Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Valentin Serov

Valentin Serov

Vorschau lesen

Valentin Serov

Länge:
268 Seiten
2 Stunden
Freigegeben:
17. Jan. 2012
ISBN:
9781783102761
Format:
Buch

Beschreibung

In ihrem Streben nach einem impressionistischeren Kunstverständnis, stießen die Moskauer Künstler des späten 19. Jahrhunderts auf einen jungen Künstler namens Walentin Serow, der dieses Ziel unbewusst schon in Angriff genommen hatte und mit seinen Bildern das Lyrische im alltäglichen Leben zum Vorschein brachte. Von der Unterweisung zweier großer Künstler und Lehrer, Ilja Repin und Pawel Tschistjakow, profitierend, entwickelte sich Serow zu einem der besten Porträtmaler seiner Zeit. Seine außerordentliche Kunstfertigkeit zeigt sich in Bildern wie Das Mädchen mit den Pfirsichen oder Odysseus und Nausikaa. Somit eröffnete Serows kreatives Schaffen der russischen Malerei den Weg in die bildende Kunst des 20. Jahrhunderts.
Freigegeben:
17. Jan. 2012
ISBN:
9781783102761
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Valentin Serov

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Valentin Serov - Dmitri V. Sarabianov

Inhalt

Einführung in die russische Malerei

Der erste Meister der russischen Malerei

Grafische Werke

Biografie

A

„Ach, ihr Soldaten, ihr tapferen Burschen, wo ist euer Ruhm?", 1905

Akt, 1900

Akt, 1900

Alexander Puschkin in einem Park, 1899

Alexander Serow, Vater des Künstlers

Ein altes Badehaus in Domotkanowo, 1888

Am Fenster. Porträt von Olga Trubnikowa (unvollendet), 1886

Anna Pawlowa im Ballettstück „Les Sylphides", 1909

B

Bäuerin im Fuhrwagen, 1896

Bühnenentwurf für die Oper „Judith". Akt I und V: Platz im belagerten Bet-El, einer antiken Stadt in Judäa, 1907

Bühnenentwurf für die Oper „Judith". Akt III: Holofernes’ Zelt, 1907

D/E

Der Diener Abrahams findet eine Braut, Rebekka, für Isaak, 1894

Die Dohle in Pfauenfedern. Zeichnung für Krylows Fabeln, 1895-1911

Dorf, 1898

Entwurfsvarianten des Vorhangs für die Ballettaufführung Scheherazade, 1910

F/G/H

Ein finnischer Hof, 1902

Der Fuchs und die Weintrauben. Zeichnung für Krylows Fabeln, 1895-1911

Gartenterrasse mit Balustrade, 1903

Hengstfohlen an der Tränke. Domotkanowo, 1904

Herbstabend. Domotkanowo, 1886

Herde, 1890er Jahre

Der Heuschober, 1901

I/K

Im Dorf. Bäuerin mit Pferd, 1898

Im Sommer. Porträt von Olga Serowa, 1895

Im Winter, 1898

Katharina II. beim Ausritt, 1906

Katharina II. zur Jagd mit Falken, 1902

Kinder (Sascha und Jura Serow), 1889

Kleiner Teich in Abramzewo (Studie), 1886

M/O

Mädchen im Sonnenschein. Porträt von Maria Simonowitsch, 1888

Mädchen mit Pfirsichen. Porträt von Vera Mamontowa, 1887

Maria Fjodorowna Mamontowa zu Pferd, 1884

Maria und Nadeschda Simonowitsch, die Cousinen des Künstlers, und Olga Trubnikowa Markus Platz in Venedig (Studie), 1887

Mika Morosow (Porträt von Michail Morosow), 1901

Eine Mühle in Finnland, 1902

Ochsen (Studie), 1885

Offenes Fenster. Flieder (Studie), 1886

Oktober in Domotkanowo, 1895

P

Peter I. auf der Hetzjagd, 1902

Peter I., aus der Serie Illustrierte Geschichte Russlands, 1907

Peter I. in Monplaisir, 1910-1911

Peter II. und die Kronprinzessin Elisabeth auf der Hetzjagd, 1900

Pferde an der Meeresküste, 1905

Pferde an der Meeresküste, 1905

Der Pokal des Großen Adlers, 1910

Pomoren, 1894

Porträt der Großherzogin Olga Alexandrowna, 1893

Porträt der Prinzessin Olga Konstantinowna Orlowa, 1911

Portät des Fürsten Felix Jussupow, Graf Sumarokow-Elston (Vater), 1903

Porträt des Grafen Felix Felixowitsch Sumarokow-Elston mit Hund, 1903

Porträt des Großfürsten Pawel Alexandrowitsch, 1897

Porträt des Kaisers Nikolaus II., 1900

Porträt des Sängers Angelo Masini, 1890

Porträt des Sängers Francesco Tamagno, 1891-1893

Porträt von Adelaida Simonowitsch, 1889

Porträt von Alexander Konstantinowitsch Glasunow, 1899

Porträt von Alexander Turtschaninow, 1906

Porträt von Alexej Wikulowitsch Morosow, 1909

Porträt von Alfred Pawlowitsch Nurok, 1899

Porträt von Anna Pawlowna Pawlowa, 1909

Porträt von Anna Staal, 1910

Porträt von der Prinzessin Zinaida Jussupow, 1900-1902

Porträt von Fjodor Iwanowitsch Schaljapin, 1905

Porträt von Henriette Hirschmann, 1907

Porträt von Ida Lwowna Rubinstein, 1910

Porträt von Ilja Jefimowitsch Repin, 1901

Porträt von Ilja Semjonowitsch Ostruchow, 1902

Porträt von Isaak Iljitsch Lewitan, 1893

Porträt von Isabella Iuliewna Grünberg, 1910

Porträt von Iwan Michailowitsch Moskwin, 1908

Porträt von Iwan Morosow, 1910

Porträt von Iwan Zabelin, 1892

Porträt von Jekaterina Tschokolowa, 1887

Porträt von Jelena Balina, 1911

Porträt von Jelena Oliw, 1909

Porträt von Jelizaweta Sergejewna Karzinkina, 1905

Porträt von Jewdokija Losewa, 1903

Porträt von Konstantin Dmitrijewitsch Balmont, 1905

Porträt von Konstantin Korowin, 1891

Porträt von Konstantin Petrowitsch Pobedonoszew, 1902

Porträt von Konstantin Sergejewitsch Stanislawski, 1908

Porträt von Leonid Andrejew, 1907

Porträt von Margarita Morosowa, 1910

Porträt von Maria Akimowa, 1908

Porträt von Maria Lwowa, 1895

Porträt von Maria Nikolajewna Jermolowa, 1905

Porträt von Maria Pawlowna Botkina, 1905

Porträt von Maxim Gorki, 1905

Porträt von Michail Michailowitsch Fokine, 1909

Porträt von Nadeschda Derwis mit Kind, 1888-1889

Porträt von Nadeschda Petrowna Lamanowa, 1911

Porträt von Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow, 1898

Porträt von Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow, 1908

Porträt von Nikolai Posniakow, 1908

Porträt von Nikolai Semjonowitsch Leskow, 1894

Porträt von N.Z. Rappoport, 1908

Porträt von Olga Fjodorowna Trubnikowa, 1885

Porträt von Pawel Petrowitsch Tschistjakow, 1881

Porträt von Piotr Petrovitsch Semjonow-Tjen-Schanski, 1905

Porträt von Praskowja Mamontowa, 1889

Porträt von Sawwa Mamontow, 1887

Porträt von Sergej Djagilew (unvollendet), 1904

Porträt von Sofia Botkina, 1899

Porträt von Sofia Dragomirowa-Lukomskaja, 1900

Porträt von Tamara Platonowna Karsawina, 1909

Porträt von Wanda Landowska, 1907

Porträt von Wassili Iwanowitsch Katschalow, 1908

Porträt von Wazlaw Nischinski, 1910

Porträt von Wera Pawlowna Siloti, 1902

Porträt von Wladimir Golizin, 1906

Porträt von Wladimir Ossipowitsch Girschman, 1911

Porträt von Wladimir Wladimirowitsch von Meck, 1901

Q/R

Das Quartett. Zeichnung für Krylows Fabeln, 1895-1911

Raub der Europa, 1910

Raub der Europa (Skizze), 1910

S/U

Sascha Serow, 1897

Scheunen, 1904

Schiavoni-Kai in Venedig (Studie), 1887

Selbstbildnis, 1885

Selbstbildnis, 1901

Selbstbildnis (mit Ilja Repin gezeichnet), 1883

Der Spitz. Zeichnung für Krylows Fabeln, 1895-1911

Überwucherter Teich in Domotkanowo, 1888

V

Valentina Serowa, Mutter des Künstlers.

Valentin Serow als junger Mann

Valentin Serow als Kind

Valentin Serow bei einem Fest von Sawwa Mamontow in Abramzewo, 1888

Valentin Serow beim Porträtieren von Isaak Lewitan, 1893

Valentin Serow, Ilja Ostruchow und Sergej, Michail und Jurij Mamontow in Abramzewo, 1888

Valentin Serow, Ilja Repin, 1901

Valentin Serow mit den Mitgliedern seines Küntlerkreises aus Abramzewo, 1886

Valentin Serows Atelier in Paris

Valentin Serow, späte 1880er Jahre

Valentin Serow und Piotr Spiro, ein Mitglied von Mamontows Künstlerkreis

Valentin Serow und seine Studienkollegen, Michail Wrubel und Wladimir Derwiz, 1883-1884

W

Wäschespülen. Am Fluss (Studie), 1901

Weibliches Modell, 1905

Winter in Abramzewo. Kirche (Studie), 1886

Der Wolf und der Kranich. Zeichnung für Krylows Fabeln, 1895-1911

Der Wolf und die Hirten. Zeichnung für Krylows Fabeln, 1895-1911

Ilja Repin, Valentin Serow, 1901.

EINFÜHRUNG

IN DIE RUSSISCHE MALEREI

Offenes Fenster. Flieder (Studie), 1886.

Öl auf Leinwand, 49,4 x 39,7 cm.

Belarussisches Museum der Bildenden Künste, Minsk.

Die erhabene Metaphorik der großen Ikonenmaler, die Porträtmalerei des 18. und des 19. Jahrhunderts, die Bilder der See, des Schnees und der Wälder, die Darstellungen des bäuerlichen Lebens und die historischen Gemälde der Wanderer, die Eleganz der Bewegung Welt der Kunst, die kühnen Experimente der Künstler des frühen 20. Jahrhunderts... Wer mit der russischen Malerei nicht vertraut ist, wird ihren Reichtum und ihre Vielseitigkeit als eine Überraschung oder zumindest als eine aufregende Entdeckung empfinden.

Die Entscheidung Peters des Großen, eine Hauptstadt zu bauen, die „... ein Fenster nach Europa" sein würde, war für die russische Malerei von beträchtlicher Bedeutung. Zum einen holte er Architekten, Handwerker und Künstler aus verschiedenen Teilen Europas nach Russland. Sie sollten sowohl die Bauten St. Petersburgs entwerfen und verzieren als auch ihre russischen Zeitgenossen in den Fertigkeiten unterweisen, die erforderlich waren, um seinen Plan der Modernisierung des gesamten Landes umzusetzen. Mit einer ähnlichen Intention finanzierte er die Ausbildung russischer Künstler im Ausland, und auch seine Planungen zur Einrichtung einer Kunstabteilung in der gerade neu gegründeten Akademie der Wissenschaften sollten diesem Ziel dienen. Diese Pläne trugen nach dem Tod Peters des Großen erste Früchte: Man gründete im Jahre 1757 die Kaiserliche Akademie der Künste, die sechs Jahre später ihren eigentlichen Betrieb aufnahm und über ein Jahrhundert lang einen außerordentlich starken Einfluss auf die russische Kunst ausübte. Sie wurde durch eine Vorbereitungsschule ergänzt, in die hoffnungsvolle künstlerische Talente schon mit sechs oder zehn Jahren geschickt wurden. Die Akademie war durch eine äußerst strenge Hierarchie gekennzeichnet, in der die

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Valentin Serov denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen