Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Camus in 60 Minuten

Camus in 60 Minuten

Vorschau lesen

Camus in 60 Minuten

Bewertungen:
4/5 (1 Bewertung)
Länge:
99 Seiten
34 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 23, 2015
ISBN:
9783738671285
Format:
Buch

Beschreibung

Albert Camus war schon zu Lebzeiten als erfolgreicher Schriftsteller, Philosoph und Frauenheld eine Legende. Seine philosophische Entdeckung ist bis heute eine Provokation. Denn wie alle großen Philosophen stellte Camus die Frage nach dem Sinn des Lebens. Doch seine Antwort fällt völlig aus dem Rahmen. Natürlich wird die Sinnfrage seit jeher unterschiedlich beantwortet. Für Platon ist es das Gute, das die Welt im Innersten zusammenhält; für Hegel der Weltgeist, für Marx die Produktionsverhältnisse, für Sartre die Freiheit, für Nietzsche der Wille zur Macht und für Habermas die Entfaltung der kommunikativen Vernunft. Im Grunde gibt jeder Philosoph eine eigene Antwort auf die Sinnfrage. Nicht so Camus. Er hat keine. Schlimmer noch, er gibt eine Antwort, aber diese ist äußerst ernüchternd. Auf die Frage „Was ist der Sinn des Lebens?“ entgegnet er schlicht und einfach: Es gibt keinen. Das Leben ist absurd.

Wir planen zwar immer voraus und treffen Entscheidungen, letztlich aber hängt unser ganzes Leben dann doch von einer Reihe von Zufällen ab, die wir nicht beeinflussen können. Auch gibt es kein wirkliches Ziel. Unsere Aufgabe ist es aber, stolz und unverzagt weiterzuleben. Camus vergleicht das Leben des Menschen mit dem Mythos von Sisyphos. Dieser versucht unermüdlich, eine Kugel den Berg hinaufzuschieben, obwohl sie ihm immer wieder herunterrollt. Doch gerade in diesem scheinbar sinnlosen und absurden Tun liegt die Chance auf ein erfülltes Leben. Camus verrät uns, wie wir mit der Absurdität leben können. Wir müssen uns, so Camus, Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.

Das Buch „Camus in 60 Minuten“ erklärt anhand ausgewählter Zitate und Beispiele die Theorie des Absurden, wie sie uns Camus selbst in seinen philosophischen Hauptwerken „Der Mythos des Sisyphos“ und „Der Mensch in der Revolte“ präsentiert. In dem Kapitel „Was nützt uns Camus‘ Entdeckung heute?“ wird der von ihm empfohlene „absurde Lebensstil“ beschrieben. Camus schillernde Beispiele von absurden Lebensentwürfen und seine Vorschläge, wie man dem Absurden am besten begegnet und ein Leben ohne Gott und ideologische Orientierung führt, sind gerade in modernen Gesellschaften von kraftvoller Aktualität.

Das Buch ist in der beliebten Reihe „Große Denker in 60 Minuten“ erschienen.
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 23, 2015
ISBN:
9783738671285
Format:
Buch

Über den Autor

Dr. Walther Ziegler ist promovierter Philosoph und Hochschullehrer. Als Auslandskorrespondent, Reporter und Nachrichtenchef des Fernsehsenders ProSieben produzierte er Filme auf allen Kontinenten. Seine Reportagen wurden mehrfach preisgekrönt. Von 2007 bis 2016 bildete er in München junge TV-Journalisten aus und leitete eine University of Applied Sciences für Film- und Fernsehstudiengänge. Er ist zugleich Autor zahlreicher philosophischer Bücher. Als langjährigem Journalisten gelingt es ihm, das komplexe Wissen der großen Philosophen spannend und verständlich auf den Punkt zu bringen.


Ähnlich wie Camus in 60 Minuten

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Camus in 60 Minuten - Walther Ziegler

Dank an Rudolf Aichner für seine unermüdliche und kritische Redigierung, Silke Ruthenberg für die feine Grafik, Angela Schumitz, Lydia Pointvogl, Eva Amberger, Christiane Hüttner, Dr. Martin Engler für das Lektorat und Dank an Prof. Guntram Knapp, der mich für die Philosophie begeistert hat.

Inhalt

Camus´ große Entdeckung

Camus´ Kerngedanke

Das Gefühl der Absurdität

Selbstmord als Flucht aus der Absurdität

Religion – die zweite Flucht

Ideologie - die dritte Flucht

Aufrichtigkeit angesichts der Absurdität

Der Mythos des Sisyphos

Die Revolte als Lebenshaltung

Was nützt uns Camus´ Entdeckung heute?

Mit der Absurdität leben – sich von bürgerlichen Regeln befreien

Absurde Lebensstile: Schauspieler und Verführer

Das richtige Maß finden

Gelassenheit angesichts der Unvorhersehbarkeit des Lebens

Zitatverzeichnis

Camus´ große Entdeckung

Die philosophische Entdeckung von Camus (1913-1960) ist auch heute noch eine Provokation. Denn wie alle großen Philosophen stellte Camus die Frage nach dem Sinn des Lebens. Doch seine Antwort fiel völlig aus dem Rahmen.

Natürlich wird die Sinnfrage seit jeher unterschiedlich beantwortet. Für Platon ist es das Gute, das die Welt im Innersten zusammenhält; für Hegel der Weltgeist, für Marx der Klassenkampf, für Sartre die Freiheit, für Nietzsche der Wille zur Macht und für Habermas die Entfaltung der kommunikativen Vernunft. Im Grunde gibt jeder Philosoph eine eigene Antwort auf die Sinnfrage. Nicht so Camus. Er hat keine. Schlimmer noch – er gibt eine Antwort, aber diese ist äußerst ernüchternd. Auf die Frage „Was ist der Sinn des Lebens?" entgegnet er schlicht und einfach: Es gibt keinen. Das Leben ist absurd:

Doch Camus wäre kein Philosoph, würde er sich mit der bloßen Feststellung der Sinnlosigkeit des Lebens begnügen. Tatsächlich begründete er seine pessimistische Einschätzung mit vielen Beispielen. Zudem nahm er die Absurdität der Welt zum Ausgangspunkt für eine ganze Reihe interessanter Überlegungen. So stellte er unter anderem die radikale Frage, ob man sich angesichts der Absurdität der Welt nicht konsequenterweise das Leben nehmen müsse: Ist der Selbstmord die logische Schlussfolgerung aus der Erfahrung der Sinnlosigkeit? Oder muss man mit dem Gefühl des Absurden weiterleben? Wenn ja – wie soll das gehen?

Camus beantwortet diese Fragen in seinen beiden philosophischen Hauptwerken: „Der Mythos des Sisyphos und „Der Mensch in der Revolte. Beide Bücher sind essayistisch geschrieben und unterscheiden sich deshalb vom trockenen und analytischen Stil klassischer Philosophen. Camus selbst sah sich ohnehin mehr als Schriftsteller. Seine Erfahrung des Absurden spiegelt sich daher auch in seinen Romanen wider, für die er 1959 den Literaturnobelpreis

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Camus in 60 Minuten denken

4.0
1 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen