Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking: Tandem Wirtschaftsförderung und StartUp
Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking: Tandem Wirtschaftsförderung und StartUp
Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking: Tandem Wirtschaftsförderung und StartUp
eBook55 Seiten17 Minuten

Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking: Tandem Wirtschaftsförderung und StartUp

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Durch das Hinterfragen komplexer Prozesse wird die Basis für zukünftige Verbesserungsmöglichkeiten gelegt. Da sich die Standorte nach Größe, wirtschaftlichem und sozialem Umfeld und nicht zuletzt auch hinsichtlich politischer Zielsetzungen unterscheiden, muss jede Kommune eine eigene Lösung entwickeln, die ihrem individuellem Profil am besten entspricht und zur Differenzierung von anderen Standorten die Stärken überzeugend herausstellt, gleichzeitig aber mögliche Schwachpunkte nicht verschweigt. Insbesondere die extern, d.h. damit auch allgemein verfügbaren Indikatoren sollten nicht nur vollständig zusammengestellt werden, sondern auch in Relation zu anderen Standorten, d.h. insbesondere in den Vergleich zu direkt konkurrierenden Standorten gesetzt werden. Wenn man dies versäumt, tun dies ohnehin andere. Und zwar ohne, dass man selbst vielleicht noch Interpretationen für Rückschlüsse anderer beitragen könnte. Im komplexen Geflecht eines Standortes wirken von Standortfaktor zu Standortfaktor zahlreiche Informationsaustauschbeziehungen mit mehr oder weniger starken Signalweiterleitungen. Diese Wirkungsbeziehungen zwischen den Faktoren eines Standortes sind nicht fest verdrahtet, wie etwa die verlöteten Verbindungen in elektrischen Schaltkreisen. Vielmehr befindet sich ein Standort in ständiger Bewegung und Veränderung. Gleiches gilt für die vielfältigen Netzwerkbeziehungen eines Standortes mit der ihn umgebenden Umwelt.
SpracheDeutsch
HerausgeberBoD E-Short
Erscheinungsdatum20. Okt. 2014
ISBN9783734727054
Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking: Tandem Wirtschaftsförderung und StartUp
Vorschau lesen
Autor

Jörg Becker

Diplomkaufmann Jörg Becker, Friedrichsdorf, hat Führungspositionen in der amerikanischen IT-Wirtschaft, bei internationalen Consultingfirmen und im Marketingmanagement bekleidet und ist Inhaber eines Denkstudio für strategisches Wissensmanagement zur Analyse mittelstandorientierter Businessoptionen auf Basis von Personal- und Standortbilanzen. Jörg Becker ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und Bücher.

Mehr von Jörg Becker lesen

Ähnlich wie Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking

Rezensionen für Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Standortbilanz Lesebogen 54 Inspektion und Ranking - Jörg Becker

    Inhaltsverzeichnis

    1 Berichtswesen des Unbewertbaren

    2 Business Enabler Wirtschaftsförderung

    3 Proaktive Vermessungsvergleiche

    4 Messen wie alles mit allem zusammenhängt

    5 Mehrere Dimensionen der Standortbewertung

    6 Gewichtete Standortfaktoren

    7 Generierung von Handlungsempfehlungen

    8 Blick über den Tellerrand

    9 Methode Regionalranking

    10 Grundlage für tragfähige Investitionsentscheidungen

    11 Regionalranking und Wohnortkonzept

    12 Bundesländerranking

    13 Demografische und ökonomische Entwicklung

    14 Zoom des Standortbildschirms

    15 Wirtschaftsförderung und Standortbeobachtung

    16 Strukturkapital Gewerbeimmobilien-Potenziale

    17 Standort-Strukturkapital mit Strahlkraft

    18 Werkzeugkasten für Standortakteure

    Impressum

    1 Berichtswesen des Unbewertbaren

    Strategischen Potentialanalyse – Hinterfragen komplexer Sachverhalte – Ambitioniertes Planungsverständnis – In der Standortbilanz Zusammenhänge und Strukturen dokumentieren. Ein Standort ist mehr als nur die Summe seiner Gebäude und Flächen: es geht um eine Bewertung des „Unbewertbaren", d.h. die Bewertung von (nach manchen Auffassungen) nicht bilanzierbaren Standortwerten.

    Vgl. u.a.

    http://www.xinxii.de/die-non-financial-seite-des-standortes-p-331385.html

    Eine wichtige Grundlage dafür stellt das Instrument der Standortbilanz deswegen dar, weil sich mit seiner Hilfe eine umfassende Bestandsaufnahme und Bewertung auch von immateriellen Faktoren realisieren lässt: mit dem Konzept der Standortbilanz lässt sich zudem eine Systematik anwenden, die auch zu den (zahlenorientierten) Denkstrukturen des Finanzbereichs passt.

    Vgl. u.a. Standortanalyse und Wirtschaftsförderung

    http://www.bod.de/index.php?id=1132&objk_id=190471

    Die Standortbilanz macht Zusammenhänge zwischen Zielen, Geschäftsprozessen, Standortressourcen und Geschäftserfolg transparenter. Durch das Hinterfragen komplexer Prozesse wird die Basis für zukünftige Verbesserungsmöglichkeiten gelegt. Da sich die Standorte nach Größe, wirtschaftlichem und sozialem Umfeld und nicht zuletzt auch hinsichtlich politischer Zielsetzungen unterscheiden, muss jede Kommune eine eigene Lösung entwickeln, die ihrem individuellem Profil am besten entspricht und zur Differenzierung von anderen Standorten die Stärken überzeugend herausstellt,

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1