Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Stress und Burnout

Stress und Burnout

Vorschau lesen

Stress und Burnout

Bewertungen:
1/5 (1 Bewertung)
Länge:
81 Seiten
48 Minuten
Freigegeben:
2. Nov. 2012
ISBN:
9781301332403
Format:
Buch

Beschreibung

Burnout als ein Syndrom der emotionalen Erschöpfung, Depersonalisation und reduzierte persönliche Fähigkeiten, die bei manchen Menschen tritt definiert werden. Es ist eine Reaktion auf chronischen emotionalen Spannung, die durch den Kontakt mit anderen Menschen geschaffen, vor allem, wenn sie Probleme oder Ursachen des Leidens sind. So kann es als eine Art von Stress am Arbeitsplatz werden.

Freigegeben:
2. Nov. 2012
ISBN:
9781301332403
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Stress und Burnout

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Stress und Burnout - Rachel Scott

Der Begriff Burn-out wird verwendet, um einen Zustand, in dem der Arbeitnehmer verliert jegliches Interesse an seiner Arbeit, fühlt sich müde, zynisch, gleichgültig und unzureichende definieren. Dies ist ein anderes Problem als die klassische Depression oder Mobbing. Das Burn-out-Syndrom ist präzise: es ist die Erschöpfung progressive Energie und Engagement in Bezug auf ihre Arbeit, die Ermüdung, Zynismus, Gleichgültigkeit, Gefühle der Unzulänglichkeit und Unfähigkeit, produktiv zu arbeiten. In den Worten des amerikanischen Psychologen Christina Maslach, es ist ein Syndrom, das eine Diskrepanz zwischen der Natur des Menschen und der Natur seiner Arbeit zeigt, zwischen dem, was man ist und was er tun muss. Das Burn-out-Syndrom ist seit Jahrzehnten bekannt, aber es ist immer noch nicht am Arbeitsplatz, wo die Arbeiter stehen in täglichem Kontakt mit anderen Menschen und übernehmen ihre Pflege anerkannt, nach den verschiedenen Berufen. Es gibt Meinungen und Missverständnisse in Bezug auf diese Berufskrankheit: in der Tat ist die allgemeine Tendenz, die Bedeutung der persönlichen Faktoren, die das Individuum mit dem Risiko der Erkrankung kann aussetzen zu überschätzen, und zur gleichen Zeit, um die Bedeutung des situativen Faktoren zu unterschätzen. Die Literatur hat große Bedeutung für die Aussicht, dass die Burn-out ist eng mit situativen Quellen von chronischem Stress, häufige und zu lange zu Spannungen am Arbeitsplatz und in zwischenmenschlichen Beziehungen im Zusammenhang gegeben. Zweifellos werden die Persönlichkeitsfaktoren wichtig, weil sie die Art und Weise, in der jeder interpretiert, analysiert und reagiert auf diese Situationen zu definieren, aber ich bin nicht die charakteristischen Elemente. Das Problem kann intern, das heißt, in die Menschen (wer kann Persönlichkeitsmerkmale oder Erwartungen, die nicht geeignet sind für die Arbeit haben), oder extern, dh in der Arbeit (die möglicherweise zu schweren oder schlecht organisiert). In der Tat kann das Problem sowohl in der Arbeiter-und der Arbeitswelt liegen. In jedem Fall ist die Burn-out-Syndrom, wie wir in den folgenden Kapiteln sehen werden, kann eine tief greifende Auswirkungen auf die Arbeits-und Privatleben des Themas. Dafür brauchen wir, um zu erkennen, zu verhindern und zu behandeln. Wegen der Burn-out-Menschen kämpfen, um mit sehr kostengünstige relevant persönliches Leid, verminderte Produktivität und Fehlzeiten am Arbeitsplatz arbeiten. So ist es am besten für den Einzelnen und die Gesellschaft im allgemeinen als Ganzes von der Existenz des Risikos Burn-out und Umsetzung alles, was nützlich, um seinen Ausbruch zu verhindern. Es ist oft nicht leicht zu verstehen, dass der Arbeitnehmer in Gefahr ist oder sich bereits in einem Zustand des Burn-out.

VON STRESS ZU BURN-OUT

Das Burn-out ist eine übertriebene Form von Stress am Arbeitsplatz. Stress ist ein Zustand, in der Organisation, wenn sie nicht sorgfältig verwaltet und erhalten im Laufe der Zeit, kann das Erreichen der Unternehmensziele zu verhindern, oder zumindest, untergraben die psychische und physische Gesundheit der Mitarbeiter. Der Prozess der Stress, nach der Literatur, das Ergebnis einer Diskrepanz zwischen der subjektiven Wahrnehmung durch die Fragen aus dem Umfeld, in dem es tätig ist, und die Fähigkeit, sie zu befriedigen. Übermäßige Arbeitsbelastung, die ständigen Forderungen von Organisationen, für die der Arbeitnehmer oft keine geeignete Werkzeuge, führen sie ihre Energie körperlich und geistig führen, was zu einer Abnahme in der Produktivität, Engagement und Kreativität, was wiederum zu erheblichen Verlusten sowohl finanzielle als auch produktiv für die Organisation.

Um das Problem der unangenehmen Arbeiten aus psychologischer Sicht anzugehen, ist es wichtig, drei grundlegende Konzepte, die komplexe und entscheidende bei der Gestaltung des Weges zwischen Gesundheit und Beschwerden sind zu definieren: die Emotionen, Stress und Burn-out. Emotionen sind Prozesse zur Anpassung und bestehen aus einem integrierten Satz von kognitiven, expressiv-kommunikativen Verhaltensweisen instrumentalen und subjektiven Erfahrungen. Exposure zu viele Emotionen, negative und intensive führt all'innescarsi von Bedingungen, die Belastungen zu fördern. Das Konzept von Stress, bereits im siebzehnten Jahrhundert von Physikern verwendet, um den Druck, daß eine physikalische Struktur in der Lage, anzuzeigen, zu widerstehen, dann hat andere Bedeutungen, beginnend von ihrer ersten Formulierung durch Selye 1936, wonach für dieses Konzept angedeutet erworbenen ein adaptives biologischen Reaktion eines Subjekts auf einen externen Stimulus, hauptsächlich physikalischen. Folgendes wurde später als Adaptationssyndrom von einer Anfangsphase Alarmreaktion auf Stressoren gekennzeichnet, durch eine zweite

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Stress und Burnout denken

1.0
1 Bewertungen / 1 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen

  • (1/5)
    Eine Übersetzung, die wirklich keiner versteht (und deshalb auch niemand braucht).