Der Weltkrieg hat meine Kindheit versaut: Flucht aus Danzig übers Meer, hinter Stacheldraht in Dänemark, fremd im Schwabenland

Buchaktionen

Mit Lesen beginnen

Informationen über das Buch

Der Weltkrieg hat meine Kindheit versaut: Flucht aus Danzig übers Meer, hinter Stacheldraht in Dänemark, fremd im Schwabenland

Bewertungen:
Bewertung: 0 von 5 Sternen0/5 ( Bewertungen)
Länge: 184 Seiten2 Stunden

Beschreibung

Der Weltkrieg hat meine Kindheit versaut

Kriegserlebnisse und Vertreibung aus dem Osten mit nachfolgender Integration im Westen

Die Historikerin Frau Prof. Dörr beurteilt dieses Buch wie folgt:

"Heinz Voemel dokumentiert einen wichtigen Aspekt der Kindererfahrungen im Zweiten Weltkrieg sehr anschaulich. Flucht und Internierung in Dänemark sind inzwischen oft geschildert worden, aber die Perspektive eines Kindes wurde dabei kaum beachtet. Kinder haben nicht nur ein ausgezeichnetes Gedächtnis für Details, sondern auch ein besonderes Sensorium für Situationen, Atmosphärisches, Stimmungen. Sie haben auch die Gabe, sich inmitten eigentlich trostloser Umstände eine eigene Kinderwelt und Lebensfreude zu bewahren. Heinz fand dabei einen sehr guten Rückhalt bei seiner Mutter und seiner Großmutter, prächtigen Frauen, die man durch seine Schilderungen lebendig vor sich sieht. Mit Erlaubnis des Verfassers habe ich einige Passagen aus seinem Manuskript in meiner Kinderdokumentation zitiert."
Mehr lesen