Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Schicksal Titanic

Schicksal Titanic

Vorschau lesen

Schicksal Titanic

Länge:
204 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
18. Dez. 2012
ISBN:
9783848243310
Format:
Buch

Beschreibung

Der Untergang der Titanic war für die Überlebenden der Tragödie ein schweres Trauma. Dieses Buch erzählt die Geschichten der Überlebenden und zeigt, wie eines der größten Schiffsunglücke aller Zeiten von den Betroffenen selbst erlebt wurde.
Herausgeber:
Freigegeben:
18. Dez. 2012
ISBN:
9783848243310
Format:
Buch

Über den Autor

Author Norbert Zimmermann, born 1970, has been researching the history of the TITANIC for almost three decades and has published four non-fiction books about the world-famous ship. For this book he researched among other things at the original locations in Belfast. Zimmermann is a member of the British Titanic Society (BTS) and the German and Swiss Titanic Society.


Buchvorschau

Schicksal Titanic - Norbert Zimmermann

Erste Klasse

Astor, Madeleine Talmadge      19.06.1893 - 27.03.1940

Als das damals 18jährige Schulmädchen Madeleine Talmadge Force im Jahre 1910 den steinreichen, aber schon 46 Jahre alten, John Jacob Astor V kennenlernte, war ihr wohl kaum bewusst, wie sehr diese Begegnung ihr Leben für immer verändern sollte.

Schon einige Zeit später gab J.J.Astor, der gerade frisch von seiner ersten Frau Ava geschieden war, seine Verlobung mit Madeleine, die sogar noch jünger war als sein Sohn William Vincent, bekannt. Das löste in der feinen New Yorker Gesellschaft einen riesigen Skandal aus. Am Samstag, den 9.September 1911 heiratete das ungleiche Paar und beschloss kurz darauf, ihre Flitterwochen in Ägypten und in Paris zu verbringen, um den gehässigen Kommentaren der feinen Gesellschaft und der lästigen Presse zu entkommen.

Ihre mehrmonatige Hochzeitsreise war geprägt von zahlreichen Besichtigungen und Sehenswürdigkeiten. In Ägypten besichtigten J.J und Madeleine die großen Pyramiden sowie die berühmten Tempelanlagen. Zu ihrer beider Überraschung trafen sie dort auf die neureiche US-Millionärin Margaret Tobin Brown, mit der J.J. bereits seit geraumer Zeit befreundet war. In die Geschichte ging diese später ein als „die unsinkbare Molly Brown".

Gemeinsam mit ihrer Tochter Helen schloss sich Molly Brown den beiden an und berichtete ihnen vom Ankauf einiger ägyptischer Devotionalien für ihr Privatmuseum in Denver (Colorado, USA). Doch die gemeinsame Zeit in Ägypten hielt nur wenige Tage, da Molly Brown ein Telegramm aus den USA enthielt, mit dem Hinweis, dass ihr Neffe erkrankt sei. Dies erforderte die vorzeitige Rückreise nach Amerika.

Molly Brown beschloss daher zusammen mit ihrer Tochter mit dem nächstmöglichen Schiff von Europa nach Amerika zu reisen. Somit trennte sich die „kleine Reisegruppe" wieder.

Zudem machten sich die, selbst für Ägypten, ungewöhnlich hohen Temperaturen für die schwangere Madeleine negativ bemerkbar. Da die Astors ohnehin eine zeitige Rückreise auf der Titanic gebucht hatten, war es auch für Madeleines Gesundheitszustand entgegenkommend, dass die Hochzeitsreise einen krönenden Abschluss mit der Jungfernfahrt auf der Titanic finden sollte. Paris (Frankreich) sollte dann noch einmal ein paar Tage Ruhe bieten, sowie Zeit ermöglichen für den Einkauf von

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Schicksal Titanic denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen