Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel: Meilensteine und Markierungen
Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel: Meilensteine und Markierungen
Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel: Meilensteine und Markierungen
eBook65 Seiten21 Minuten

Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel: Meilensteine und Markierungen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Unter dem Stichwort „Public Management“ kann man heute viele bisher nur in der Unternehmenspraxis gängige Verfahren nun auch in der öffentlichen Verwaltung wiederfinden. Eventuell noch aus der Vergangenheit herreichende Berührungsängste gibt es kaum. Die verantwortlichen Standortakteure haben erkannt, dass es problematisch ist, die Zukunft ausschließlich als Fortschreibung der Vergangenheit zu sehen. Vielmehr besteht in Anbetracht der auf einen Standort einwirkenden internen und externen Einflussfaktoren die Notwendigkeit, schon heute die Voraussetzungen für zukünftige Standorterfolge zu erkennen und zu schaffen. Ein mit entsprechenden Instrumenten ausgestattetes Standortcontrolling wird somit gewissermaßen als Radarsystem mit Blick in die Zukunft eingesetzt: man richtet den Blick auf zukünftige Möglichkeiten und wählt hieraus bestimmte Szenarien zwecks gewollter Umwandlung in bestimmte Ziele aus. Unsicherheiten und Risiken sind gewissermaßen Bestandteil des Planungsprozesses. Eine hierfür geeignete Tool-Box sollte deshalb Hilfen für mögliche Wege und Schritte anbieten und Optionen vorschlagen können, die zu dem gewünschten Ziel führen. Planung als Vorausabwägen verschiedener Entscheidungsmöglichkeiten ist besonders auf der Standortebene heute mehr denn je unverzichtbar.
SpracheDeutsch
HerausgeberBoD E-Short
Erscheinungsdatum5. Aug. 2014
ISBN9783734720741
Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel: Meilensteine und Markierungen
Vorschau lesen
Autor

Jörg Becker

Diplomkaufmann Jörg Becker, Friedrichsdorf, hat Führungspositionen in der amerikanischen IT-Wirtschaft, bei internationalen Consultingfirmen und im Marketingmanagement bekleidet und ist Inhaber eines Denkstudio für strategisches Wissensmanagement zur Analyse mittelstandorientierter Businessoptionen auf Basis von Personal- und Standortbilanzen. Jörg Becker ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und Bücher.

Mehr von Jörg Becker lesen

Ähnlich wie Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel

Rezensionen für Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Standortbilanz Lesebogen 22 Weg und Ziel - Jörg Becker

    Inhaltsverzeichnis

    1 Transparenz im System der Standortbilanz

    2 Zu homogenen Clustern bündeln

    3 Auf die Dimension kommt es an

    4 Standorte im Profil und Portfolio

    5 Den Standort in seinem Umfeld beschreiben

    6 Arbeiten am Grundgerüst der Standortbilanz

    7 Von der Vision zur Strategie

    8 Geschäftsprozesse und Erfolgsfaktoren

    9 Human-, Struktur- und Beziehungsfaktoren

    10 Wie man was wie bewerten kann

    11 Bewertungsprogramm für Strukturen und Beziehungen

    12 Vermessung mit Indikatoren

    13 Standortfaktoren im Potenzial- und Maßnahmenportfolio

    14 Kommunen offen für Controlling-Konzepte ?

    Impressum

    1 Transparenz im System der Standortbilanz

    Eine Standortbilanz enthält ein Angebot unter anderem für zwei der Hauptprobleme:

    es wird eine jedermann verständliche Kommunikationsplattform angeboten, über die Akteure selbst mit unterschiedlichsten Hintergründen und Interessen Kontakte herstellen und nachvollziehbare Entscheidungen vorbereitet werden können

    es wird eine Bewertungssystematik angeboten, mit der insbesondere auch sogenannte „weiche", d.h. qualitative Faktoren erfasst werden können. Vor allem aber kann eine Verständigungsbrücke zwischen verschiedenen Akteuren gebaut werden.

    Es geht um Antworten auf die Frage, welche besonderen Merkmale eine Standortbilanz auszeichnen, welche konkreten Arbeitsschritte hierfür zu erledigen sind sowie welche besonderen Vorteile erwartet werden können.

    Eine Standortbilanz zeichnet sich durch folgende besonderen Merkmale aus:

    Bildung Standortfaktoren-Cluster

    Mehrere Standortbewertung-Dimensionen

    Gewichtete Standortfaktoren

    Verknüpfung der Standortfaktoren

    Standort-Handlungsempfehlungen

    Eigen- und Fremdbild des Standortes

    Eine Standortbilanz zeichnet sich durch folgende besonderen Darstellungsoptionen aus:

    Standortprofil-Diagramm

    Standortportfolio nach Dimension

    Standortampel-Diagramm

    Standortfaktor-Wirkungsnetz

    Standortpotenzial-Portfolio

    Eine Standortbilanz zeichnet sich durch folgende besonderen Vorteile aus:

    Übersichtlichkeit und Transparenz

    Leicht verständliche Darstellung

    Einheitlicher Aufbau

    Durchgängig bruchfreie Systematik

    Zahlenorientierte Denkweise

    Vollständigkeit

    2 Zu homogenen Clustern bündeln

    Die identifizierten Standortfaktoren werden jeweils einem der fünf standardmäßigen Cluster „GP Geschäftsprozesse, „GE Erfolgsfaktoren, „HK Humanfaktoren, SK Strukturfaktoren oder „BK Beziehungsfaktoren" zugeordnet:

    Diese Vorgehensweise unterstützt, erleichtert, ermöglicht u.a.:

    Zuordnung

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1