Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Ernährung und Wirkung
Ernährung und Wirkung
Ernährung und Wirkung
eBook59 Seiten27 Minuten

Ernährung und Wirkung

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Aus fachlicher Sicht ist Ernährung weder Genuss, Freude noch Zeitvertreib. Die Nahrungsaufnahme dient allein dem Zweck der Aufrechterhaltung körperlicher Funktionen. Jedes Organ, jede Zelle unseres Körpers benötigt bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, um einwandfrei funktionieren zu können.
Dieser Ratgeber beschreibt, wie wir mit der richtigen Ernährung unseren Körper gesund erhalten können.
Mit Lebensmitteltabelle.
SpracheDeutsch
HerausgeberXinXii
Erscheinungsdatum11. Nov. 2012
ISBN9783957035080
Ernährung und Wirkung
Vorschau lesen

Mehr von Margarita Atzl lesen

Ähnlich wie Ernährung und Wirkung

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Ernährung und Wirkung

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Ernährung und Wirkung - Margarita Atzl

    © Magnolia Entspannung

    Entspannungstrainerin Margarita Atzl

    Wiedtalstraße 28

    53547 Roßbach Kreis Neuwied

    Web: http://www.magnolia-entspannung.de

    E-Book Distribution: XinXii

    www.xinxii.com

    Ernährung und Wirkung

    Mit Nährstoffen gegen Beschwerden

    Inhaltsverzeichnis

    Einleitung

    Zucker und Zucker

    Lebensmittelzusatzstoffe

    Lebensmittel allgemein

    Allergie

    Appetitlosigkeit

    Arthrose

    Asthma

    Atembeschwerden

    Blutarmut

    Blutzucker

    Cholesterin

    Darmträgheit

    Erkältung

    Falten

    Gedächtnisschwäche

    Gicht

    Haarausfall

    Hautbildstörungen

    Herzrhythmusstörungen

    Konzentrationsstörungen

    Kreislaufstörungen

    Müdigkeit

    Muskelschwäche

    Pigmentstörungen

    Rheuma

    Schilddrüsenüberfunktion

    Schilddrüsenunterfunktion

    Sehstörungen

    Verdauungsstörungen

    Wasseransammlung

    Fruchtsäfte und Wirkung

    Karottensaft

    Orangensaft

    Ananassaft

    Cranberrysaft

    Granatapfelsaft

    Ernährung und Gewichtsreduzierung

    Lebensmitteltabellen

    Bioanbau oder konventioneller Anbau?

    Gewichtsreduzierung und Ausnahmen

    Gewichtsreduzierung durch autogenes Training

    Einleitung

    Aus fachlicher Sicht ist Ernährung weder Genuss, Freude noch Zeitvertreib. Die Nahrungsaufnahme dient allein dem Zweck der Aufrechterhaltung körperlicher Funktionen. Jedes Organ, jede Zelle unseres Körpers benötigt bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, um einwandfrei funktionieren zu können.

    Fettlösliche Vitamine A, D, E und K werden im Körper gespeichert, daher besteht die Gefahr einer Überdosierung.

    Wasserlösliche Vitamine hingegen werden bei Überschuss vom Körper ausgeschieden und müssen daher täglich aufgenommen werden.

    Chemisch hergestellte Nährstoffe, wie sie oft in Tabletten-oder Brausetablettenform angeboten werden, können die biologischen Nährstoffe nicht ersetzen, da sich die molekulare Struktur unterscheidet und dadurch eine vollständige Zellandockung nicht gewährleistet ist. Aber chemische Nährstoffe dienen zur Nahrungsergänzung, aber Vorsicht, dabei besteht bei den fettlöslichen Vitaminen immer die Gefahr einer Überdosierung.

    Zucker und Zucker

    Wir haben einmal den Industriezucker, welcher dem Körper sofort zur Verfügung steht, da er nicht vorher durch den Stoffwechsel aufgespalten werden muss.

    So schnell, wie er ins Blut übergeht, baut er sich auch wieder ab, hinterlässt einen niedrigeren Blutzuckerspiegel und Heißhunger. Dies wird als Glukosemangel bezeichnet und macht sich auch durch Konzentrationsstörungen bemerkbar, da das Gehirn die Glukose dringend benötigt.

    In Früchten sowie in Stärkeprodukten ist ebenfalls Zucker enthalten. Dieser muss aber vorher vom Stoffwechsel vorbereitet werden, bevor er dem Körper zur Verfügung steht. Dieser Zuckerstoff hält länger an und baut sich langsamer ab. So bleiben Organe insbesondere das Gehirn lange mit Glukose versorgt.

    Aus diesem Grund

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1