Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Standortbilanz Lesebogen 34 Immobilien und Lokales: Wandel und Anpassung

Standortbilanz Lesebogen 34 Immobilien und Lokales: Wandel und Anpassung

Vorschau lesen

Standortbilanz Lesebogen 34 Immobilien und Lokales: Wandel und Anpassung

Länge:
43 Seiten
18 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 8, 2014
ISBN:
9783734723858
Format:
Buch

Beschreibung

Immobilien sind die den Standort umgebende und damit auch begrenzende Hülle. Sie bilden das Fundament und die Räume auf denen und in denen alles Geschehen des Standortes stattfindet, sie sind der Möglichkeitsraum des Standortes. Hintergrund ist auch ein dynamischer Strukturwandel der Gewerbeflächennachfrage bei gleichzeitiger Verschärfung des regionalen Standortwettbewerbs und zunehmender Nutzungskonkurrenz. Jede Region muss anhand ihrer sektoralen Entwicklungslinien anhand des Bestandes standortspezifischer Branchen und Cluster eine individuelle Typologie des Standortes entwickeln, um verschiedene Facetten der Gewerbeflächenplanung bestmöglich abbilden zu können. Im harten Wettbewerb um die Ansiedlung von Unternehmen genügt potentiellen Investoren der Verweis auf die Prosperität, hervorragende Infrastruktur und geografische Lage nicht mehr. Strategisches Denken: das Thema Stadtentwicklung umfasst u.a. historische, soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte. Es geht um nachhaltige Qualitätskriterien sowohl für Einzelprojekte als auch für das gesamtstädtische Entwicklungsumfeld. An den Rändern der Städte zeichnen sich neue Stadtstrukturen ab. Das traditionelle Modell mit klar definierten Zentren und einem darauf ausgerichteten Umland wandelt sich
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 8, 2014
ISBN:
9783734723858
Format:
Buch

Über den Autor

Diplomkaufmann Jörg Becker, Friedrichsdorf, hat Führungspositionen in der amerikanischen IT-Wirtschaft, bei internationalen Consultingfirmen und im Marketingmanagement bekleidet und ist Inhaber eines Denkstudios für strategisches Wissensmanagement zur Analyse mittelstandorientierter Businessoptionen auf Basis von Personal- und Standortbilanzen. Managementerfahrungen u.a.: IKT-Wirtschaft, Internationale Consultingfirmen, Wissensintensive Unternehmen, Softwaremarketing. Managementinformation, Projektmanagement, Führungsseminare. SpG: Personalbilanz, Wissensmanagement, Startup-Betriebswirtschaft, Erfolgsplanung, Standortbilanz, Wirtschaftsförderung, Clustermanagement, Regionalmarketing. Verfasser: Reihe Standortbilanz-Lesebogen sowie Personalbilanz-Lesebogen.


Ähnlich wie Standortbilanz Lesebogen 34 Immobilien und Lokales

Mehr lesen von Jörg Becker

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Standortbilanz Lesebogen 34 Immobilien und Lokales - Jörg Becker

Inhaltsverzeichnis

1 Standortfaktoren sind Wachstumsfaktoren

2 Transparenz für eine komplizierte Standortumwelt

3 Baulandmarkt und Baupreise

4 Kommunen drehen kräftig an der Steuerschraube

5 Standort Friedrichsdorf - Innenstadtbereich

6 Aschaffenburger Schloss - Wahrzeichen am Mainufer

7 Aktivitäten in lokalen Verästelungen

8 Gewerbeflächen Standorttypologie

9 Stadtentwicklung Mainz

10 Flächenvermarktung Kreativwirtschaft

11 Industriestandort Hessen: Leitbild Infrastruktur und Fläche

12 Exkurs Standortbilanz: Bewertung Einflussfaktoren

Impressum

1 Standortfaktoren sind Wachstumsfaktoren

Standorte unterliegen einem dynamischen Wandel und Anpassungsdruck: insbesondere der richtige Umgang mit dem Standortkapital als Ressource wird für die Zukunft immer mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor. D.h.: die vorhandenen Ressourcen müssen auf den Ausbau und die Weiterentwicklung des Standortes optimiert werden. Gegenüber dem Management klassischer Produktionsfaktoren hat das Management der Standortfaktoren (auch der weichen Standortfaktoren wie Image als Wirtschaftsstandort, Image als Wohnstandort, Umwelt, Lebensqualität und Sicherheit, unternehmensfreundliche und flexible Verwaltung) seine Zukunft noch vor sich.

Im harten Wettbewerb um die Ansiedlung von Unternehmen genügt potentiellen Investoren der Verweis auf die Prosperität, hervorragende Infrastruktur und geografische Lage nicht mehr. Es geht um die Lösung der Fragen: wie kann der Standort mit der Dynamik des ihn umgebenden Umfeldes mithalten ? aus welchen individuellen und kollektiven Standortfaktoren setzt sich das Kapital des Standortes zusammen, auf das er bei der Lösung seiner Aufgaben zurückgreifen kann ? sind die notwendigen Fähigkeiten vorhanden, um das vorhandene Potential produktiv nutzen zu können ? wie kann man die vorhandenen Erfolgsfaktoren des Standortes am bündeln und konzentrieren ? Die Wirtschaftsförderung braucht

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Standortbilanz Lesebogen 34 Immobilien und Lokales denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen