Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Anwendung von Mnemotechnik beim Fremdsprachenlernen in der Erwachsenenbildung am Beispiel von Erlernen des arabischen Alphabets

Anwendung von Mnemotechnik beim Fremdsprachenlernen in der Erwachsenenbildung am Beispiel von Erlernen des arabischen Alphabets

Vorschau lesen

Anwendung von Mnemotechnik beim Fremdsprachenlernen in der Erwachsenenbildung am Beispiel von Erlernen des arabischen Alphabets

Länge:
103 Seiten
47 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Nov 14, 2014
ISBN:
9783738663402
Format:
Buch

Beschreibung

Allgemein fehlt jegliche Literatur zur Erleichterung des Erlernens der arabischen Sprache, die gedächtnisunterstützende Elemente beinhaltet. Diese Arbeit versteht sich als ein Beitrag zur Erleichterung des Fremdsprachenerwerbs in der Erwachsenenbildung. Nach Zusammenschau der verschiedenen Mnemotechniken wird anhand des arabischen Alphabets ein Verfahren entwickelt mit dem Ziel das Erlernen abstrakter Zeichen zu vereinfachen. Untersucht wird hierbei, ob sich die einzelnen Mnemotechniken, bzw. eine Kombination aus diesen, auch auf das Erlernen abstrakter Symbole anwenden lassen.
Herausgeber:
Freigegeben:
Nov 14, 2014
ISBN:
9783738663402
Format:
Buch

Über den Autor

Alaa Boutros ist in Ägypten geboren und lebt seit fast 20 Jahren in Deutschland. Durch seinen Aufenthalt in Deutschland musste er sich nicht nur mit der deutschen Sprache, sondern hauptsächlich mit der eigenen Sprache auseinandersetzen. Ein bereichernder Weg, der ihn mit seiner Wahrnehmung, seinen Interpretationsmustern, seiner Bewertung und seinen Handlungsmöglichkeiten konfrontiert hat. Dieser Prozess hat ihn neben seinem Studium und während unterschiedlicher Aus- und Fortbildungen begleitet. Alaa Boutros ist Trainer, Moderator und Berater mit den Themenschwerpunkten interkulturelle Kommunikation, Train the Trainer, Menschenrechte und Good Governance.


Ähnlich wie Anwendung von Mnemotechnik beim Fremdsprachenlernen in der Erwachsenenbildung am Beispiel von Erlernen des arabischen Alphabets

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Anwendung von Mnemotechnik beim Fremdsprachenlernen in der Erwachsenenbildung am Beispiel von Erlernen des arabischen Alphabets - Alaa Boutros

9)

1. Einleitung

Im Bereich der Erwachsenenbildung sind bisher vielfältige Methoden des Lehrens und Lernens entwickelt worden. Die Grundlage dieser Methoden beruht auf drei wichtigen Prinzipien. Das erste heißt: Erwachsene sind Menschen, die eigene Kenntnissen und Erfahrungen mitbringen, die berücksichtigt und im Lehr-Lern-Prozess nützlich gemacht werden müssen. Das zweite heißt: Gelernt wird am effektivsten, wenn die Lernenden selbst aktiv sind. Das dritte heißt: Menschen sind nicht nur Verstandswesen, sondern haben Gefühle und Sinne. Methoden der Lehre müssen daher den ganzen Menschen einbeziehen, Kopf, Herz und Hand am Lernen beteiligen (vgl. Nuissl 2000¹). Für Schloffer und Prang ist die Erwachsenenbildung keine Fortsetzung des schulischen Lernens. Das Lernen im Erwachsenenalter soll Freude bringen und Emotionen berücksichtigen. Auch die Rahmenbedingungen (Didaktik, Gruppe, Material etc.) für die Vermittlung von Wissen müssen von vornherein positiv gestaltet werden (vgl. Schloffer/ Prang 2010 S. 142). Laut Nolda lernen Erwachsene schlechter, wenn ihnen eine sinnvolle Verknüpfung mit Lerninhalten fehlt. Nolda betont, dass kognitive Lernstrategien, die eine Verknüpfung des Lernmaterials mit Merkhilfen beinhalten, z.B. mit bekannten Orten, visuellen Assoziationen oder mit Reimen, sinnvolle Strategien beim Erwachsenenlernen sind. Durch diese Mnemotechniken werden zusätzliche Bezugssysteme geschaffen, die das Wiederauffinden der gelernten Information erleichtern (vgl. Nolda 2008, S. 84).

Im ersten Teil dieser Arbeit wird zunächst die Geschichte der Mnemotechnik rekapituliert und im Weiteren einzelne Mnemotechniken, auch im Hinblick auf lernpsychologische Modelle, vorgestellt. Dies geschieht unter Bezugnahme auf den aktuellen Forschungsstand über wissenschaftliche Modelle zum Thema Gedächtnis und Informationsverarbeitung. Der zweite Teil der Arbeit ist dem arabischen Alphabet und seinen Besonderheiten gewidmet. Unter Berücksichtigung der besonderen Herausforderung in der Erwachsenenbildung beim Fremdsprachenerwerb werden Möglichkeiten und Beispiele für Mnemotechniken beim Erlernen des arabischen Alphabets vorgeschlagen.

Allgemein fehlt jegliche Literatur zur Erleichterung des Erlernens der arabischen Sprache, die gedächtnisunterstützende Elemente beinhaltet. Es gibt traditionelle Lehrbücher für das arabische Alphabet, die aber keine alternativen Methoden zum Erlernen des Alphabets bieten. Als Lernstrategie beruhen diese lediglich auf Wiederholungen. Völlig außer Acht gelassen wird hierbei, dass das arabische Alphabet für Deutschsprachige zunächst nicht mehr als eine Ansammlung abstrakter Zeichen ist. Als zusätzliche Herausforderung kommen einige Besonderheiten des arabischen Alphabets hinzu, die das Erlernen erschweren, wie beispielsweise die vier unterschiedlichen Figurationen der Buchstaben in Kursivschrift. Es fehlt an Fachliteratur mit kognitiven Lernstrategien zum Lehren und Lernen der arabischen Sprache und des arabischen Alphabets. Ein deutschsprachiger Lernender, der das arabische Alphabet lernen möchte, muss sich mühsam ohne Rat und ohne Anleitung fremde Klang- und Schriftbilder im Gedächtnis einprägen.

Laut Brzezinska wurden im Gebiet des Fremdsprachenerwerbs die Möglichkeiten des Einsatzes von Mnemotechniken in der Fremdsprachendidaktik bislang unzureichend erforscht. Forschungen zu gedächtnispsychologischen Aspekten beim Fremdsprachenlernen sind äußerst rar. Veröffentlichungen zu diesem Thema finden sich oft nur in Form von kurzen Beiträgen in psychologischen Fachzeitschriften oder in Sammelbänden. Diese allerdings überwiegend im englischsprachigen Raum - im deutschsprachigen Raum sind Veröffentlichungen auf diesem Gebiet eine Seltenheit (vgl. Brzezinska 2009, S.26). Studien in Bezug auf den Fremdsprachenerwerb und das Erlernen der arabischen Sprache durch Mnemotechniken gibt es bisher keine.

Diese Arbeit versteht sich als ein Beitrag zur Erleichterung des Fremdsprachenerwerbs in der Erwachsenenbildung. Nach Zusammenschau der verschiedenen Mnemotechniken wird anhand des arabischen Alphabets ein Verfahren entwickelt mit dem Ziel das Erlernen abstrakter Zeichen zu vereinfachen. Untersucht wird hierbei, ob sich die einzelnen Mnemotechniken, bzw. eine Kombination aus diesen, auch auf das Erlernen abstrakter Symbole anwenden lassen.

Unter Berufung auf Fachliteratur aus der Erwachsenenbildung, (kognitiven) Psychologie, Neurowissenschaften, Literatur über die arabische Sprache sowie Fachliteratur zu speziellen Mnemotechniken, werden im ersten Teil der Arbeit die theoretischen Grundlagen der Mnemotechnik erarbeitet. Hierbei sind insbesondere das Werk von Sperber „Mnemotechniken im Fremdsprachenerwerb, Brzezinska „Lernpsychologie und Mnemotechniken beim Fremdsprachenlernen, Metzig/Martin Lernen zu lernen zu nennen. Im zweiten Teil der Arbeit wird das Ziel verfolgt unterschiedliche Mnemotechniken zu kombinieren, um das Erlernen des arabischen Alphabets für Deutschsprachige zu erleichtern. Wesentlicher Unterschied zu den bereits vorgestellten und gängigen Mnemotechniken ist hierbei, dass die Kombination unter besonderer Berücksichtigung der Lernschwierigkeiten bei Erwachsenen geschuldet ist und die Mnemotechniken demnach so kombiniert werden, dass abstrakte Symbole besser erinnert werden können. Der Schwerpunkt der Arbeit soll darin liegen, die Mnemotechnik zu beschreiben sowie praktische Beispiele für die Anwendung bei

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Anwendung von Mnemotechnik beim Fremdsprachenlernen in der Erwachsenenbildung am Beispiel von Erlernen des arabischen Alphabets denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen