Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Rundum sicher + gesund arbeiten!: Wie Sie als Arbeitsschützer und Arbeitsmediziner das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen
Rundum sicher + gesund arbeiten!: Wie Sie als Arbeitsschützer und Arbeitsmediziner das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen
Rundum sicher + gesund arbeiten!: Wie Sie als Arbeitsschützer und Arbeitsmediziner das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen
eBook68 Seiten28 Minuten

Rundum sicher + gesund arbeiten!: Wie Sie als Arbeitsschützer und Arbeitsmediziner das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Als Arbeitsschützer oder Arbeitsmediziner sorgen Sie für sicheres und gesundheitsgerechtes Arbeiten.
Neben der Prävention arbeitsbedingter Erkrankungen kümmern Sie sich als Sicherheitsfachkraft oder Betriebsarzt auch um den psychischen Arbeitsschutz und unterstützen das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Dabei sitzen Sie manchmal zwischen vielen Stühlen.

Das Heft gibt Ihnen leicht verständliche Tipps, wie Sie zwischen den unterschiedlichen Interessen vermitteln und dazu beitragen können, das Gesundheitsmanagement auf eine noch breitere Basis zu stellen.


Zu der Reihe "BGM voranbringen" gehören außerdem:
- 1 Buch "BGM voranbringen - Praxistipps"
- 1 Heft für Führungskräfte
- 1 Heft für Beschäftigte
- 1 Heft für Geschäftsleitungen
- 1 Heft für Betriebsräte
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum22. März 2013
ISBN9783848285358
Rundum sicher + gesund arbeiten!: Wie Sie als Arbeitsschützer und Arbeitsmediziner das betriebliche Gesundheitsmanagement voranbringen
Vorschau lesen
Autor

Anne Katrin Matyssek

Die Diplom-Psychologin unterstützt mit ihren Materialien, Büchern und Online-Ausbildungen Menschen, die sich in Unternehmen für eine gesündere Kultur einsetzen. Unter dem Namen "do care!" gibt sie seit 20 Jahren Impulse zum Thema "Führung und Gesundheit". Das Ziel: Höhere Produktivität durch mehr echte Anwesenheit und Wohlbefinden im Job. Der Weg: Gesund führen - Fehlzeiten senken.

Mehr von Anne Katrin Matyssek lesen

Ähnlich wie Rundum sicher + gesund arbeiten!

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Rundum sicher + gesund arbeiten!

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Rundum sicher + gesund arbeiten! - Anne Katrin Matyssek

    Grundsätzliches und Wissenswertes

    – Kleine Einführung

    Der erweiterte Gesundheitsbegriff und der erweiterte Präventionsauftrag

    Ihre Rolle als Arbeitsschützer und Arbeitsmediziner im BGM

    Wie Sie es schaffen, dabei selbst gesund zu bleiben

    Der erweiterte Gesundheitsbegriff

    Damals war ich sehr frustriert und dachte, die Welt des Arbeitsschutzes würde nie die meine werden. Ich sollte mich irren …

    Rundum sicher + gesund

    So heißt das Heft, weil sich seitdem vieles verändert hat – vor allem „erweitert": Wir sprechen vom erweiterten Gesundheitsbegriff, dem erweiterten Präventionsauftrag, der (um psychische Belastungen) erweiterten Gefährdungsanalyse. Das betrifft Sie als Arbeitsmediziner in gleicher Weise wie Sie als Sicherheitsfachkraft.

    Gesundheit ist mehr als das einwandfreie Funktionieren des Körpers, als das sie nach wie vor in vielen Köpfen verankert ist. Auch das psychische und zwischenmenschliche Wohlbefinden gehören dazu.

    Das befand die WHO schon 1946, und ihre Definition prägte das Arbeitsschutzgesetz 1996. Auch wenn sie letztlich eine Utopie beschreibt („vollkommenes Wohlbefinden" gibt‘s wohl nicht auf Dauer), so hat sie doch große Verdienste, weil sie unseren Blickwinkel wohltuend erweitert hat.

    Der erweiterte Präventionsauftrag

    Nicht nur der Gesundheitsbegriff hat eine Erweiterung erfahren, sondern auch der Präventionsauftrag der Unfallversicherungsträger.

    Die Verhütung arbeitsbedingte Erkrankungen gehört mit dazu, also die Vorsorge gegenüber Gesundheitsgefahren aller Art, wozu auch Stress bzw. psychische Belastungen gehören.

    SIE wissen bereits, dass neben dem Körper auch die Psyche Schaden nehmen und krank werden kann und dass auch der Umgang miteinander gesund oder krank machen kann.

    Die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften sollen dabei mit den Krankenkassen zusammenarbeiten. Was zunächst wie eine Zwangsehe klingt, hat sich in der Praxis schon oft als günstige Verbindung herausgestellt – auch zum Wohl der Betriebe, die zum Beispiel eine fachliche Begleitung und / oder finanzielle Förderung ihres BGM durch diese Institutionen erhielten.

    Auch für Sie macht ein guter Draht zu Ihrer BG/ Unfallkasse bzw. Krankenkasse Sinn. Man fühlt sich nicht mehr allein, wenn man die Unterstützung solcher Institutionen im Rücken hat. Eine gute Vernetzung ist für die Arbeit im BGM Gold wert.

    Psychosoziale Gesundheitsgefahren gehören dazu

    „Es werden weit mehr

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1