Kaufphase: „Brochures are the most often consumed collateral type when considering a technology purchase. They need to be part of any content strategy."

Quelle: Eccolo Media 2008 B2B Technology Collateral Survey

Nachteile von Broschüren

Broschüren sind kein Werbewundermittel. Umso wichtiger sind realistische Erwartungen.

Fehlende Interaktivität.

Bei Online-Werbemedien wie Ihrer Webseite bieten sich zahllose Möglichkeiten, um mit Lesern, Interessenten und Kunden zu interagieren. Dazu laden Kontaktformulare ebenso ein wie Unternehmensblogs, Twitter, Facebook – und die Möglichkeiten werden in Zukunft noch mehr werden. So entsteht eine rasche, einfache und intensive Kommunikation, in der Leserfragen sofort und eingehend beantwortet werden können – und das fehlt bei Broschüren (obwohl sie ebenfalls über eine bestimmte Art der Interaktivität verfügen).

Diesen Nachteil sollten Sie so gut wie möglich ausgleichen, indem Sie zu den üblichen Kontaktdaten auch die Adressen von XING-Profil, Facebook etc.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Starke Broschüren. Die besten Ideen für Text und Konzept denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen