Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Wahrnehmen
Wahrnehmen
Wahrnehmen
eBook52 Seiten25 Minuten

Wahrnehmen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Eigentlich klingt das so selbstverständlich, dass man sich schon fragen könnte, warum ich Wahrnehmen“ als eigenes Thema ins Workbook aufgenommen habe. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber wenn ich in meinen Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre krame und zurückschaue
auf all die leidvollen Episoden oder mich an die traurigen Geschichten erinnere, die mir meine Freunde und Klienten aus ihrem Leben erzählt haben, dann stelle ich vor allem ganz oft fest: Vieles an tiefen und dunklen Tälern hätte sich unter Umständen vermeiden lassen, wenn man mit seiner Wahrnehmung ein wenig geschulter umgegangen wäre.

Nicht nur die durch eigene Muster verzerrten Realitätskonstruktionen, durch Heuristiken zwar schnell, aber doch falsch gefällten Entscheidungen oder gar die völlig getilgten „Erlebnis-Informationen“, die man Dank völlig überladenem Speicher überhaupt nicht mehr in der Lage war zu verarbeiten, mögen Grund genug sein, dass so etwas wie ein „Wahrnehmungs-Training“ sinnvoll scheint, alleine schon die mögliche Flexibilität und Wahlfreiheit, die durch ein bisschen Wahrnehmungs-Übung entstehen wird, reichen mir schon als Grund aus, das Thema Wahrnehmung ganz bewusst aufzugreifen.
SpracheDeutsch
HerausgeberXinXii
Erscheinungsdatum23. Okt. 2014
ISBN9783958305267
Wahrnehmen
Vorschau lesen

Mehr von Eike Rappmund lesen

Ähnlich wie Wahrnehmen

Ähnliche E-Books

Rezensionen für Wahrnehmen

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Wahrnehmen - Eike Rappmund

    Sammelbänden

    Wahrnehmen

    Grundlegendes

    Eigentlich klingt das so selbstverständlich, dass man sich schon fragen könnte, warum ich „Wahrnehmen" als eigenes Thema ins Workbook aufgenommen habe. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber wenn ich in meinen Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre krame und zurückschaue auf all die leidvollen Episoden oder mich an die traurigen Geschichten erinnere, die mir meine Freunde und Klienten aus ihrem Leben erzählt haben, dann stelle ich vor allem ganz oft fest: Vieles an tiefen und dunklen Tälern hätte sich unter Umständen vermeiden lassen, wenn man mit seiner Wahrnehmung ein wenig geschulter umgegangen wäre.

    Nicht nur die durch eigene Muster verzerrten Realitätskonstruktionen, durch Heuristiken zwar schnell, aber doch falsch gefällten Entscheidungen oder gar die völlig getilgten „Erlebnis-Informationen, die man Dank völlig überladenem Speicher überhaupt nicht mehr in der Lage war zu verarbeiten, mögen Grund genug sein, dass so etwas wie ein „Wahrnehmungs-Training sinnvoll scheint, alleine schon die mögliche Flexibilität und Wahlfreiheit, die durch ein bisschen Wahrnehmungs-Übung entstehen wird, reichen mir schon als Grund aus, das Thema Wahrnehmung ganz bewusst aufzugreifen.

    SinnVolle Bewusstseinsrituale

    Wie der Schein der Aufmerksamkeit Realität erschafft

    Wir Menschen haben Sinne. Wir sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen. Manch einer meint, wir hätten noch ein paar Sinne mehr. Forscher haben zum Beispiel noch einen ganz besonderen Sinn entdeckt, der uns die Paarungsabsicht unseres Gegenübers erkennen lassen soll. In der Physiologie spricht man auch vom Temperatursinn, der Schmerzempfindung, dem Gleichgewichtssinn oder der Körperempfindung. Wieder andere meinen, wir hätten noch so etwas wie einen „Über-Sinn". Ein Sinn also, der uns zum Beispiel vor Gefahren bewahrt, noch bevor wie sie bewusst wahrnehmen. Rudolf Steiner ergänzte die Liste und brachte es

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1