Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Börsennachrichten auf den zweiten Blick: Beispiele, Beurteilung, Börsenerfolg

Börsennachrichten auf den zweiten Blick: Beispiele, Beurteilung, Börsenerfolg

Vorschau lesen

Börsennachrichten auf den zweiten Blick: Beispiele, Beurteilung, Börsenerfolg

Länge:
130 Seiten
28 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 3, 2015
ISBN:
9783739273433
Format:
Buch

Beschreibung

Jeder Aktienanleger wird Miteigentümer eines Unternehmens und investiert einen großen Teil seines Vermögens. Deshalb ist es notwendig, sich nach der Aktienauswahl, mit dem richtigen Einstieg zu beschäftigen.

Dabei fällt den Börsennachrichten eine wichtige Rolle zu. Missverstandene oder nicht beachtete Nachrichten, können dabei zu Fehlentscheidungen führen. Auch geben Börsennachrichten einen Einblick, in das Business von Unternehmen. Aus meiner Praxisarbeit heraus, habe ich 7 Arten von Nachrichten herausgefiltert.

Welche das sind und wie sie beurteilt werden, ist Gegenstand dieses Buches.
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 3, 2015
ISBN:
9783739273433
Format:
Buch

Über den Autor

Der Bankkaufmann und diplomierte Betriebswirt Jürgen Lang, Jahrgang 1963, ist seit Jahren in der freien Wirtschaft aktiv. Sein Metier sind Finanzen, Globalisierung sowie Unternehmen. Bisher war er im Aktiv- und Passivgeschäft von Banken, wie auch im Vertrieb von Versicherungen tätig. Hinzu kamen Leitungs- und Führungsaufgaben. Weitere Qualifikationen sind Rechnungsführer (Bundeswehr), Wertpapierberater, dazu noch Versicherungsfachmann. Derzeit erstellt der Wirtschaftsexperte Handlungslösungen für Investoren und Manager. Dazu nutzt er passende Analysen, Erfolgskennzahlen und sein Marktwissen. Diverse Autorentätigkeiten runden das Ganze sinnvoll ab. Für sein Engagement wurde der gebürtige Karlsruher mehrfach ausgezeichnet. Darüber hinaus unterstützt Jürgen Lang soziale Projekte. Er lebt und arbeitet als freier Business Analyst und Buchautor in Freiburg im Breisgau. juergenlang63@gmx.de


Ähnlich wie Börsennachrichten auf den zweiten Blick

Buchvorschau

Börsennachrichten auf den zweiten Blick - Jürgen Lang

Einleitung

Das vorliegende Buch listet 7 Arten von Börsennachrichten auf. Alle wurden nach Bedeutung, Praxisbezug und Wertigkeit ausgewählt. Die Branche oder das einzelne Unternehmen, spielte dabei keine Rolle. Wichtig waren mir besonders der Nachrichteninhalt sowie seine Beurteilung.

Sie erhalten insgesamt 50 Beispiele zu: „Investition, „Wachstum, „Sonstiges, „Übernahme, „Zusammenarbeit, „Rückgang und Probleme. Die Reihenfolge beginnt mit positiven und endet mit negativen Nachrichten. Eine jeweilige Beurteilung, Nachrichtenliste sowie Fazit, runden das Ganze sinnvoll ab.

Alle Börsennachrichten wurden zwischen März und Juni 2015, veröffentlicht. Neben dem Begriff Nachrichten, sind synonym auch Meldungen oder Mitteilungen richtig.

Haftungsausschluss

Alle Rechte vorbehalten, einschließlich derjenigen des auszugsweisen Abdruckes sowie der photomechanischen und elektronischen Wiedergabe. Mein Buch will keine spezifischen Anlageempfehlungen geben und enthält lediglich allgemeine Hinweise.

Autor, Herausgeber und die zitierten Quellen haften nicht für etwaige Verluste, die Aufgrund der Umsetzung Ihrer Gedanken und Ideen entstehen.

Die Nennung von Markennamen dient nur der Darstellung von Anlagemöglichkeiten in Aktien.

Börsennachrichten richtig verstehen

Eine Flut von Börsennachrichten, strömt minütlich und weltweit, auf Geldanleger ein. Meist werden nur noch aufgehübschte, extreme oder negative Nachrichten wahrgenommen. Dadurch gehen bereits zu Anfang Informationen verloren.

Grundsätzlich muss zwischen freiwilligen Mitteilungen sowie Pflichtmitteilungen unterschieden werden. Erstgenannte kommen meist von Informationsdienstleistern, Presseagenturen, Zeitungsredaktionen oder den Unternehmen selbst. Hier gibt es keine speziellen Anforderungen. Durchgesetzt hat sich mit den Jahren, eine blumige oder positivklingende Informationsdarstellung. Bei den sogenannten Ad-hoc-Mitteilungen, handelt es sich um Pflichtmitteilungen von Wertpapieremittenten. Diese müssen unverzüglich Insiderinformationen melden und auch publizieren. Die Veröffentlichungspflicht ist in § 15 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) geregelt.

„Börsennachrichten richtig verstehen oder „Nachrichten verzerrt wahrnehmen, gehören thematisch zu den häufigsten Börsenfehlern. Selbst erfahrene Geldanleger bis hin zum Profi, ignorieren gerne unliebsame Wahrheiten. Aber genau das, ist ja der Sinn von Börsennachrichten.

.

Meine 7 Börsennachrichten

Aus meiner Praxisarbeit heraus, habe ich 7 Arten herausgefiltert. Dazu zählen: „Investition, „Wachstum, „Sonstiges, „Übernahme, „Zusammenarbeit, Probleme und „Rückgang".

Von meinen 50 Beispielen, entfallen 14 auf positive, 20 auf neutrale und 16 auf negative Nachrichten. Längere Textpassagen wurden sinnvoll gekürzt.

Alle Beurteilungen beschreiben nur eine derzeitige Grundtendenz (Momentum). Börsennachrichten besitzen, wie Sie bald feststellen werden, immer positive und negative Bestandteile. Einen Königsweg gibt es nicht.

Wichtig ist zu hinterfragen, was die Nachricht genau beinhaltet und zu wessen Vorteil sie gegeben wurde. Dazu passt gut das geflügelte Wort „Cui bono?", des römischen Philosophen und Staatsmannes Cicero, aus dem Jahre 80 v. Chr.

Auch sollten Sie unbedingt die Quelle kennen und ihr auch vertrauen. Zur Sicherheit prüfen Sie alle Börsennachrichten nochmals.

Beispiele „Investition"

Börsennachrichten 1 bis 6:

Auf Einkaufstour

Fabrikeröffnung

Forschungsausgaben

Geschäftsausweitung

Milliardenauftrag

Produkteinführung

Börsennachricht 1: Auf Einkaufstour

Deutsche Wohnen kauft 6'500 Wohnungen - Finanzierung über neue Aktien 20.05.2015 09:10

FRANKFURT - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen geht wieder einmal auf Einkaufstour und braucht dafür Geld von Investoren. Nach der gescheiterten Übernahme des Konkurrenten Conwert kauft das Frankfurter Unternehmen jetzt rund 6 500 mehrheitlich in Berlin liegende Wohnungen für rund 500 Millionen Euro. Finanziert werden soll das durch die Ausgabe von 42,2 Millionen neuen Aktien, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Dadurch steigt die Zahl der Anteile um rund 14 Prozent. An der Börse wurde das im frühen Handel mit einem Abschlag von 3,6 Prozent quittiert.

Die Altaktionäre haben dabei ein Bezugsrecht auf die neuen Papiere und können für 7 gehaltene Anteile je eine neue Aktie erwerben. Der Bezugspreis für die neuen Aktien steht noch nicht fest. Das Unternehmen erwartet durch die Ausgabe der Aktien einen Erlös von 875 bis 950 Millionen Euro, was rechnerisch auf einen Bezugspreis zwischen 20,75 Euro und 22,50

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Börsennachrichten auf den zweiten Blick denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen