Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gesund in Führung!: Wie Sie als Führungskraft das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen

Gesund in Führung!: Wie Sie als Führungskraft das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen

Vorschau lesen

Gesund in Führung!: Wie Sie als Führungskraft das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen

Länge:
72 Seiten
28 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Feb 13, 2013
ISBN:
9783848265114
Format:
Buch

Beschreibung

Was sind Ihre Aufgaben als Führungskraft im betrieblichen Gesundheitsmanagement?

Das Heft beschreibt praxisnah und leicht verständlich Ihre Bedeutung für das
Wohlbefinden im Betrieb und Ihre Rolle bei der Gestaltung gesunder Arbeit in Ihrem Unternehmen. Es enthält neben einer Kurz-Anleitung zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung zahlreiche Tipps für Ihre eigene Gesundheit.

So können Sie direkt loslegen mit der Förderung der Gesundheit in Ihrem Bereich!
Herausgeber:
Freigegeben:
Feb 13, 2013
ISBN:
9783848265114
Format:
Buch

Über den Autor

Die Diplom-Psychologin unterstützt mit ihren Materialien, Büchern und Online-Ausbildungen Menschen, die sich in Unternehmen für eine gesündere Kultur einsetzen. Unter dem Namen "do care!" gibt sie seit 20 Jahren Impulse zum Thema "Führung und Gesundheit". Das Ziel: Höhere Produktivität durch mehr echte Anwesenheit und Wohlbefinden im Job. Der Weg: Gesund führen - Fehlzeiten senken.


Ähnlich wie Gesund in Führung!

Mehr lesen von Anne Katrin Matyssek

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Gesund in Führung! - Anne Katrin Matyssek

Lesen!

Was Sie wissen sollten

– Kleine Einführung

Was ist überhaupt Gesundheit?

Wer ist eigentlich für die Gesundheit verantwortlich?

Wozu brauchen wir ein betriebliches Gesundheitsmanagement?

Was ist überhaupt Gesundheit?

Gesundheit ist weit mehr als „das Schweigen der Organe". Auch das seelische und zwischenmenschliche Wohlbefinden gehört dazu. Körper, Psyche und Sozialleben stehen dabei untereinander im Zusammenhang.

Diese uralte Definition der Weltgesundheitsorganisation WHO gilt im Prinzip noch heute. Und als Führungskraft sollten Sie alle 3 Facetten im Blick behalten – bei sich selbst und bei Ihren Mitarbeitenden.

Keine Sorge, das ist leichter als Sie vermuten und hat viel mit dem gesunden Menschenverstand zu tun. Überhaupt werden Sie in diesem Heft viele Dinge finden, die im Grunde selbstverständlich sind, die man aber im Stress schon einmal vergisst.

Behalten Sie im Hinterkopf: Gesundheit hat 3 Facetten, und die beeinflussen sich gegenseitig – auch am Arbeitsplatz.

Wer ist eigentlich für die Gesundheit verantwortlich?

Gesundheit am Arbeitsplatz ist (auch) ein Gemeinschaftswerk.

Jeder einzelne trägt Verantwortung für die Erhaltung seiner Arbeitskraft (im Grunde sogar laut Arbeitsvertrag), Sie als Führungskräfte tragen Ihren Teil dazu bei, und der Betrieb als Ganzes leistet ebenfalls seinen Beitrag dazu, dass alle Beschäftigten gesund bleiben und gesund in Rente gehen können.

Diese Zusammenarbeit wird dann gut funktionieren, wenn alle Seiten Hand in Hand arbeiten und einander mit Wertschätzung begegnen.

Sie sind ein Gesundheitsfaktor!

Sie können Ihren Mitarbeitenden gut tun und deren Wohlbefinden fördern – wenn Sie möchten!

Das geht zum Einen direkt über Ihr Führungsverhalten (wie begrüßen Sie Ihre Mitarbeitenden bei Arbeitsbeginn, wie handhaben Sie Anerkennung und Kritik, wie stehen Sie zu Humor und anderen Aspekten des Teamklimas, wie beziehen Sie Ihre Mitarbeitenden ein, wie informieren Sie, wie stärken Sie den Rücken etc.).

Und zum Anderen beeinflussen Sie die Arbeitsbedingungen Ihres Teams (wer macht wann was mit welchen Hilfsmitteln, welchem Handlungsspielraum, welchem Störungsgrad, welcher Unterstützung, Qualifikation und Fortbildung etc.).

Zudem sind Sie als Vertreter der Geschäftsleitung verantwortlich für die Umsetzung von Managementaufgaben und -prozessen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (Umgang mit Fehlzeiten, Integration des Themas Gesundheit in Besprechungen, Unterstützung von Mitarbeitenden bei der Inanspruchnahme und Teilnahme etc.).

Und Sie sind Vorbild, auch in Sachen Gesundheit! Wenn Sie Pausen machen oder zum Gesundheitstag gehen, trauen sich das auch Ihre Mitarbeitenden

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Gesund in Führung! denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen