Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Suizid III: Mehr oder weniger erotische Gedichte und Balladen
Suizid III: Mehr oder weniger erotische Gedichte und Balladen
Suizid III: Mehr oder weniger erotische Gedichte und Balladen
eBook102 Seiten25 Minuten

Suizid III: Mehr oder weniger erotische Gedichte und Balladen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Zeitgenössische Lyrik - aber eben keine "moderne" Lyrik, so will der Autor sich verstanden wissen. Er ist ein begeisterter Verehrer Theodor Fontanes, und so tendiert er eher zur Ballade. Seine Reime erzählen Geschichten, in die man sich hinein versenken kann, erzählen von einem interessanten Leben, von Sehnsucht, Begehren und Schmerz. Dabei ist der Titel Suizid reine Provokation, denn es wird von prallem Leben berichtet, trotz aller wiederkehrenden Rückschläge.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum2. Juni 2015
ISBN9783739289823
Suizid III: Mehr oder weniger erotische Gedichte und Balladen
Vorschau lesen

Mehr von Uwe Schmidt lesen

Ähnlich wie Suizid III

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Suizid III

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Suizid III - Uwe Schmidt

    Dir

    Auf dem Weg nach Schmarsow

    Stille lastet schwer,

    über der Landschaft.

    Ab und an schreit ein Halm,

    auf der Tau benetzten Wiese.

    Die Trauerweide nickt wissend

    und taucht dabei wippend

    ihre Zweige in den Bach,

    sie macht Morgentoilette.

    Ich gehe auf Schmarsow zu,

    Sand knirscht unter meinen neuen Schuhen,

    die schmerzhaft sich

    in meine Fersen beissen.

    Ein mutiges Fröschlein,

    nicht grösser als eine zwei Euro Münze,

    kreuzt mutig meinen Weg,

    kreuzt mutig unter meinen Schuhen hindurch,

    nicht ahnend, wie nahe am Tode vorbei,

    er gerade gehüpft ist.

    Vor mir, taucht hinter der Kurve

    der alte Milchwagen auf, der rostige,

    der den Krähen als Tränke dient

    und den Wildtauben als Landeplatz.

    Wildtauben?

    Die Kropftaube und der Dragoner

    und die beiden Schneeweissen

    sehen eher aus,

    als wären sie aus dem

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1