Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Dichterische Freiheit
Dichterische Freiheit
Dichterische Freiheit
eBook25 Seiten8 Minuten

Dichterische Freiheit

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

"Dichterische Freiheit" ist eine Sammlung von 15 Gedichten (9 deutsche und 6 englische) welche unterschiedliche Themen behandeln. Von Freundschaft, unglücklicher Liebe bis zu Gedichten über die Natur setzt sich der Autor mit einer ganzen Reihe an Themen auseinander. Die kritischen, persönlichen und vor allem emotionalen Gedichte sind ihren Themen nach in 3 Kapitel aufgeteilt.

SpracheDeutsch
HerausgeberVito Volpe
Erscheinungsdatum27. Juli 2014
ISBN9781310965807
Dichterische Freiheit
Vorschau lesen
Autor

Vito Volpe

Vito Volpe, or in real life Tom Weber, was born in 1996 in Luxembourg City and started writing at the age of sixteen. In 2014 he got first published as part of a school project during which he wrote two articles for the book "Echternach topsecret! Die Abteistadt durch Schüleraugen". He published his first own book "Dichterische Freiheit", a collection of German and English poems, in July 2014. He also regularly writes articles on his blog "just thoughts" every week and comments on a variety of different topics but with a slight focus on literature and politics.

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Dichterische Freiheit

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Dichterische Freiheit - Vito Volpe

    Dichterische Freiheit

    Dies ist der Titel den ich dieser Gedichte Sammlung gegeben habe. Es ist wahr, dass man sich als Dichter beim Schreiben seiner Texte einige Freiheiten nimmt. Die Freiheit den Rhythmus, das Reimschema oder die Anzahl an Strophen auszusuchen beispielsweise. Doch es gibt noch eine andere Freiheit, nämlich die Freiheit des Dichters selbst. Lyrik ist seine Art und Weise sich zu „befreien, sich persönlicher Lasten zu entledigen und mit Problemen umzugehen. Diese Freiheit ist es die jedem Gedicht, unabhängig von seinem literarischen Wert, seine Daseinsberechtigung gibt. Doch diese Freiheit ist es auch die das Dichten und sämtlichen anderen Künste zu mehr als „nur Künsten macht. In diesem Buch

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1