Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion: Produktionsmanagement für Führungskräfte
Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion: Produktionsmanagement für Führungskräfte
Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion: Produktionsmanagement für Führungskräfte
eBook270 Seiten1 Stunde

Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion: Produktionsmanagement für Führungskräfte

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Die klare Rollen- & Verantwortlichkeitsregelung in einem produktivem Unternehmen ist essentiell für den Erfolg und der nachhaltigen, kontinuierlichen Weiterentwicklung.
Potentiale in Mitarbeitern zu erkennen ist nichts, was im „Supermarkt für Führungskräfte“ gekauft werden kann.
Und sind es nicht meistens die simplen „Dinge“, welche funktionieren und erfolgreich umzusetzen sind?

Vom Leitbild über die Strategien bis zum Aktionsplan an der Linie müssen Ziele transparent vereinbart, kontrolliert und eingefordert werden. Einfache und klare Strukturen in einem transparentem und teamorientiertem Umfeld motivieren Mitarbeiter Ziele zu erreichen, bzw. zu übertreffen.
Ebenso ist es essentiell, dass alle Rollen innerhalb der Organisation klar definiert sind. Noch mehr, dass diese Verantwortlichkeiten auch konsequent eingefordert werden.
Und wie auch in anderen Themen kommt es auch hier wieder einmal auf das wichtigste Gut in einer Organisation an – dem Menschen.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum6. Sept. 2013
ISBN9783848269112
Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion: Produktionsmanagement für Führungskräfte
Vorschau lesen
Autor

Marcus Karl Haman

Marcus Karl Haman, MSc In his profession Marcus Karl Haman, MSc was able to gain experience from the bottom up. He started as an trainee in electric and became plant manager, director, COO and CEO of leading companies within an productive environment several years later. He developed his knowledge in international companies like General Motors, SIEMENS or within the Coca-Cola system. For further information please visit following website: www.haman.at

Mehr lesen von Marcus Karl Haman

Ähnlich wie Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion

Titel in dieser Serie (6)

Mehr anzeigen

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Rollen & Verantwortlichkeiten in der Produktion - Marcus Karl Haman

    folgend.

    VORBEREITUNG / DAS MODELL

    Da es hierbei um einen Change Management Prozess handelt, welcher das Ziel hat die Organisationsstruktur in der Produktion zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern, ist es sinnvoll und ratsam dies in einem Projektrahmen umzusetzen. Dieser Rahmen hilft den Mitarbeitern, welche die Aufgabe haben umzusetzen, sich jederzeit zu Recht zu finden. Auch ein definierter Start und ein definiertes Ende wird sehr deutlich ersichtlich. Die Struktur eines Projektes zeigt auch die Einbindung aller Beteiligten und welchen Stellenwert dies in der Organisation hat.

    Somit findet zur Unterstützung das 5 Stufen Modell eine gute Anwendungsmöglichkeit. Dieses Modell wurde entwickelt um einen „roten Faden, also eine Art „Guideline in übergeordneter Form zur Unterstützung zur Verfügung zu stellen.

    Das Modell kann für jeden Abschnitt, oder für den gesamten Prozess, angewendet werden. Dies ist jeder Organisation selbst überlassen.

    DAS 5 STUFEN MODELL

    Das 5 Stufen Modell beinhaltet folgende Schritte / Stufen:

    Schritt 1 - Abgrenzung

    Schritt 2 - Analyse

    Schritt 3 - Ausarbeitung der Verbesserungspotentiale

    Schritt 4 - Umsetzung der Verbesserungspotentiale

    Schritt 5 - Review und KVP (Kontinuierlicher Verbesserungs-Prozess)

    Zur Vorbereitung sind vor allem die Schritte 1 und 2 wesentliche Bausteine, um effizient den Schritt 3 umsetzen zu können.

    Abbildung 2 - 5 Stufenplan

    Da in diesem Buch nicht alle Bereiche einer Organisation im produktiven Umfeld behandelt werden, wird nur die Produktion als Beispiel herangezogen. Unter der Produktion werden alle direkten Mitarbeiter verstanden, also alle Mitarbeiter, welche direkt an der Wertschöpfung des Produktes beteiligt sind und deren Führungskräfte.

    Dies sind folgende Rollen:

    Produktionsmitarbeiter / Maschinenbediener / Anlagenführer

    Vorarbeiter der Produktion / Teamsprecher / Linienleiter

    Abteilungsleiter der Produktion / Produktionsmeister

    Produktionsleiter und

    Werksleiter

    Je nach Größe der Organisation ist die eine oder andere Ebene vorhanden oder nicht.

    DIE ORGANISATIONSSTRUKTUR

    Die Organisationsstruktur, wird in Form eines Organisations-Charts visuell dargestellt und kommuniziert. Das Organisationschart, kurz „Org-Chart genannt, hilft mit seiner Darstellung Klarheit in den Themen „Struktur und Rollen im Unternehmen visuell darzustellen.

    Als Beispiel wird eine typische flache Struktur einer im automotiven Bereich agierende Organisation herangezogen.

    Abbildung 3 - Organisationsstruktur

    Eine Struktur aufzuzeigen, bzw. schriftlich festzuhalten ist nicht die Schwierigkeit. Es ist vielmehr die Zuteilung der Verantwortlichkeiten und die Vergabe der Rollen und Aufgaben an die richtigen Mitarbeiter, welche das Unterfangen schwierig gestaltet. Hierbei sollte Zeit nicht die Priorität darstellen. Die Zeit um eine professionelle und „saubere", auf Fakten basierende Lösung zu finden, ist sehr gut investiert und hilft umso mehr effizient und effektiv die Organisation voran zu bringen.

    Potentiale in Mitarbeitern zu erkennen ist nichts, was im „Supermarkt für Führungskräfte" gekauft werden kann.

    Es ist keine Option, bzw. kein Extra, welches einfach hinzugefügt werden kann. Es verhält sich wie mit dem Kochen, entweder man hat die Gabe gut zu kochen, oder eben nicht. Um erfolgreich als Führungskraft agieren zu können, ist die Potentialerkennung mehr als nur ein Vorteil. Ein weiterer Punkt ist auch die kulturelle Ausrichtung. Mitarbeiter in leitenden Funktionen, welche auf der sachlichen Ebene agieren, werden ungenutzte Potentiale erkennen und diese mit dem Ziel der kontinuierlichen und nachhaltigen Verbesserung fördern und fordern. Eine teamorientierte Führungskultur hilft sehr, um lösungsorientiert zu agieren.

    Der Unterschied zwischen sachlicher und persönlicher Ebene, wird in der Denkweise ersichtlich. Menschen, welche in Problemen denken, werden meistens auf der persönlichen und Personen welche in Lösungen denken, mehrheitlich auf der sachlichen Ebene agieren und handeln. Führungskräfte welche auf der persönlichen Ebene agieren, werden mehr auf die persönlichen Ziele der Führungskraft ihr Augenmerk legen. Ebenso wird verstärkt auf die Gründe eingegangen warum es nicht möglich ist und die Lösung eher in den Hintergrund

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1