Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gott und Mensch

Gott und Mensch

Vorschau lesen

Gott und Mensch

Länge:
149 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
28. Okt. 2014
ISBN:
9781310419386
Format:
Buch

Beschreibung

Gott und Mensch enthüllt unsere wahre Verbindung zu Gott, unseren Schutzgeistern und Schutzgöttern. Es zeichnet ein klares Bild der spirituellen Dimensionen des Menschen und ist uns Wegweiser, wie wir karmische Zyklen überwinden können, um unseren natürlichen Zustand der unendlichen Liebe, Weisheit und Freude wiederherzustellen. Im Anhang des Buches beantwortet der Autor die Fragen von Schülern.

Herausgeber:
Freigegeben:
28. Okt. 2014
ISBN:
9781310419386
Format:
Buch

Über den Autor

Born in Tokyo, Japan, on November 22, 1916, Masahisa Goi was a poet, philosopher, writer, and singer. Though he aimed at a career in music, he found himself spontaneously drawn to the realms of philosophy and spiritual guidance. At the age of 33 he attained oneness with his divine self. From that time on, he endeavored to reach out to people by holding informal talks, where anyone was invited to participate and ask questions. He enjoyed this direct contact with people, and provided many with spiritual guidance toward the attainment of inner peace.Mr. Goi authored more than 60 books and volumes of poetry, including God and Man (his first and most fundamental work), One Who Unites Heaven and Earth (an autobiography of his early life), The Spirit of Lao Tsu, Essays on the Bible, How to Develop Your Spirituality, and Catch the Light, to name a few. Translations of many of his works are in progress.Based on the universal prayer May Peace Prevail on Earth which he advocated, Masahisa Goi founded a worldwide movement of world peace through prayer, transcending religious, ethnic, and political boundaries. Before departing from this world in 1980, he named Mrs. Masami Saionji, his adopted daughter, as his successor and leader of the world peace prayer movement that he initiated.


Ähnlich wie Gott und Mensch

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Gott und Mensch - Masahisa Goi

GOTT

und

MENSCH

Masahisa Goi

E-Book-Ausgabe

© 2014 Masahsa Goi

Alle Rechte vorbehalten.

Veröffentlicht von Byakko Verlag bei Smashwords.com

Titel der japanischen Originalausgabe: Kami to ningen (Byakko Verlag, 1953)

Aus dem Japanischen übertragen von Hideo Nakazawa

Umschlaggestaltung/Foto: David W. Edelstein

Inhalt

Über den Autor

Vorwort

1. Einleitung

2. Verhältnis zwischen Gott und Mensch

3. Göttliche Welt, Geistige Welt, Astralwelt und Physische Welt

4. Über Schutzgötter und Schutzgeister

5. Wie kann man das Karma überwinden?

6. Wahre und Falsche Religionen

7. Von meinem Gebet

8. Schlußwort

Antworten:

Frage 1: Über die Geburt des Menschen

Frage 2: Über die Geburtenkontrolle

Frage 3: Wird das Leben des Menschen schon vor der Geburt bestimmt oder kann es nach der Geburt verändert werden?

Frage 4: Unterschied zwischen denen, die wiedergeboren werden, und denen, die nicht mehr wiedergeboren werden

Frage 5: Wird der Mensch in ein anderes Geschlecht wiedergeboren?

Frage 6: Wodurch entsteht der Unterschied zwischen den Fähigkeiten verschiedener Menschen?

Frage 7: Trösten die buddhistischen Sutrenverlesungen wirklich die Geister?

Frage 8: Wie kann man an Gottes unbegrenztem Angebot teilhaben?

Frage 9: Über die Besessenheit

Frage 10: Warum hat Gott die Menschheit in verschiedene Länder und Rassen geteilt?

Frage 11: Über das religiöse Interesse des Menschen

Frage 12: Welche Funktion hat der Astralkörper?

Frage 13: Unterschied zwischen Christentum und Buddhismus in Bezug auf die Schöpfer-Lehre

Frage 14: Warum wird ein Mensch von Unglück heimgesucht, obwohl er ein Leben der Liebe und Dankbarkeit führt?

Frage 15: Über eine exzentrische Sekte

Frage 16: Welche Ursachen haben die Krankheiten, die Kräfte der Medizin übersteigen?

Frage 17: Über Namensdeutung und Richtungswählerei

Frage 18: Über alltägliche Geisteshaltung des Menschen

Frage 19: Über die Worte Christi: „Jeder, der eine Frau begehrlich anblickt, hat in seinem Herzen schon die Ehe mit ihr gebrochen."

Frage 20: Warum kann Meister Goi Charakter oder Leben und Tod eines Menschen erkennen, wenn er nur seinen Namen hört?

Frage 21: Über Fakire, die verlorene Sachen entdecken oder Verbrecher aufspüren

Frage 22: Vermittelt das Medium wirklich die Worte von Verstorbenen?

Das Gebet für den Weltfrieden

Anmerkungen des Übersetzers

Leserinformation

Über den Autor

Goi-photo

Masahisa Goi wurde am 22. 11. 1916 in Tokyo geboren. In seiner Jugend studierte er Musik und Literatur. Nach dem Zweiten Weltkrieg widmete er sich der Suche nach Gott und dem wahren Selbst des Menschen. Durch intensive geistige Übungen erlangte er Erleuchtung und begründete die Weltfriedensbewegung durch Gebet. Seine Gedanken finden sowohl in Japan als auch im Ausland ständig größere Beachtung und Verbreitung. Er ist der Verfasser von mehr als dreißig Büchern über verschiedene religiöse Themen. Zu seinen Hauptwerken zählen Der Himmel und Erde verbindet (Autobiographie), Buddha und seine Jünger (Roman), Auslegung von Laotses Tao-Te-King und Auslegung der Bibel.

Masahisa Goi starb am 17. 8. 1980 in Ichikawa, Japan.

Vorwort

Dem brennenden Wunsch,

Einer der Fäden zu werden,

Welche Himmel und Erde verbinden,

Gebe ich mich hin.(¹)

Es ist mein Wunsch, mit der Rolle bedacht zu werden, sei sie auch noch so klein, das himmlische Ideal auf Erden zu verwirklichen, das himmlische Paradies in diese Welt hereinzuholen und die Welt des vollkommenen Friedens und der vollkommenen Seligkeit zu schaffen.

Während dieser brennende Wunsch zum Gebet wurde und das Gebet zum Handeln, versenkte und beruhigte sich meine Seele zur völligen Überantwortung an Gott, daß ich dichten konnte:

Verschwunden sind meine Hände,

Tief im Gebet gefaltet,

Und es bleibt nur

Blauer Himmel.

So erlangte meine Seele den Gleichklang, in dem Himmel und Erde eins sind, Gott und Selbst eins sind und Leere zugleich göttliche Wirklichkeit ist(²)

Aus dem Horizont,

Wo Himmel und Erde

Im Meergebrüll verschmelzen,

Stieg die Sonne auf.

Während mein Ich zu einem neuen Ich wiedergeboren wurde, das alles aufgab und nun alles gewinnen kann, verkörperten sich karmische Ursachen(³) in dieser Erdenwelt, indem sie heftige karmische Bedingungen (jap.: En)(⁴) berührten: der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, der mit der Niederlage Japans endete. Darauf begann der Kalte Krieg, der allmählich einen Dritten Weltkrieg und die Vernichtung der Menschheit herbeizuführen droht.

Wohin treibt diese Welt? Naht sich das Jüngste Gericht, wie die Bibel prophezeit? Rückt der Tag näher, an dem die große Mehrheit der Menschheit ausgerottet wird?

Sind der Wunsch des einzelnen Menschen nach Harmonie und sein Ideal des großen Friedens ohnmächtig vor den Flammen des Karma, die Gesellschaft, Staat und Menschheit verzehren und bedrohen? Wird Gott die Menschheit wirklich retten?

Darum bangen die Menschen. Sie können keine Hoffnung auf die Zukunft setzen und wissen in ihrer Verwirrung nicht, wohin sie gehen sollen.

Doch ich bin überzeugt, daß die Menschheit, wenn sie ihr wahres Selbst erkennen und sich mit Gott verbinden kann, imstande ist, sich von solcher Angst und Verwirrung zu befreien, den inneren Frieden zu erlangen und dann den Weltfrieden zu verwirklichen. In dieser Überzeugung habe ich dieses Buch verfaßt, um solche Probleme wie Gott, Geist, Mensch, Karma, Kette von Ursache und Wirkung usw. so verständlich wie möglich zu erläutern.

Ich glaube, daß dieses Buch nicht nur von denen, die mich kennen, sondern auch von denen, die mich nicht persönlich kennen, verstanden werden kann.

Masahisa Goi

März 1953

nestbox

Kapitel 1:

Einleitung

Seit uralten Zeiten träumt die Menschheit immer vom vollkommenen Frieden. Sie verlangt und begehrt nach einer Welt, in der es keinen Streit, keine Furcht und keine Trauer mehr gibt; einer Welt frei von Armut, Krankheit und Abschied, einer Welt, die die Freude selbst ist.

Dieser Wunsch hat in jedem Zeitalter viele Heilige wie Buddha, Christus und Mohammed, und auch Künstler, Denker, Politiker, Gelehrte und Erfinder hervorgebracht, deren vielfältige Werke geistig und materiell die moderne Welt entwickelt haben. In der Gegenwart scheint es, als ob unsere Kultur und Zivilisation in voller Blüte stünden und alle Ideen und Gedanken schon verbraucht wären.

Obwohl die modernen Menschen in solch einer zivilisierten Welt leben, ist ihr Leben noch immer fern vom Frieden und erfüllt von Streit, Furcht, Trauer, Altern, Krankheit, Armut, Leid und Abschied. Wie kommt dies alles? Es ist unbezweifelbar, daß die Zivilisation die Lebensbedingungen in so erheblichem Maße angenehm gemacht hat, daß, was die äußere Welt betrifft, zwischen den alten Zeiten und der Gegenwart ein himmelweiter Unterschied besteht. Zieht man nur diese Annehmlichkeiten in Betracht, so sollten sich die modernen Menschen glücklich wie in einem himmlischen Paradies fühlen. Aber wie ist ihre Wirklichkeit? Die Verbesserung der Lebensbedingungen hat zwar körperliche Tätigkeiten erleichtert und Annehmlichkeiten geschaffen, aber mit diesen Annehmlich-keiten vermag man es nicht, der menschlichen Welt die Unruhe zu nehmen. Es besteht darin kein Unterschied zur unzivilisierten Zeit, daß man täglich, wenn auch in verschiedener Form, so doch eine innere Angst davor verspürt, daß das Leben in jedem Augenblick zusammenbrechen könnte. Warum bringt den Menschen das moderne Leben, in dem er fast allen materiellen Komfort wie Gas, Strom, Wasser, Eisenbahn, Auto und Flugzeug mit Geld erwerben und seine Begierden befriedigen kann, in eine so gespannte geistige Verfassung wie in der unzivilisierten Zeit?

Die Ursache dafür liegt darin, daß das gegenwärtige Leben, wie das alte, keine sichere Basis besitzt und der Gefahr der augenblicklichen Zerstörung ausgesetzt ist. Krieg, Naturkatastrophe, Krankheit, gesellschaftliches Ungleichgewicht und nicht zuletzt auch die Furcht vor der Vernichtung des eigenen Körpers — wenn diese Probleme nicht gelöst werden, kann die Menschheit, wie sehr die äußeren Lebensbedingungen auch verbessert werden mögen, nicht glücklich gemacht werden. Wird es jedoch je möglich sein, die durch diese Probleme verursachten Leiden zu löschen? Auf diese Frage antworte ich mit Ja: Es ist möglich. In der Tat überwanden die Heiligen der früheren Zeiten wie Buddha und Christus diese Leiden und lehrten und leiteten aufgrund ihrer Erlebnisse die Jünger, die wiederum ihre Lehren mündlich und schriftlich der Nachwelt über-lieferten. Diese Überlieferungen sind die buddhistischen Sutren und die Bibel, die als geistiges Licht und Wegweiser die Menschheit bis heute geführt haben. Wenn die ganze Menschheit diese Lehren so in die Praxis umgesetzt hätte, wie sie gelehrt wurden, gäbe es gewiß ein Paradies auf Erden. Unglücklicherweise hat die Menschheit diese Schriften nur gelesen, aber nicht in die Tat umgesetzt. Mit anderen Worten, die große Mehrzahl der Menschen konnte die wahre Absicht der Heiligen nicht verstehen. Und doch strömte ihr Geist tief in die Herzen der Menschheit und ist jetzt im Begriff, sich allmählich als ein starkes Licht zu offenbaren.

Jetzt ist das Karma der Menschheit im Begriff, sich selbst drastisch aufzulösen, und zugleich will sich das Licht der Wahrheit glänzend offenbaren.

Wer sich der Wahrheit anschließt, wird leben, wer nicht, wird sterben, Worte eines Heiligen, an derer nahe Erfüllung ich glaube. Ich versuche nun, das Verhältnis zwischen Gott und Mensch, Geist, Kon und Paku(⁵), das Leben vor der Geburt und nach dem Tod usw. so ausführlich wie möglich zu erläutern, um die wahre Lebensweise des Menschen und den wahren Weg zu einem glücklichen Leben zu weisen.

Kapitel 2:

Verhältnis zwischen Gott und Mensch

Was ist der Mensch?

Ich glaube, nur sehr wenige Menschen können auf diese Frage eine klare Antwort geben. Diese Frage, über die man gewöhnlich nicht ernst nachzudenken wagt, ist in Wirklichkeit

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Gott und Mensch denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen