Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder

Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder

Vorschau lesen

Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder

Länge:
343 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 18, 2013
ISBN:
9783732205509
Format:
Buch

Beschreibung

Mit ihrem Werk „Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder“ legt Katrin Kläsi ein am täglichen Leben orientiertes Fachbuch vor. So richtet sich „Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder“ direkt an die Anwender, nämlich die Eltern eines erkrankten Kindes, und zeigt ihnen, wie man unter anderem mit Homöopathie, den Schüssler-Salzen, Heilpflanzen, Heilsteinen und Wickel den kleinen und kleinsten Patienten helfen kann. Der Inhalt ist übersichtlich und gut verständlich nach Ereignissen oder Erkrankungen gegliedert, so dass der Leser die entsprechenden Ratschläge und Anleitungen sofort finden kann. Ausgesprochen hilfreich ist Katrin Kläsis Vorgehen, die vorgestellten Mittel unter jeder Erkrankung aufzuführen, bei der sie angewendet werden können. Ergänzt wird das Werk mit Rezepten und einer einfachen Anleitung zu deren Herstellung sowie einem hilfreichen alphabetischem Verzeichnis von Symptomen und Ereignissen. Katrin Kläsi macht den Eltern Mut, dem eigenen Kind zu helfen, sich Schritt für Schritt auf einen spannenden Lernprozess einzulassen, das eigene Wissen zu erweitern, Erfahrungen zu sammeln und die dadurch gewonnene Sicherheit an das eigene Kind weiterzugeben.
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 18, 2013
ISBN:
9783732205509
Format:
Buch

Über den Autor

Katrin Kläsi, geb.1965, ist verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Kindern. Katrin Kläsi war zunächst Biologielaborantin. Eigene Erfahrungen, mit ihren Kindern und im Sport weckten ihr Interesse am menschlichen Körper und der Gesundheit, sowie die Liebe zu den Heilpflanzen. Aus diesem Grunde machte sie, als die Kinder grösser wurden, eine Ausbildung zur Naturheilpraktikerin und Sportheilpraktikerin. Seit 2009 arbeitet Katrin Kläsi in ihrer eigenen Praxis in Rüti, Zürich. Katrin Kläsi liebt die Natur, speziell die Berge, bewegt sich gerne und ist oft joggend unterwegs. Sie absolvierte schon etliche Marathons und Bergmarathons, davon konnte sie einige gewinnen. Durch die Liebe zu den Bergen und die Freude am Joggen hat sich Katrin einen Kindheitstraum erfüllt und ist vom Bodensee über die Alpen an den Genfersee „gerannt“. Das Wissen aus der Naturheilkunde war ihr auch bei diesem Projekt eine grosse Hilfe.


Ähnlich wie Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder - Katrin Kläsi

Erster Teil

1.1 Heilpflanzen

Die Pflanzen bieten ein unendlich großes Potential zur Unterstützung unserer Gesundheit. Entdecke dies, bekomme Freude an ihnen und lerne sie zu lieben!

1.1.1 Heilpflanzen als Tee

Der große Vorteil von Tees ist die gleichzeitige Flüssigkeitszufuhr.

Tee kann auch äußerlich bei Hautleiden als Wickel oder zum Abtupfen verwendet werden.

Zubereitung

Wichtig ist bei allen Tees für Säuglinge und Kleinkinder, dass sie dünn angesetzt (etwa ½ Teelöffel für eine Tasse von 1,5–2 dl) werden und nur kurz (5–10 Minuten) ziehen.

Haltbarkeit

Verwende frisch gepflückte Kräuter, Blätter oder Blüten sofort.

Getrocknet und gut verschlossen sind sie bis zur nächsten Ernte im folgenden Jahr haltbar.

Einnahme

Das Kind muss den Tee gerne haben. Von klein auf wird der Tee ungesüßt getrunken.

Äußere Anwendung

Mit Tee kannst du sehr gut dein Kind abtupfen, Umschläge machen oder ein Badezusatz herstellen. Speziell bei Hautkrankheiten sind die äußeren Anwendungen mit Tee hilfreich.

Bemerkung

In der Umgangssprache spricht man von Anissamen, Fenchelsamen und Kümmelsamen. Botanisch gesehen sind die „Samen" aber Früchte. So nenne ich sie korrekterweise Anisfrüchte, Fenchelfrüchte und Kümmelfrüchte.

Anisfrüchte-Tee, Anisi fructus

Der Anis gehört zur gleichen Familie wie der Fenchel und Kümmel. Dadurch ist seine Wirkung ähnlich, jedoch viel stärker ausgeprägt auf die Lunge und schwächer auf die Verdauung.

Anisfrüchte-Tee ist bei produktivem Husten (Husten mit Schleim) auswurffördernd.

Bibernellwurzel-Tee, Pimpinellae radix

Schon früher während der Pestzeiten wurde die immunsystemstärkende Wirkung der Bibernelle geschätzt.

Bibernellwurzel-Tee ist auswurffördernd, schleimlösend und stärkt das Immunsystem.

Eibischblatt-Tee, Althaeae radix, flos oder folium

Eibischblatt-Tee schützt die Schleimhaut der Atemwege, ist reizmildernd und entzündungshemmend.

Er ist ideal bei Atemwegsentzündungen, besonders im Anfangsstadium, bei Halsschmerzen und trockenem Reizhusten.

Verwende für Kinder die Blätter und Blüten des Eibischs, denn sie sind milder als die Eibischwurzel.

Eibischblätter und -blüten ein bis zwei Stunden in kaltem Wasser ziehen lassen und vor dem Trinken den Teeauszug erwärmen.

Fenchelfrüchte-Tee, Foeniculi fructus

Fenchelfrüchte-Tee ist blähungswidrig und verdauungsfördernd.

Er ist der erste Tee für ein Neugeborenes bei Bauchkrämpfen, Atemwegsverschleimungen und wenn es neben Milch noch mehr Flüssigkeit braucht.

Wichtig ist, dass er sehr dünn angesetzt wird (nur fünf Früchte pro Tasse), ganz kurz gezogen ist (etwa fünf Minuten) und nicht über lange Zeit gegeben wird.

Fenchelfrüchte-Tee kann bei zu hohher Dosierung Bauchschmerzen verursachen. Die Schwierigkeit ist, dass die zu hohe Dosierung sehr individuell ist.

Der dünne Fenchelfrüchte-Tee sieht aus wie Wasser und riecht dennoch wunderbar.

Gänseblümchenblüten-Tee, Bellis perennis flos

Der Gänseblümchenblüten-Tee wirkt schleimlösend, auswurffördernd, entzündungshemmend und stoffwechselfördernd.

Er hilft hervorragend bei festsitzendem, verschleimtem Husten, bei Erkältung, Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung und bei Hautleiden wie Milchschorf oder Ekzemen.

Die Blüten des Gänseblümchens kann dein Kind selbst im Garten oder auf einer sauberen (!) Wiese pflücken.

Beim Gänseblümchenpflücken

Goldmelissenblüten-Tee, Monardae flos

Der Goldmelissenblüten-Tee wirkt beruhigend.

Die Goldmelisse stammt ursprünglich aus Nordamerika. Aus den dekorativen roten Blütenzungen lässt sich ein wohlschmeckender Tee herstellen.

Holunderblüten-Tee, Sambuci flos

Holunderblüten-Tee ist schweißtreibend und abwehrstärkend.

Er ist ideal bei Erkältung, Fieber und Infektanfälligkeit.

Verwende ihn erst, wenn dein Kind schwitzen kann, also etwa ab zwei Jahren.

Da der Tee die Poren öffnet, sollte das Kind nach dem Trinken nicht in die Kälte gehen. Die Kälte könnte sehr einfach durch die offenen Poren in den Körper eindringen.

Kamillenblüten-Tee, Matricariae flos

Kamillenblüten-Tee ist entzündungshemmend und verdauungsfördernd.

Er ist ideal bei Magen- und Darmkrämpfen.

Achtung, zu viel Kamillenblüten-Tee kann Schlaflosigkeit, Nervosität und Gereiztheit verursachen! Gib ihn höchstens eine Woche lang.

Leider sind die Kamillenblüten oft verunreinigt. Wenn du kannst, verwende Kamillenblüten aus dem eigenen Garten.

Lindenblüten-Tee, Tiliae flos

Lindenblüten-Tee ist schweißtreibend.

Er ist ideal bei einer Erkältung und Fieber.

Verwende den Lindenblüten-Tee erst, wenn dein Kind schon schwitzen kann, also etwa ab zwei Jahren.

Da der Tee die Poren öffnet, sollte das Kind nach dem Trinken nicht in die Kälte gehen. Die Kälte könnte sehr einfach durch die offenen Poren in den Körper eindringen.

Mädesüßblüten-Tee, Spiraeae flos

Das Mädesüß wächst auf nährstoffreichen Feuchtwiesen und an Bachufern. Aus dem Mädesüß wurde früher Salizylsäure, ein entzündungshemmender Wirkstoff, gewonnen. Mädesüßblüten-Tee ist schmerzlindernd.

Verwende ihn erst für Kinder ab zwei Jahren.

Quendelkraut-Tee, Serpylli herba

Quendel wächst in den Bergen.

Quendelkraut-Tee ist desinfizierend, auswurffördernd und wirkt entkrampfend auf die Bronchien.

Verwende den Quendelkraut-Tee genauso wie Thymianblätter-Tee. Durch seine mildere Wirkung ist er ideal für kleine Kinder.

Spitzwegerichblatt-Tee, Plantaginis folium

Spitzwegerichblatt-Tee ist auswurffördernd und schleimhautschützend.

Er ist ideal bei Atemwegserkrankungen.

Wenn du das Spitzwegerichblatt in kaltem Wasser ziehen lässt, hat der Teeauszug eine antibakterielle Wirkung.

Thymianblätter-Tee, Thymi folium oder herba

Thymianblätter-Tee ist desinfizierend, auswurffördernd und wirkt entkrampfend auf die Bronchien.

Er ist bei allen Hustenformen und Atemwegsentzündungen ideal.

Verwende ihn erst für Kinder ab zwei Jahren.

Zitronenmelissenblätter-Tee, Melissae folium

Zitronenmelissenblätter-Tee ist beruhigend und löst Verdauungskrämpfe.

Am besten kommt der milde, zarte Duft nach Zitrone bei frisch vor der Blüte gepflückten Zitronenmelissenblättern zur Geltung.

Wenn du die Möglichkeit hast, pflanze im Garten oder in einem Topf auf dem Balkon eine Zitronenmelisse.

1.1.2 Heilpflanzen als Tinkturen

Für Tinkturen wird die frische oder getrocknete Pflanze in einem Alkohol-Wasser-Gemisch ausgezogen. Dabei binden sich die Wirkstoffe der Pflanze mit dem Alkohol und Wasser.

Für dieses Buch habe ich einige Tinkturen der Firma CERES ausgewählt. Das Spezielle dieser Tinkturen ist die sorgfältige, mit viel Handarbeit verbundene Zubereitung aus frischen Pflanzen. Sie wirken auf den ganzen Menschen, auf den Körper, den Geist und die Seele.

Du kannst Pflanzentinkturen auch selbst aus frischen Pflanzen herstellen (siehe Rezepte).

Haltbarkeit

Pflanzentinkturen sind sehr lange haltbar.

Einnahme für Säuglinge

Für Säuglinge gibst du ein bis zwei Tropfen Pflanzentinktur in ein halb mit Wasser gefülltes Schraubglas.

Schließe das Glas mit einem Deckel und schwenke es leicht.

Gib zwischendurch oder bis 15 Minuten vor einer Mahlzeit mehrmals täglich davon einen Plastiklöffel voll deinem Säugling.

Bereite die Tropfen jeden Tag neu zu.

Einnahme für Kinder

Wenn dein Kind größer ist, gibst du einen Tropfen Pflanzentinktur in etwas Wasser, schwenkst das Glas leicht und lässt das Kind langsam trinken. Denn die Mundschleimhaut nimmt die Information gut auf und transportiert sie über das Blut weiter.

Lass dein Kind auch am Fläschchen riechen.

Dein Kind soll mindestens 15 Minuten vor und nach der Einnahme nichts essen, trinken oder seine Zähne putzen. Denn der Geschmack könnte die Information der Pflanzentinktur übertönen.

Gib die Pflanzentinkturen deinem Kind nur so lange, bis sich die Symptome ändern.

Äußere Anwendung

Pflanzentinkturen können sehr gut über die Haut aufgenommen werden.

Gib einen Tropfen Jojobaöl in deine Hand und tropfe zwei Tropfen Pflanzentinktur dazu. Lass die Mischung etwas in deiner Hand erwärmen und streiche sie fein auf die Brust, zwischen die Schulterblätter, um den Bauchnabel, in die Ellenbeuge oder Kniebeuge ein.

Diese Anwendung ist besonders ideal für Säuglinge oder bei bitteren Tinkturen, die das Kind nicht gerne über den Mund aufnimmt.

Bellis perennis, Gänseblümchen-Tinktur

Das Gänseblümchen ist rein und voller kindlicher Unschuld.

Als „Arnica der Spielwiese" hilft die Gänseblümchen-Tinktur bei nicht blutenden Kindheitsverletzungen. Sie hilft bei Hautausschlägen und Milchschorf.

Auch ist die Gänseblümchen-Tinktur eine Hilfe zur Verarbeitung von Kindheitstraumen und wenn ein Kind nicht „Kind" sein darf.

Calendula, Ringelblumen-Tinktur

Die Ringelblume enthält eine starke Lebenskraft, diese erkennst du daran, dass sie bis spät in den Herbst hinein blüht. Auch ist sie Balsam für die Haut und verschließt Wunden.

Ringelblumen-Tinktur hilft bei wundem Po und aufgeschürftem Knie.

Achtung, denke daran, dass Alkohol auf offenen Wunden brennt, darum unbedingt verdünnen! Verdünne die Ringelblumen-Tinktur mit warmem Wasser, dadurch kannst du die Wirkung steigern.

Chamomilla, Kamillen-Tinktur

Kamille dämpft die Sinneswahrnehmungen, gibt Geborgenheit und Mütterlichkeit.

Die Kamillen-Tinktur hilft bei Dreimonatskoliken und Zahnungsbeschwerden des Säuglings. Auch hilft sie Kindern bei Bauchweh, Reizbarkeit und Weinerlichkeit.

Cichorium intybus, Wegwarten-Tinktur

Die Kraft des Jetzt

Die Wegwarten-Tinktur ist ein mildes Bittermittel für Kinder bei Appetitlosigkeit.

Geranium robertianum, Storchenschnabel-Tinktur

Die Storchenschnabel-Tinktur ist ein Notfallmittel. Sie löst Schockzustände, Blockaden von Traumen und ist reinigend.

Innerlich und äußerlich angewendet hilft sie bei Insektenstichen.

Säuglingen einer schwierigen Schwangerschaft oder langen schweren Geburt hilft die Storchenschnabel-Tinktur.

Ginkgo, Ginkgoblätter-Tinktur

Denken, Gehirn, Gleichgewicht der Polaritäten

Ginkgoblätter-Tinktur hilft hyperaktiven Kindern.

Melissa officinalis, Zitronenmelissen-Tinktur

Belebte Luft, leicht, erhebend, Besänftigung

Zitronenmelisse ist ein allgemeines Stärkungsmittel.

Die Zitronenmelissen-Tinktur hilft Säuglingen bei Nervosität, hastigem Trinken, Ungeduld, Blähungen und heftigem Schreien.

Kindern hilft sie bei Ablösungsproblemen, bei starker Scheu, wenn sich ein Kind nur zu Hause wohl fühlt und bei zu starker Sensitivität. Die Zitronenmelissen-Tinktur ist auch ideal, wenn sich das Kind nicht zärtlich behütet fühlt.

Millefolium, Schafgarben-Tinktur

Licht, starke Polarisierung

Die Schafgarbe ist eine zentrale Heilpflanze.

Die Schafgarben-Tinktur hilft Kindern und Säuglingen bei Blähungen, Ablehnung von Nahrung und während der Nahrungsumstellung.

Passiflora incarnata, Passionsblumenkraut-Tinktur

Die Passionsblumenblüte in Form von zehn Kreisen versinnbildlicht Vollkommenheit, Harmonie und Ausgeglichenheit. Sie strahlt Herzensruhe aus, die hilft, zu sich selbst zu finden.

Die Passionsblumenkraut-Tinktur ist ideal bei Säuglingen und Kindern mit starker Bewegungsunruhe, bei Depression der Mutter oder Störung der Familienharmonie.

Plantago lanceolata, Spitzwegerich-Tinktur

Der Spitzwegerich enthält die Elemente Wasser und Luft, dadurch ist er befeuchtend, kühlend und kann löschen, also die ideale Lungenpflanze.

Spitzwegerich-Tinktur hilft bei chronischem Husten von Kindern im Wechsel mit Thymian-Tinktur.

Thymus vulgaris, Thymian-Tinktur

Glut, Zuwendung, Reinigung

Der Thymian ist das Kindermittel bei Husten. Sein Wirkungszentrum ist mitten in der Brust, er gibt Wärme über Brust und Lunge.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Naturheilkunde für Säuglinge und Kleinkinder denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen