Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Souverän mit Kunden umgehen: NLP – Das Psycho-Power-Programm
Souverän mit Kunden umgehen: NLP – Das Psycho-Power-Programm
Souverän mit Kunden umgehen: NLP – Das Psycho-Power-Programm
eBook76 Seiten50 Minuten

Souverän mit Kunden umgehen: NLP – Das Psycho-Power-Programm

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Der Kunde ist König - das sagt sich so leicht. Doch oft ist es nicht einfach, eine angenehme Atmosphäre im Verkaufsgespräch herzustellen und auch schwierige Kunden souverän und kompetent zu bedienen. Das erfordert Einfühlungsvermögen, Verhandlungsgeschick und Stressresistenz. Aber: Professionelle Kundenbetreuung ist lernbare Fähigkeit, die sich jeder aneignen kann.

Dieses Buch zeigt Ihnen Übungen und Tipps, mit deren Hilfe Sie sich optimal auf Situationen einstimmen und Ihre Verkaufserfolge verbessern können.

Das Psycho-Power-Programm basiert auf den erfolgreich im Management erprobten Techniken des Neuro-Linguistischen Programmierens (NLP). Das Buch eignet sich besonders für Einsteiger in den Verkauf, da durch das NLP lernbar ist, wie man eine gute Beziehung aufbaut, wie man Nutzen bietet, wie man mit Einwänden umgeht und wie man gezielt zum Abschluß kommt.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum12. Feb. 2015
ISBN9783738694413
Souverän mit Kunden umgehen: NLP – Das Psycho-Power-Programm
Vorschau lesen

Ähnlich wie Souverän mit Kunden umgehen

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Souverän mit Kunden umgehen

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Souverän mit Kunden umgehen - Barbara Schott

    Klaus Birker, Diplomkaufmann, beschäftigt sich theoretisch und praktsch mit den verschiedensten Aspekten der Kommunikation, Personal- und Organisationsentwicklung, dem Verkaufstraining sowie der Betriebspsychologie. Auf der Basis humanistischer Psychologie verfügt er über Erfahrungen u. a. in Themenzentrierter Interaktion (TZI), Transaktionsanalyse (TA), Gestalttherapie und NLP.Sein besonderes Anliegen ist es, dem einzelnen Wege aufzuzeigen, die persönlichen Fähigkeiten und Ressourcen zu erschließen und konstruktiv zu handeln. Nach über 20 Jahren leitender Tätigkeit in der Wirtschaft lehrt er heute als Professor für Betriebswirtschaft (Führungslehre und Controlling9 an der Fachhochschule Rheinland-Pfalz. Seit 1987 ist er zusammen mit seiner Frau im «ABV-Institut für angewandte Betriebsorganisation und Verhaltenspsychologie« tätig als Berater, Trainer und Coach.

    Prof. Dr. Barbara Schott interessierte sich schon als Lehrling und später als Studentin dafür, was herausragende Menschen anders machen. Vor allen während ihres Studiums in den USA bildete sie sich in verschiedene Richtungen der Humanwissenschaften wie TA und TZI und besonders auch NLP. Als Vertriebsleiterin und Filialdirektorin einer großen Versicherungsgesellschaft setzte sie viele Jahre ihre Erfahrungen auf dem Gebieten Motiation, Verkaufen und Kommunikation um. In ihrem eigenen Institut managementberatung Prof. Dr. Barbara Schott & Ass. berät und trainiert sie sowohl Manager als auch Privatpersonen. Von den Autoren Rowohlt Taschenbuch Verlag bereits erschienene Titel: »Cool bleiben« (9603), »Gut drauf sein, wenn´s schiefgeht« (9604), »Andere Wege wagen« (9605), »Freunde finden« (9668), »Prüfungsstreß ade« (9669), »Kompetent verhandeln« (9773), »Schüchternheit überwinden« (9774), »Selbstbewußt auftreten« (9905).

    Inhalt

    Was ist NLP?

    So funktioniert das Psycho-Power-Programm

    Den guten Draht zum Kunden schaffen

    Bedarf erkennen – Nutzen bieten

    Die Kundensignale erkennen

    Einwände als Chance

    Die Zwei-Gewinner-Lösung

    Im richtigen Moment fit sein

    Übungen für die Psycho-Power

    Sich selbst steuern

    Mobilisieren Sie Ihre mentale Energie

    Die Beziehungsbrücke zum Kunden aufbauen

    Wer fragt, führt

    Einwände zeigen Interesse

    Den richtigen Zeitpunkt nutzen

    Was ist NLP?

    Den Schatz unserer unbewussten Fähigkeiten zu heben, das hatten sich der Informatiker und Psychologe Richard Bandler und der Sprachforscher John Grinder vorgenommen. Die beiden US-Forscher begannen Mitte der siebziger Jahre unbewusste Verhaltensweisen und Stimmungen zu untersuchen, um herauszufinden, wie diese besser gesteuert werden können. Wie lassen sich Verhaltensweisen von Spitzenkönnern auf andere übertragen? – Diese Frage faszinierte sie, und sie beobachteten jahrelang minutiös die erfolgreichsten Menschen der Welt, u. a. die berühmten Therapeuten Milton Erickson, Fritz Perls und Virginia Satir. Dabei gingen sie von der Annahme aus, dass es wohl am schwierigsten ist, anderen Menschen therapeutische Heilung zu vermitteln. Wem es gelingt, Patienten vom Vorteil eines gesunden Lebens zu überzeugen, so ihre Schlussfolgerung, der muss ein wirkliches Kommunikationsgenie sein! Es gelang ihnen, durch Beobachtung zu ganz neuen Erkenntnissen über körpersprachliche und verbale Signale unseres Unbewussten zu kommen, die es möglich machten, diese bisher unbewusste Steuerung unseres Verhaltens bewusst wahrzunehmen und zu beeinflussen. Mit Erfahrungen aus der Welt der Informatik, der Sprachforschung und der Computerwissenschaft versuchten die NLP-Erfinder, Funktionsweisen des menschlichen Gehirns besser zu verstehen.

    Die Kernthese des NLP lautet: Alle unsere Erfahrungen werden im Gehirn durch neuronale (neuro) Verknüpfungen gespeichert, die sprachlich (linguistisch) mitgeteilt werden können. Diese Speicherungen (Programmierungen) können verändert werden. Durch das Neuro-Linguistische Programmieren, kurz NLP, können wir unser Verhalten ergründen und positiv beeinflussen. NLP ist die Anleitung zur Ausschöpfung unserer unbewussten Fähigkeiten.

    So funktioniert das Psycho-Power-Programm

    Verkaufen – eine Kunst!

    Michael N. ist seit drei Monaten Verkäufer bei einem Unternehmen, das Maschinenzubehör direkt an Betriebe liefert. Bisher hatte er nur mittelmäßige Verkaufserfolge. Jetzt sitzt er mit Stefan K., dem »Starverkäufer« ihres Teams, am Abend bei einem Bier zusammen. »Ich bin fleißig und besuche zumeist Kunden, die auch früher schon bei uns gekauft haben, aber ich bekomme bestenfalls kleine Aufträge. Sind unsere Produkte nicht mehr so konkurrenzfähig?« fragt Michael und ergänzt: »Aber Sie verkaufen ja sehr gut.« – »Unsere Artikel sind nicht besser oder schlechter als die der Konkurrenz«, antwortet Stefan. »Im persönlichen Verkaufsgespräch kaufen Menschen von Menschen, das ist für den Erfolg des Verkäufers entscheidend.« – »Aber ich gebe mir Mühe, habe Fachkenntnisse und gehe auf alle Fragen des Kunden ein«, wendet Michael ein. »Vielleicht hat der Kunde vor lauter Fachsimpelei gar keine Zeit zu kaufen«, lacht Stefan. Als er die Verblüffung in Michaels Gesicht sieht, fügt er hinzu: »Der Erfolg eines Verkäufers hängt letztendlich nicht davon ab, wie aktiv er selbst ist, sondern davon, ob es ihm gelingt, den Kunden zum Handeln

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1