Mit Lesen beginnen

Bärbel Wachholz und der weiße Tatra

Bewertung:
166 Seiten2 Stunden

Zusammenfassung

Dietrich Zeise erzählt in 38 autobiografischen Geschichten vom Aufwachsen in der DDR, von der Arbeit auf Montage und dem Neuanfang im vereinten Deutschland.

Vor dem Hintergrund der politischen Entwicklung von den 50er Jahren bis in die Gegenwart lässt der Autor verpasste Lebenschancen und kuriose Begebenheiten Revue passieren. Dabei zeigt er vor allem, wie man sich von den Launen des Schicksals nicht aus der Bahn werfen lässt. So entsteht ein ungeschöntes Bild des Arbeiterlebens im sozialistischen Staat. Aber auch die Tücken der kapitalistischen Wirtschaft werden nicht ausgespart. Und am Ende erwartet den Helden noch einmal ein besonderes Abenteuer...

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.