Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen: tunesisch Häkeln oder Sträkeln

Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen: tunesisch Häkeln oder Sträkeln

Vorschau lesen

Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen: tunesisch Häkeln oder Sträkeln

Länge:
90 Seiten
22 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 9, 2015
ISBN:
9783738688498
Format:
Buch

Beschreibung

Tunesische Wendemuster mit der Doppelnadel – eine tolle Möglichkeit alles, was man beidseitig Tragen oder Nutzen möchte, zu arbeiten.

Genau wie beim „normalen“ tunesischen Sträkeln gibt es zahllose Muster und Möglichkeiten, in diesem Buch werden die Grundlagen des tunesischen Häkelns, der Wendemuster-Technik und 15 Wendemuster erklärt, zusätzlich gibt es eine Anleitung für eine kuschelige Wendejacke.

Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen
Über 150 Farbbilder ergänzen die schriftlichen Erklärungen der Grundlagen des „normalen“ tunesischen Häkelns und der Wendemuster-Technik.
Videounterstützung finden Sie in meinem YouTube Kanal
Mit diesen Grundlagen können Sie neue, eigene Projekte entwickeln
Besuchen Sie mich auch auf www.straekeln.de
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 9, 2015
ISBN:
9783738688498
Format:
Buch

Über den Autor

Kathrin Müller, geboren 1965 in Dinslaken, lebt heute mit Mann, 3 Hunden und einem Pferd im Kreis Düren. Kreativ etwas zu Gestalten war schon immer ihr Hobby, individuelle Arbeiten mit Holz, ausgefallene Bilder in Seidenmalerei – vorwiegend Bilder von M.C. Escher umgesetzt - und Stricken, vor allem Zöpfe in allen möglichen Varianten. Der Strickvirus wurde allerdings vor einiger Zeit abgelöst vom Virus tunesisch Häkeln oder Sträkeln.


Ähnlich wie Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen

Buchvorschau

Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen - Kathrin Müller

Grundlagen beim „normalen" tunesischen Sträkeln

Der Beginn – die Grundreihe

Beim tunesischen Häkeln besteht eine tunesische Reihe aus Hin- und Rückreihe.

In der Hinreihe werden die Schlingen auf die Nadel geholt, in der Rückreihe werden diese Schlingen „geschlossen" – also abgemascht.

Der Beginn ist immer gleich und nennt sich Grundreihe (im englischen „Foundation Row")

Es werden Maschen angeschlagen, z.B. mit einer Luftmaschenkette. Die letzte angeschlagene Luftmasche ist gleichzeitig die erste Masche der ersten Reihe.

Aus den Luftmaschen werden jetzt die Schlingen auf die Nadel geholt, dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die auf der nächsten Seite beschrieben werden.

Wenn alle Schlingen auf der Nadel sind, wird eine zusätzliche Luftmasche gearbeitet und die Rückreihe beginnt:

Faden um die Nadel schlingen (Umschlag) und diesen Umschlag durch die zusätzliche Luftmasche und die erste Schlinge auf der Nadel ziehen.

Wieder einen Umschlag und durch 2 Schlingen ziehen, dieses wiederholen bis zum Ende der Reihe, dann ist nur noch eine Schlinge auf der Nadel. Diese Schlinge ist die erste Masche der nächsten Hinreihe.

Nach dieser Grundreihe beginnt das Muster.

Video: http://goo.gl/FWzUiA

Eine Luftmaschenkette anschlagen. Die Schlingen können aus der Luftmaschenkette auf unterschiedliche Art aufgenommen werden, entweder an Position 1 oder 2 einstechen

Oder die Luftmaschenkette drehen und von hinten aus dem „Bubble" die Schlingen aufnehmen

Alle Schlingen sind auf der Nadel

Eine zusätzliche Luftmasche arbeiten und das Abmaschen für die Rückreihe beginnen > Faden umschlagen und durch 2 Schlingen ziehen

so weiter, bis nur noch eine Schlinge auf der Nadel ist

Nach dieser Grundreihe beginnt das Muster.

Die letzte Masche arbeiten

Die letzte Masche bitte immer folgendermaßen arbeiten, um einen schönen Abschluss zu bekommen: Die Nadel durch beide senkrechten Maschenglieder ziehen (ist in den ersten zwei Reihen ein bisschen „fummelig", aber dafür sieht der linke Rand hinterher sehr gleichmäßig aus).

Die letzte Reihe:

Die letzte Reihe ist eine „Hinreihe" – die Maschen werden mit Kettmaschen abgekettet.

Wie gewohnt in dieser Hinreihe die Schlinge holen, diese aber dann durch die Masche auf der Nadel

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Wendemuster mit der Doppelnadel – Grundlagen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen