Mit Lesen beginnen

Cucina povera: Einfache traditionelle Gerichte

Bewertung:
92 Seiten21 Minuten

Zusammenfassung

Damiano Rezzonico ist als Tessiner mit den einfachen traditionellen Gerichten der Region aufgewachsen. Als begeisterter Koch hat er im Laufe der Jahre die Rezepte verfeinert, neu kreiert und zu köstlichen Menüfolgen zusammengestellt.
Die „Cucina povera“ steht für eine leichte, bekömmliche und natürliche Küche. Mit einfachen, raffinierten, überlieferten Rezepten, Zutaten, Gewürzen und Kniffen. Sie wecken die Lust auf
italienisch inspirierte Speisen, die sich jenseits der ausgetretenen Pfade bewegen. Die bildstarke Hommage an die bäuerliche Tessiner Küche ist trefflich gelungen und kann als grafisches
Kunstwerk bezeichnet werden, das jede Bücherwand bereichert.

Die „Cucina povera“ zeichnet sich durch ihre Einfachheit und die begrenzte Anzahl an verfügbaren Ingredienzen aus: Kräuter aus dem Garten, Kastanien, Pilze, Gemüsesorten, Mais, Kartoffeln, Fleisch und Fisch. Sie bilden die Grundlage der bäuerlichen Tessiner Küche, die traditionell geprägt ist und sich auf den Geschmack der Gerichte und ihrer raffinierten Zubereitung konzentriert. Essensreste, wie beispielsweise altes Brot, finden in den Rezepten auf verschiedene Arten ihre Verwertung.

Ergänzt wird die Rezeptsammlung durch Gerichte auch aus anderen Regionen (u.a. Italien und Spanien). Denn die „Cucina povera“ gibt es überall und hat je nach Land und Region ihre speziellen Eigenheiten.

Cucina povera ist Tradition, Leidenschaft und Lebenseinstellung.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.