Start Reading

Johan Jakob von Döbeln - ein schwedischer Adliger aus Rostock - und die Begründung der Bibliotheca Döbeliana Lundensis 1718

Ratings:
76 pages58 minutes

Summary

Johann Jacob Döbelius d. J. (1674-1743) hatte einen eindrucksvollen Lebensweg, den dieses Buch nachzeichnet. Der noch junge Sohn eines Rostocker Professors hat am Ende des 17. Jahrhunderts an der Universität Rostock Medizin studiert und mit 21 das medizinische Doktordiplom erworben, gefolgt von Studienreisen zu verschiedenen europäischen Universitäten. Durch Sturm endete eine Schiffsreise im Herbst 1696 an der schwedischen Küste, was er später als Fügung Gottes bezeichnete und dazu führte, dass er in Schweden als praktischer Arzt, Stadt- und Provinzialmedikus sowie als Jungunternehmer, dann als Medizinprofessor und Gutsbesitzer zu Ansehen und Reichtum gelangen konnte. Er begründete die Heilquelle Ramlösa bei Göteborg und wurde in den schwedischen Adelsstand erhoben. Eng verbunden mit ihm ist auch die Geschichte der „Bibliotheca Döbeliana“, die er der Lunder Akademischen Bibliothek schenke: Deren Bücher waren teils schon als Besitz des Vaters, eines Professors in Rostock, verzeichnet.

Dieses Buch erscheint ebenfalls in schwedischer Sprache unter dem Titel: „Johan Jakob von Döbeln - en svensk adelsman från Rostock - och grundandet av Bibliotheca Döbeliana Lundensis i juli 1718“.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.