Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

...ein Medium erzählt.: Erlebnisse mit dem Jenseits

...ein Medium erzählt.: Erlebnisse mit dem Jenseits

Vorschau lesen

...ein Medium erzählt.: Erlebnisse mit dem Jenseits

Länge:
56 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
9. Apr. 2015
ISBN:
9783738679618
Format:
Buch

Beschreibung

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Diese Frage stellen sich viele Menschen...

Für Tayala Léha ist der Umgang mit Verstorbenen "normal", denn: sie spricht mit ihnen, hilft ihnen, den Weg in "die andere Welt" zu finden, aus der sie jedoch wieder zurückkehren können, wenn sie es wollen: als Mensch oder Tier.

Kurzweilig erzählte, spannende Erlebnisse aus ihrem Leben hat die Autorin erstmalig für uns zusammengefasst - zu einem kleinen Büchlein, das Zweifel wegwischt, wenn man glaubt, was geschrieben steht.

Das MEDIUM hat zu diesem Thema schon viele Fragen gestellt bekommen. Auch ihnen ist ein kleines Kapitel gewidmet. Zum Beispiel fragt jemand: "Schauen uns die Geister beim Sex zu?". UND: Tayala Léha gibt Antwort - nach ihrem Wissensstand, was "die Regeln der anderen Welt" betrifft.

Spannend und vielseitig - als Geschenk ein Volltreffer!
Herausgeber:
Freigegeben:
9. Apr. 2015
ISBN:
9783738679618
Format:
Buch

Über den Autor

Tayala Léha ist Medium, Heilerin und Buchautorin. Ihre Bücher sind ihre Leidenschaft, denn sie möchte IHNEN, liebe Leser, ihr Wissen aus fast drei Jahrzehnten zur Verfügung stellen - erworben aus Erfahrungen und "Durchsagen von OBEN". Ungewöhnliche MINI-eBooks für den Lese-Snack zwischendurch und zum Vorankommen im eigenen Leben...


Ähnlich wie ...ein Medium erzählt.

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

...ein Medium erzählt. - Tayala Léha

VORWORT

Gibt es ein Leben nach dem Tod...?

Sterben wir und sind dann einfach „WEG"?

Schon in der 6. Klasse fragte ich im Physikunterricht meinen alten Lehrer, wieso denn, wenn sich ENERGIE immer nur wandelt und nicht verloren gehen kann, ein Mensch, der stirbt, plötzlich ALLE Lebensenergie verliert, sie einfach WEG ist. Er hatte keine Antwort für mich parat, lief rot an im Gesicht und wurde wütend. Ich musste für diese Frage Strafe am Fenster stehen. Sieht so Hilflosigkeit aus? Ich denke wohl! Ich war mir keiner Schuld bewusst, und diese Frage beschäftigte mich lange. Jedoch fand ich darauf keine Antwort in diesem Alter.

Viele Jahre später: ich spreche mit Verstorbenen. Sie kommen zu mir, wenn sie „festhängen, weil sie sich nicht lösen können von Ereignissen, die sie traumatisiert haben, von lieben Menschen, die sie meinen, nicht allein lassen zu können. Ich sehe sie als „Lichtfunken, „Schatten oder „transparente Gestalten. Wie ich das sehen kann? Ich weiß es nicht. Es ist einfach da, dieses Talent. Ich rede mit ihnen und höre ihnen zu. Aber: ich rufe keinen von ihnen! Es warten Aufgaben auf sie, und irgendwann werden sie zurückkehren auf diese Erde und hier neu geboren werden. Es ist ein „Wechsel zwischen den Welten".

Und: der Tod in DIESEM Leben ist die GEBURT ins Jenseits! Man stirbt nicht im Sinne von: es gibt Einen nicht mehr...

Ich erzähle Ihnen in diesem Büchlein einige meiner erlebten, zum Teil ganz privaten Geschichten - rund um das Thema „mediale Fähigkeiten, Tod und Wiedergeburt", Geschichten, die zeigen, dass es ein Leben DANACH tatsächlich gibt und viel mehr zwischen Himmel und Erde, als wir gemeinhin glauben und sehen!

Schon in der Bibel steht geschrieben, dass es mehr gibt, als nur die Erde mit ihren Bewohnern. Jesus ist drei Tage nach seinem Tod zurückgekehrt, um die Hoffnung zu schenken, dass mit dem Tod nicht alles zuende ist. Und auch im alten germanischen Glauben ist Göttervater Odin an der Weltenesche Yggdrasil „unsterblich geworden, als er nach seinem - auf Weisheit ausgerichteten - Selbstopfer zu „neuem Leben gelangt. Die Symbolik der Wiederauferstehung zieht sich durch viele Religionen. Ich glaube: wir alle sind unsterblich, und wir kommen wieder, immer wieder auf diese Welt. Ich habe oft gezweifelt, ob das so ist, ob das wirklich stimmt, habe Vieles hinterfragt. Aber ich bin oft genug überzeugt worden, dass es genauso ist: wir kommen wieder zu unseren Lieben, begleiten sie ein Stück des Weges, sind wieder da - oft mit den gleichen Eigenheiten wie der- oder diejenige, der oder die verstorben ist.

Jemand hatte mir früh gesagt, ich hätte Talent. Wozu? Ich wäre medial begabt. „Was ist das?" fragte ich mich, und ich brauchte Jahrzehnte, um das Ausmaß dieses Talentes zu begreifen.

Heute nun weiß ich: ich bin ein Medium.

Ich spreche mit Seelen, die gegangen sind, und ich sehe auch viele andere Dinge. Ich sehe, was Andere nicht sehen. Und da dies tatsächlich eine Begabung ist, an die ich mich erst gewöhnen musste, habe ich einen langen Weg zurückgelegt - mit Zweifel und Staunen.

MEDIUM sein bedeutet, „MITTLER zwischen den Welten" zu sein: zwischen Himmel und Erde. Solche Menschen gab es zu allen Zeiten, und: diese Begabung wurde stets hoch geschätzt. All die ganze Arbeit rund um dieses Thema birgt Werte in sich wie EHRE, RESPEKT und TRADITION.

Den Toten, den Seelen EHRE erweisen und ihrer gedenken, ihnen gegenüber RESPEKT zeigen, sie ernst nehmen mit ihren Anliegen, und alten TRADITIONEN gemäß handeln, indem man sie nicht allein lässt,

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über ...ein Medium erzählt. denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen