Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Zwillings-Flammen: Der Neue Mensch

Zwillings-Flammen: Der Neue Mensch

Vorschau lesen

Zwillings-Flammen: Der Neue Mensch

Länge:
314 Seiten
3 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Feb 17, 2012
ISBN:
9783844845860
Format:
Buch

Beschreibung

Ewige Liebe - das wünscht sich jeder Mensch. Dass dieser Traum Wirklichkeit werden kann, hat jeder von uns selbst in der Hand. Aber dazu ist es notwenig, dass sich jeder auf den Weg zu sich selbst macht, zu seinem Innersten Ich. Erst wenn er da angekommen ist, erscheint die Ewige Liebe im Außen. Es ist die Wiederbegegnung mit seiner Zwillings-Seele. Damit geht eine Trennung zu Ende, die von Anbeginn der Zeit das Leben vieler Menschen geprägt und herausgefordert hat. Ihre Vereinigung bedeutet einen Schöpfungsschritt zum Neuen Menschen, der zukünftig in der Einheit wirkt und damit ein Neues Bewusstsein verkörpert.
In dieser Trilogie, die die Bücher „Buch der Kenntnisse“, „Buch der Erkenntnisse“ und „Buch der Bekenntnisse“ zu einem Band zusammenfasst, beschreibt die Schweizer Autorin in Tagebuchnotizen ihren Weg zur Ewigen Liebe, den sie selbst erfahren und gegangen ist. Sie erfährt sie als Eigenkreation Ihrer selbst und dessen Manifestation. Es ist ihr Herzwissen, das sie uns vermitteln will.
Der Autorin gelingt es, mit ihrem Wortschatz eine Brücke zu den modernen Wissenschaften, insbesondere der Quantenphysik, zu schlagen, die die Einheit allen Seins und die Allverbundenheit wissenschaftlich bewiesen haben. Damit trägt sie auf ihre Art zu einem Paradigmenwechsel bei.
Herausgeber:
Freigegeben:
Feb 17, 2012
ISBN:
9783844845860
Format:
Buch

Über den Autor

Schon vor langer Zeit auf meinem Lebensweg begann ich mit Bewusstseinsarbeit. Meine Berufung fand ich in der Energetischen Medizin in selbständiger Praxis. Vor bald 20 Jahren bin ich meiner Zwillingsflamme begegnet. Dieses Erkennen erweckten in mir Erinnerungen woher wir kamen und was uns hierher auf die Erde geführt hat. Die Menschheit befindet sich in grosser Transformation und für mich ist es ein Geschenk, all mein Wissen weiterzugeben


Ähnlich wie Zwillings-Flammen

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Zwillings-Flammen - Helene Gfeller

Vertrauen.

Buch der Kenntnisse

Vorwort

Wir befinden uns in der Zeit der Rückverschmelzung der Seelenfamilien.

Die folgenden Aufzeichnungen erzählen die Begegnung mit meiner Zwillingsseele, dadurch das bewusste Miterleben der Transformation der Erde. Ich habe mich erinnert, wer wir wirklich sind und warum wir uns haben auf die Erde gebären lassen.

Einheitsseelen haben sich durch den „Ursprung" in zwei Wesen geteilt, um die Erfahrung der Getrenntheit zu machen. In Wirklichkeit waren wir nie getrennt von unserer Ewig Geistigen Heimat.

Jeder Mensch war in jeder erneuten Inkarnation auf der Suche nach seinem ihm zugehörigen Geistigen Ge-schwister, im tiefsten Wissen, dass es zwei Ganzheitliche Seelen für eine Zwillingseinheit braucht.

Durch diese vereinigte Kraft konnte absolute Auflösungsarbeit tiefster Geheimnisse geschehen, und die Menschen können somit in Kenntnis der Einzigen Wahrheit gesetzt werden.

Als vollkommene, bewusste Seele, im menschlichen Körper, kann ich nun meinen Zwilling anerkennen und annehmen, somit mein Lebensauftrag seine Erfüllung findet.

Wir befinden uns im Übergang zum feinstofflichen Paralleluniversum. Es ist das Aufstiegsuniversum, das zur Ewigen Quelle allen Seins führt.

Jede Seele ist integriert und hat, früher oder später, diesen Weg zu gehen, damit wir danneinst wieder alle beisammen Sind.

Wenn alle Seelen Sind ist nur noch Sein.

1. Buch

Höchste Einweihung durch die Quelle allen Seins

DAS ENDE DER MENSCHLICHEN GESCHICHTE

Im Namen unserer Seele will ich unsere Geschichte niederschreiben, was gleichbedeutend ist mit dem Ende der Menschheitsgeschichte.

Wir sind Anny und Helene und stammen beide aus der Schweiz, erzogen im christlichen Glauben. Unser Lebensweg hat uns in Berlin, „Stadt der Aufklärung", zusammengeführt. Anny und ich kommen aus verschiedenen Richtungen, jedoch mit demselben intensiven Herzenswunsch – Friede auf Erden.

Ende September 2002 nahm ich an einem gruppendynamischen Transformationsseminar in Großformat teil. Anny war die Seminarleiterin, wozu sie auf eine unsanfte Art getrimmt worden ist. Entsprechend seelenentblößt und durchlässig stand sie in Berlin auf der Bühne. Ich saß zwischen all den vielen Menschen mit meiner, auf meinem mich tiefst befindenden Weg, hemmenden Herzblockade, die ich dort auflösen wollte.

Ich komme vom spirituellen Weg, bin Lichtarbeiterin und Heilerin und folge seit vielen Jahren dem Ruf meines Herzens, das mich auch nach Berlin zu Anny geführt hat. Vom ersten Moment an, als ich sie sah, hat Anny mein Herz berührt, weshalb sich schon nach dem ersten Tag Energie in mir freisetzte.

Der hohe Energiefluss setzte nachts ein, ein Strom, der mich mitzog und auch Anny mitnahm, durch alle Schleusen hindurch. Es war ihre Seele, die bereit war, mitzukommen.

Bis ans Ende, wo wir in einem großen Meer des Friedens landeten.

Am letzten Abend verabschiedete ich mich von Anny mit „Adios. Auch sie sagte „Adios, und da sprang ein Funke über aus ihren Augen, wie ich es noch nie gesehen hatte. Heute weiß ich: Dies war das Erkennungszeichen unserer Einheitsseele!

Zwei Tage später flog ich nach Teneriffa, „Insel der Transformation",wo ich zurzeit lebe. Ein paar Tage darauf begaben sich Annys und meine Seele, ich im vollem Bewusstsein, in eine 14-tägige Transformation. Es war die Zeit vom 2. bis zum 15. Oktober 2002. Ich weiß inzwischen von anderen Lichtarbeitern, dass diese zur selben Zeit, unter anderem auch in Gruppen, Höchste Energie kanalisiert haben.

Was dann geschah, kann man sich auf der Verstandesebene nicht vorstellen. Es ist wirklich nur nachvollziehbar auf der Herzensebene. Da mein Herzkanal so geöffnet war und Annys Seele derart transzendent, konnte dieses Wunderbare geschehen. Unsere Energiekörper wurden gekoppelt. Unsere Seele, unsere Herzen wurden „Eins".

Wir haben die ganze Zeit, Tag und Nacht, miteinander kommuniziert. Wir haben alte, persönliche Sachen aufgelöst von diesem Leben und viele Leben hindurch. Bis wir zum Ursprung der Menschheit gelangten. Wir gehören zu den ersten Menschen, die Getrenntheit erfahren wollten. Das war der Beginn des Leidens, durch die daraus entstandene menschliche Bewusstlosigkeit.

Nun haben wir die Erkenntnis wiedererlangt und uns an die Wahrheit erinnert. Die Belohnung ist Rückkehr in unsere Heimat.

Nach Ewigkeiten und vielen tief greifenden Episoden der Loslösung, der Reinwerdung, des Kanalisierens Höchster Energien und des sich immer Näherkommens in ständig wachsender Liebe, fand irgendwann die endgültige energetische Verkoppelung statt.

Alsdann begann die energetische Erarbeitung der Neuen Erde. Die Transformation führte uns nach Tibet, in unsere paradiesische Urheimat. Mit der Kraft dieser Energien haben wir unserem Planeten geholfen, sich zu transformieren. Wir haben die Neue Erde kreiert.

„Öffnung, Freiheit, Rückkehr der Menschen in ihre wahre Heimat, ganzheitliche Gesundheit, Zärtlichkeit, liebevoller Sprachschatz, ausgeglichenes Klima, Nahrung für alle, Harmonie. Allmacht im Herzen wissen, nicht nur glauben, heißt friedvolles Erwachen."

Am Ende der Transformation wurde ich auf unangenehme Art darauf aufmerksam gemacht, dass Anny sich noch in einem anderen Stadium des Prozesses befand. Ich war fest im Glauben, dass sie dasselbe zu Hause in der Schweiz durchlebt habe in völliger Bewusstheit.

Für beide war es ein abruptes Erwachen, jedoch für jede auf eine andere Art. Entsprechend haben wir uns beim ersten Kontakt über Telefon attackiert. Es war schade um die starken Energien, die sich aufgebaut hatten in dieser Zeit. Diese sind glücklicherweise unvergänglich. Im Gegenteil, sie werden immer gefestigter.

Seither sind einige Wochen vergangen. Wir befinden uns allgemein mitten in der Umwandlung. Es liegt jetzt an unserer Seele und an meinem Bewusstsein, das Ganze weiterzutragen, zu erhalten, zu beschützen, immer mehr zu manifestieren, bis zu dem Moment, da Entspannung eintritt und wir uns auch auf der wahrnehmbaren Ebene begegnen.

Ich bin schon lange mit der Quelle allen Seins verbunden. So habe ich die absolute Gewissheit, dass alles nach deren Plan geschieht. Diese Glückseligkeit gibt mir Kraft und lehrt mich Geduld. Es ist nicht immer leicht, jedoch kann es nicht mehr lange dauern, bis Anny aufwacht und wir voranschreiten.

Es ist nicht mehr im Sinne der jetzigen Momente, gesundheitlich Schaden zu nehmen durch unbewusste, rasante Lebensweise. Ich wünsche jedem Menschen, dass er so schnell wie möglich „einsichtig" wird!

Wir hatten die ganze Zeit unsere Helfer und haben sie auch jetzt. Sie sind bei Anny und helfen ihr beim Durchbruch zu ihrem Herzen. Auch der Weg nach Tibet ist in Arbeit, und unser Heim wartet auf uns.

Es wird mir jetzt immer klarer, dass Anny gut davon überzeugt sein will, dass es sich dieses Mal zum Guten wendet. Die vermeintliche Trennung von der Einheit hat das Karma erzeugt. Alle Geschehnisse sind in unseren Zellen gespeichert. Darum war ihr Widerstand bis jetzt noch groß.

Auch ist Anny noch eingewickelt im System dieser in sich selbst gefangenen Methode, welche sie in den Seminaren dieser Organisation anzuwenden hat. Unsere Seele drängt jetzt aber immer vehementer nach Erlösung. So dass auch Anny bewusst ihr „Wahres Herz zu leben beginnt und wir gemeinsam Befreiung erfahren. Die Seele „will, dass sie erkannt und gelebt wird. Erst dann ist der Mensch vollkommen glücklich und zufrieden. Friede auf Erden entsteht durch das menschliche Individuum in seiner ganzheitlichen Bewusstheit. Denn nur so kann der Mensch als Mitschöpfer wirken.

Solange Anny noch nicht zur Ruhe kommt, spüre auch ich in manchen Momenten diese Unrast. Dann liegt es an meiner Kraft, uns im Gleichgewicht zu halten. Andererseits spüre ich ihre Kraft, wenn für den aus der Stille entstandenen nächsten Schritt Handlung angesagt ist. So entstehen immer wieder Durchbrüche,und so führt uns unsere Seele zueinander. In absolut harmonischen Momenten spüre ich die unbeschreibliche Kraft, die da Ist, wenn wir in der wirklichen Vollkommenheit vereint Sind.

Anny und ich sind Wegbereiter und wollen uns so schnell wie möglich in Harmonie begegnen, für uns und für alle Menschen, die ihre Partnerseele noch zu finden haben. Damit sich der Friede jetzt ausbreiten kann!

Wir wollen mit dieser Geschichte alle Menschen dazu animieren, dass sie sich jetzt auf den Herzensweg begeben, ihr Herz „wahrnehmen, dadurch ihrem „Wahren Seelenpartner begegnen und heimgeführt werden. Wo ihre Heimat Ist, ist schon lange bestimmt. So wird jeder Glückseligkeit erfahren, da er den Sinn der jetzt endenden Seelenwanderung erfasst hat. Somit schließt sich der Kreis. Das ist das Ende des Karmas. Alles ist transformiert. Eine Neue Ära beginnt!

Was unsere Aufgabe in Tibet Ist: vor allem „Die Höchste Kraft der Quelle" leben, in den feinstofflichsten Energien, die auf dieser Erde überhaupt möglich sind. Diese werden wir empfangen und weitergeben an die Erde und an die Menschheit über die Herzfrequenz. Unser Planet Erde hat sich auf die Schwingung der Herzebene begeben. Es passiert alles viel schneller. Das ist gut so und die Absicht, weil die Neuen Kinder, die schon hier sind und die alle noch kommen werden, eine harmonische Entwicklung ohne Verzögerung wollen. Auf sie wartet ihre große Aufgabe, die sie für die Menschheit und unsere Erde zu erfüllen haben.

Also Mensch, sei mutig! Geh in die Stille, übe jeden Tag, Dich mehr und mehr zu spüren. „Entdecke Dein Herz, „erkenne Deine Seele. Höre in die Stille Deines „Wahren Seins hinein, und Du „weißt Deinen „Wahren Weg".

In Liebe für Alle

Anny und Helene

El Sauzal – Teneriffa, 13. November 2002

27. September 2002

Gestern abend bin ich aus Berlin auf „meine Insel" zurückgekehrt. Ich bin erwacht und befinde mich am richtigen Ort.

Ich habe in Frankfurt angerufen und mich für den Fortgeschrittenenkurs angemeldet, und ich weiß, dass dieser Schritt jetzt wahrhaftig für mich selbst ist, für mein Herz persönlich, das schon lange auf diese Befreiung wartet.

Eben hatte ich einen ersten großen spirituellen Durchbruch. Wir haben mein Herz geboren. Anny agierte als Hebamme.

RÜCKBLICK

Meine Herzenergie war durch ein Kindheitsgeschehen eingeschlossen. Durch einen Schlag in meinen Rücken entstand eine physische und energetische Blockade im Herzzentrum. Dieses gefangene Urwissen und somit die ganzheitliche Liebe waren ständig präsent. Durch diese Umstände habe ich auf der Körper- und Emotionsebene einiges durchlebt. Diese Geisteskraft jedoch hat mich die ganze Zeit hindurch erhalten, konnte passieren, was wollte. Dadurch habe ich auch immer das Gute in den anderen Menschen gesehen, in jüngeren Jahren unbewusst, seit vielen Jahren bewusst.

So habe ich in meinen Beziehungen stets vergeblich versucht, diese großartige Herzensliebe auszuleben.

Deshalb sagte ich mir vor ein paar Jahren nach einer meinen Vorstellungen fast entsprechenden Beziehung, die jedoch nicht lebbar war, dass mit mir etwas nicht stimmt. Immer wieder die gleichen Erscheinungen, so dass ich einen anderen Weg einzuschlagen hatte. Also hielt ich mit mir selbst Absprache: Wenn diese Beziehung nicht klappt, gehe ich ins Kloster.

Ein schöner Fluchtweg, was sich jedoch erst im Nachhinein herausstellte. Ich begab mich in ein Kloster in Deutschland für ein Schweigeretreat. Der Meditationslehrer war Mönch und katholischer Priester aus der Schweiz. Schon von klein auf habe ich mich oft in die Lehrer verliebt. Meine Seele wusste ja, dass mein Zwilling eines Tages als ausbildende Kraft vor mir stehen würde. Also meinte ich auch jetzt, in ihm diesen gefunden zu haben.

Jetzt noch einmal spüre ich das Innere Kind, das ständig auf der Suche war nach seinem wahren Familienangehörigen, seinem Seelengeschwister. Die Unschuld selbst, jedoch in einem ansehnlichen Frauenkörper, geistig und intellektuell breit gefächert geschult.

Die Kombination war perfekt. Im tiefsten Geiste waren wir eine Einheit. Das war die Vollkommenheit zweier Seelen, die vom „Zuhause" wussten, doch waren die in diese Inkarnation miteingebrachten Blockaden zu stark, für eine physische Begegnung. Auch war der Zeitgeist für Seelenverschmelzung noch nicht reif.

Wie immer, bei dieser Geschichte wie auch in meiner beruflichen und geistigen Tätigkeit, ging ich über die Grenzen hinaus. So weit, bis mich das Burnout-Syndrom einholte und ich längere Zeit meiner geliebten Arbeit in Energetischer Medizin nicht mehr nachgehen konnte. Nach meiner Erkenntnis heute habe ich meinem Körper dafür gedankt, dass er keinen physischen Schaden genommen hat angesichts dieser riesigen Belastung.

Nach langer Odyssee durch körperliche Energielosigkeit verhalf mir mein sich ständig erweiterndes geistiges Bewusstsein zum Mut, ein Klärungsgespräch zu verlangen. Wie das ausfiel, war vorbestimmt. Wieder einmal lag es an mir, eine Trennung vorzunehmen. Ich „wusste, dass wir die „Große Liebe auf Erden zu leben haben, und nichts konnte mich davon abhalten, nach Ihr zu suchen. Wenn er es nicht war, dann jemand anders.

Mein Therapieangebot enthielt unter anderem Lösungsprozesse, also war ich an der Quelle, um eine solche zu vollbringen.

Bald nach dieser Loslösung bekam ich die Nachricht, dass sich unser Freund von dieser Welt verabschiedet hatte, was ich sicher nicht ahnte, mich aber auch nie verwundert hat. In diesem Stadium der spirituellen Entwicklung, in der wir uns befanden, ist es ein „Muss, Blockaden aufzulösen, da wir sonst das ganze System des Großen Plans behindern. Mir ging es gut, da ich um seine Freiheit wusste. Auch ich war frei und konnte meine Idee loslassen, für längere Zeit in ein Kloster in Afrika zu gehen. Ein lieber Freund sagte mir vehement, dass ich genug Leben im Kloster verbracht habe. Also konnte ich meinem „Wahren Weg folgen.

Bei dieser Niederschrift ist es noch einmal ein Loslassen, und ich spüre, wie tief wir beide darin gefangen waren.

Nichts, was ich auf meinem Lebensweg erlebt habe, möchte ich missen, und all den Menschen, denen ich begegnet bin und die mir geholfen haben, möchte ich hiermit meinen Dank ausdrücken.

Am 6. Juni dieses Jahres ist meine Mama von uns gegangen. Zusammen mit meinen Geschwistern durfte ich sie hinüber begleiten, und er, der ihr Vorangegangene, hat sie drüben empfangen. Ist das nicht ein tolles Geschenk? Die Liebe zwischen uns konnte erst fließen, nachdem er seine einengende irdische Kleidung abgestreift hatte.

Nun, meine Herzblockade war dadurch immer noch nicht gelöst. Ich spürte aber, dass ich kurz davor stand.

BEDINGUNGSLOSE LIEBE

Vor sieben Jahren ist mein Hund Sändi von mir gegangen. Wir haben vierzehn Jahre miteinander verbracht. Zwischen uns hatte die bedingungslose Liebe fließen können. Hunde kennen und leben bedingungslose Liebe. Mit seinem Tod hatten meine Herzprobleme begonnen. Zum Glück blieben sie auf energetischer Ebene.

EIN NEUER SCHRITT

Anfang September dieses Jahres wurde ich durch eine Freundin auf ein Transformationsseminar aufmerksam gemacht. Als sie mir dessen Sinn erklärte, dachte ich, so weit bin ich im geistigen Bereich bereits gekommen, das brauche ich nicht mehr. Da ich aber nach meinem Zusammenbruch mit großem Respekt begonnen habe, authentisch zu leben, das heißt absolut nur noch auf mein Herz zu hören, hat mich dieses dann doch zum Einführungsabend geführt. Anderntags meldete ich mich für Berlin an.

Mich interessierte die Methode, und ich „wusste", dies würde mein Quantensprung sein. Und er wurde es. Bei mir kamen in diesen Tagen solch starke Gefühle von Kraft und Liebe hoch, wie ich sie noch nie erlebt hatte.

Es gibt einen weisen Satz, der sagt: „Nicht verstehen behindert das normale Denken."

Nachdem ich nun verstanden habe, weiß ich, warum ich das Kreisen meiner Gedanken auf keinste Weise jemals zum Stillstand bringen konnte.

29. September 2002

Ich fühle mich erleuchtet und erleichtert. Der Grund dafür ist: Ich habe mir in diesem Seminar gut eingeprägt, dass der Mensch einen freien Willen hat. So bewusst war mir dies zuvor noch nie gewesen.

Ich habe den freien Willen für alles, was ich tue in meinem Leben. Mein Wille ist, mein höchstes, mir innewohnende Potenzial zu leben.

30. September 2002

DIE HÖCHSTE KRAFT HAT DAS SAGEN

Heute bekomme ich die geistige Information, dass es Annys und meine Mission ist, nach Tibet zu gehen. Eben diesen Sommer habe ich mich entschieden, auf Teneriffa Seminare für Qi Gong aufzubauen. Seit ich mein Leben damals bei meinem körperlichen Einbruch komplett übergeben habe, ist jedoch meine Devise, da wo „Es mich hinführt, da will ich „Sein.

1. Oktober 2002

WENN ALLE SEELEN SIND, IST NUR NOCH SEIN

Ich erkenne, dass mein Herzschmerz der Weltschmerz ist und ich diesen durch mein Sein in Tibet heilen kann. Es drängt mich, dahin zu gelangen und es gilt, alles loszulassen und zu regeln. Es ist nur noch die Regelung, innerlich losgelassen habe ich bereits.

Ich habe meinen Seelenzwilling gefunden, was Vollkommenheit heißt. Nur so ist es möglich, in den Höchsten Energien auf dieser Erde, noch im menschlichen Körper, zu leben.

Ich habe mich vom Fortgeschrittenenkurs abgemeldet und der Sekretärin gesagt, ich hätte meinen Quantensprung gemacht, würde nach meinem Herzen leben und werde nach Tibet gerufen.

Eine Phase, die Lebensblockaden erzeugt, erfolgte. Die Sekretärin meinte, ich müsste den Fortgeschrittenenkurs besuchen, damit die Zukunft auf mich zukommen könne. Mein Herz begann zu reagieren, da mein Liebesenergiefluss wieder gestoppt werden wollte, da genau dieser Prozess, des Herholens der Zukunft, eben bei mir aktiviert war. So ließ man sich seit jeher äußere Zwänge auferlegen.

Ich bin dankbar dafür, dies eindeutig erkannt zu haben. Jetzt gehe ich mit noch mehr Elan und großer Sicherheit meinem Endziel auf dieser Erde entgegen. Ich konnte sie überzeugen und sie hat mir gratuliert. Ich wünsche ihr, dass auch sie bald die Erleuchtung findet.

12. Oktober 2002

Für mich ist es Offensichtlichkeit und die absolute Wahrheit, zu gegebener Zeit mit meinem Seelenzwilling Anny in unserer Heimat Tibet zu Sein.

15. Oktober 2002

AM ENDE IST LIEBE

Präsentes Leben. Dieser Augenblick ist das Leben. Reinheit, Klarheit, Bewusstheit, Liebe.

1. November 2002

ADAM UND EVA WAREN EINE EINHEIT

Im April dieses Jahres habe ich notiert, dass ich zwei Herzschläge in mir spüre. Nun weiß ich, warum. Ich war meinem Seelenzwilling Anny schon sehr nahe, und dies ist der Auslöser.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Zwillings-Flammen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen