Finden Sie Ihren nächsten buch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
Bluthochdruck: Therapie ohne Nebenwirkungen

Bluthochdruck: Therapie ohne Nebenwirkungen

Vorschau lesen

Bluthochdruck: Therapie ohne Nebenwirkungen

Länge:
70 Seiten
22 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 4, 2013
ISBN:
9783732265206
Format:
Buch

Beschreibung

Die Broschüre "Bluthochdruck - Therapie ohne Nebenwirkungen" enthält einen Vortrag, der die praktischen Erfahrungen des Autors widerspiegelt, die er im Sinne "Hilfe zur Selbsthilfe" gerne weitergibt. Bluthochdruck ist in den meisten Fällen ein "soda-Bluthochdruck", der ist einfach "so da" ist, für den die Schulmedizin keine Erklärung hat. Sie nennt ihn "essentiell" und behandelt ihn mit chemischen Medikamenten, deren Verordnungszahlen in den letzten Jahren um 200 % zugenommen haben. Jeder zweite über 55 Jahre nimmt u.a.Betablocker, ACE- Hemmer und wenn das nicht reicht, auch noch Entwässerungsmittel, Anticholesterinsenker und damit der Magen nicht rebelliert, vorsorglich Magensäurenblocker, ein ungeahntes Geschäft.
Es geht auch anders! Informieren, verstehen, selbst handeln, der Eigenregulation des lebenden System Mensch eine Chance geben, statt ein Leben lang Chemie schlucken, die auf Dauer ins chronische Siechtum führt.
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 4, 2013
ISBN:
9783732265206
Format:
Buch

Über den Autor

Geb.1940, Studium des Bauwesens an der TU Braunschweig, Dipl. Ing., Tätigkeit im Auslandsstraßenbau bei einer Ingenieurgesellschaft. Leitender Beamter in einem Landesministerium für Wirtschaft und Verkehr. 1975-1980 Studium Naturheilkunde u.a. bei Dr. Gerhard Ohlenschläger, Frankfurt, und seitdem bis 1999 nebenberufliche Praxis als Heilpraktiker. Seit 2002 Vorträge. 2003 Mitbegründer des Butjadinger Forum Naturheilkunde und Medizin. Buchautor und Beratungen zur Selbsthilfe auf Grundlage der Mayr-Diagnostik und Therapie.


Ähnlich wie Bluthochdruck

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Bluthochdruck - Gerhard Bruns

Verdauung

Der „Soda"- Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck, sehr geehrte Damen und Herren, steht die Frage im Raum: „Gibt es eine Therapie ohne Nebenwirkungen?"

Wenn man diese Frage stellt, geht man automatisch von der Tatsache aus, dass in den meisten Fällen blutdrucksenkende Medikamente verschrieben und genommen werden und solche mit Nebenwirkungen, also ungewollten negativen Effekten.

Und so ist es auch in den meisten Fällen.

Denn laut Wikipedia handelt es sich in 90% der Fälle von Bluthochdruck um einen sogenannten „essentiellen Bluthochdruck, auch „Primärer Bluthochdruck genannt, bei dem man keine Ursache, keinen Organschaden finden kann.

Abb. 1

Man könnte ihn auch den „Soda- Bluthochdruck nennen, der ist einfach nur „so da, ohne dass die Schulmedizin weder bisher Angaben über die Entstehung noch klare Vorgaben für eine Ursachenbekämpfung benennen kann.

Bluthochdruck ist auf Dauer gefährlich

Aber Bluthochdruck ist auf Dauer gefährlich. Deshalb wird - und muss auch!- der essentielle Bluthochdruck mit chemischen Mitteln gesenkt werden, ohne allerdings die Ursachen beheben zu können.

Abb. 2

Wenn die Mittel jedoch abgesetzt werden, dann steigt logischerweise der Druck auch wieder an, weil eben die Ursache nicht behoben werden konnte.

Diese Behandlungsweise mit chemischen Mitteln senkt nicht nur den Blutdruck, sondern sie erzeugt auch Nebenwirkungen! Früher hieß das so, heute nennt man es harmlos klingender: „Unerwünschte Wirkungen".

Arzt und Patient müssen gemeinsam das Risiko abwägen

Wie auch immer man es nennt, wichtig ist, dass sowohl der Arzt als auch der Patient gemeinsam die Risiken abwägen

Der Arzt muss dem Patienten unbedingt sagen, dass die so erzeugte Blutdrucksenkung keine Heilung darstellt und dass es Nebenwirkungen gibt, die aber wegen des höheren Risikos durch den Bluthochdruck in Kauf genommen werden.

Dem Patienten sollte deswegen klar sein oder erklärt werden, dass er, der Patient selbst, etwas tun muss für seine Gesundheit, hier: gegen seinen Bluthochdruck.

Zum Beispiel damit, dass der Patient Bauchfett im wahrsten Sinne des Wortes abarbeitet, denn

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Bluthochdruck denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen